Univ.-Prof. em. Dr. Hannes Siegrist

Emeritus

E-Mail: siegrist[at]rz[dot]uni-leipzig[dot]de
Telefon: 0341 97 35681

Raum: H2 1.14
Sprechzeiten: nach Vereinbarung


Bereich: Vergleichende Kultur- und Gesellschaftsgeschichte des modernen Europa

Zur Person

seit 10/2013
im Ruhestand

seit 2007
Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

2004/05
Forschungsprofessur am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

2003
Theodor-Litt-Preis für besonderes Engagement in der Lehre, Universität Leipzig

SS 2001
Gastprofessur, École Normale Supérieure, Rue d’Ulm, Paris und Fellow des Maison des Sciences de l’Homme, Paris

2001-2013
Vorstandsmitglied, Internationaler Promotionsstudiengang „Transnationalisierung und Regionalisierung vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart“, Zentrum für Höhere Studien/Research Academy Leipzig, Universität Leipzig

1999-2002
Studiendekan, Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Universität Leipzig

1998-2010
Stellv. Sprecher, Geistes- und Sozialwissenschaftliches Zentrum, Zentrum für Höhere Studien, Universität Leipzig

1997-2013
Geschäftsführender Direktor, Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig (rotierend)

1.1.1997-30.09.2013
Professor für vergleichende Kulturgeschichte / Europäische Moderne, Institut für Kulturwissenschaften, Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Universität Leipzig

1993-1996
Regelmäßiger Gastprofessor für vergleichende europäische Gesellschaftsgeschichte, Central European University, Budapest

1992-1996
Leiter der Arbeitsstelle für Vergleichende Gesellschaftsgeschichte, Freie Universität Berlin (gemeinsam mit Prof. Dr. J. Kocka)

1992
Habilitation, Neuere Geschichte (mit besonderer Berücksichtigung der Wirtschafts- und Sozialgeschichte), Fachbereich Geschichtswissenschaften, Freie Universität Berlin

1989-1992
Wissenschaftlicher Angestellter der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Universität Bielefeld, Sonderforschungsbereich Geschichte des neuzeitlichen Bürgertums, Prof. Dr. Chr. Klessmann.

1987/88
Fellow, Swedish Collegium for Advanced Study in the Social Sciences (SCASS), Uppsala

1986/87
Fellow, Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Universität Bielefeld

1985-1986
Jean Monnet Fellow am Europäischen Hochschulinstitut, San Domenico di Fiesole / Florenz

1980-1985
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Freie Universität Berlin, Zentralinstitut für Sozialwissenschaftliche Forschung, Arbeitsbereich Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Prof. Dr. Wolfram Fischer.

1978-1979
Wissenschaftlicher Assistent, Universität Zürich, Forschungsstelle für Schweizerische Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Prof. Dr. R. Braun.

1977
Wissenschaftlicher Angestellter, Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Universität Bielefeld, Forschungsprojekt „Recht und Entwicklung des Großunternehmens“ (Leitung: Prof. Dr. J. Kocka und Prof. Dr. N. Horn).

1976
Promotion zum Dr. phil., Universität Zürich

1967-1976
Studium der Allgemeinen Geschichte, Soziologie, Deutsche Literatur seit 1700 und Publizistik, Universität Zürich

1947
Geboren in Zofingen / Schweiz

Arbeitsgebiete

  • Gesellschafts- und Kulturgeschichte Europas (18.-20. Jahrhundert).
  • Mittelklassen, Bürgertum und Bürgerlichkeit
  • Berufsgeschichte und Geschichte der Professionalisierung
  • Unternehmen und Arbeit
  • Institutionalisierung und Verrechtlichung von Kunst und Kultur (u.a. geistiges Eigentum)
  • Geschichte des Konsums und der Populär- und Massenkultur
  • Kulturpolitik

Wissenschaftliche Funktionen / Gutachtertätigkeit / Beirat

Mitherausgeber

Wiss. Beirat

  • Primary Sources on Copyright, Cambridge
  • Centre Interdisciplinaire d’Etudes et de Recherches sur l’Allemagne (CIERA), Paris
  • Stellv. Vorsitzender, Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO), Leipzig (2000-2015)
  • Traverse. Zeitschrift für Geschichte, Zürich
  • Dialektik. Zeitschrift für Kulturphilosophie, Hamburg
  • Zeithistorische Forschungen, hg. v. Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam
  • Jahrbuch des Simon-Dubnow-Instituts für jüdische Geschichte und Kultur, Leipzig
  • Simon-Dubnow-Institut für jüdische Geschichte und Kultur, Leipzig (1999-2005)

DoktorandInnen

1. Abgeschlossene Projekte

  • Susan Baumgartl
    Geschichtspolitische Deutungen und soziales Gedächtnis – die Erinnerung an den Herbst 1989 in Leipzig Abstract
  • Luise Althanns
    Konsum im Übergang vom Plan zum Markt. Eine Studie zum sowjetisch-russischen Fall (1985-2000)
    Bielefeld, transcript Verlag 2009.
  • Stefanie Bietz
    Erbschaften im Bürgertum. Eigentum und Geschlecht in Sachsen (1865-1900)
    Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2012.
  • Eckhard Braun
    Prinzipien öffentlicher Kunstförderung in Deutschland
    Edition Umbruch. Texte zur Kulturpolitik, Band 30
    Essen, Klartextverlag 2013.
  • Anne Friedrichs
    Das Empire als Aufgabe des Historikers. Historiographie in imperialen Nationalstaaten: Großbritannien und Frankreich 1919-1968,
    Frankfurt/Main: Campus Verlag, 2011
  • Inga Gericke
    Untersuchungen zum Wissenschaftsbegriff in Geschichtsschreibung und Literatur im Frankreich des ausgehenden 19. Jahrhunderts.
    Leipzig: Leipziger Universitätsverlag 2003.
  • Eva Göbel
    Bayern in der modernen Konsumgesellschaft. Regionalisierung der Konsumkultur im 20. Jahrhundert.
    Berlin: Weißensee-Verlag 2005.
  • Falk-Thoralf Günther
    Afrika- und Lateinamerikaforschung in Deutschland zwischen Kaiserreich und Drittem Reich.
    Leipzig: Meine-Verlag 2008.
  • Nina Johanna Haltern
    Jenseits des konventionellen Kultursponsorings
    Chancen alternativer Kooperationen zwischen Unternehmen und Kulturorganisationen
    Transcript Verlag 2014
  • Enrico Hochmuth
    Industrie- und Gewerbeausstellungen in Sachsen 1824 – 1914,
    Beucha: Sax Verlag 2012.
  • Thomas Höpel
    Emigranten der Französischen Revolution in Preußen. Eine Studie in vergleichender Perspektive.
    Leipzig: Leipziger Universitätsverlag 2000.
  • Sonia Landenberger
    Markenführung als Prozess. Historische und aktuelle Entwicklungen in der Automobilindustrie am Beispiel von Jaguar und Porsche
  • Fergal Lenehan
    Europe and Intellectuals – Imagening a Europe of the Regions in 20th century Germany, Britain and Ireland.
    Trier: Wissenschaftlicher Verlag 2014
  • Isabella Löhr
    Die Globalisierung geistiger Eigentumsrechte. Neue Strukturen internationaler Zusammenarbeit 1886-1952
    Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2010.
  • Andreas Mai
    Die Erfindung und Einrichtung der Sommerfrische: Zur Konstituierung touristischer Räume in Deutschland im 19. Jahrhundert, 2003.
  • Fruzsina Müller
    Konsum in der sozialistischen und postsozialistischen Gesellschaft: Das Beispiel Ungarn
  • Katja Naumann
    Historiographische Weltordnungen in den USA. Weltgeschichte in Lehre und Forschung am Beispiel der Universitäten Chicago, Columbia und Harvard 1918-1968
  • Tim Neumann
    Die Geschichte des deutschen Boxsportverbandes der DDR
  • Juliane Scholz
    Sozial- und Kulturgeschichte des Drehbuchautors in den USA und Deutschland (1920-1970) (Arbeitstitel) Abstract
  • Manuel Schramm
    Konsum und regionale Identität in Sachsen 1880-2000. Die Regionalisierung von Konsumgütern im Spannungsfeld von Nationalisierung und Globalisierung
    (= Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Beiheft 164), Stuttgart: Steiner 2002.
  • Dorothea Trebesius
    Komponieren als Beruf. Frankreich und die DDR im Vergleich (1950-1980),
    Göttingen: Wallstein 2012
  • Valerio Verrea
    Fair Trade – the non-profit challenge to the free market. An analysis of non-profit organizations and for-profit companies competing on the Fair Trade market in Germany and Italy.
  • Andreas Zimmer
    Die Intelligenzpolitik im Kulturbund der DDR – Funktionen und Arbeitsweisen der Klubs der Intelligenz im Kulturbund der DDR in Dresden, Karl-Marx-Stadt und Leipzig

2. Laufende Projekte

  • Susanne Österreich
    Die textile Inszenierung der Geschlechterverhältnisse. Die Frauenhose im deutsch-deutschen Vergleich (1949-1975)
  • Anne Dietrich
    Südfrüchte, Rohrzucker und Kaffee aus Übersee – Der Importhandel der DDR mit den Entwicklungsländern Kuba und Äthiopien zwischen Konsumversprechen und ideologischem Anspruch
  • Wiktoria Lajter
    Transnationalisierung und Verräumlichung des kulturellen Feldes am Beispiel der transnationalen europäischen Kulturprojekte
  • Heide Lazarus
    Tanz als Beruf
  • Julia Weber
    Zeitgeschichte im Fernsehen. Der institutionell gestützte Diskurs zur Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit und die Erinnerungspraxis im Unterhaltungsmedium Fernsehen (Arbeitstitel)
  • Matthias Wießner
    Das Urheberrecht der DDR im Feld einer sozialistischen Kulturpolitik (Arbeitstitel)
    Abstract

Schriftenverzeichnis (Stand Mai 2015)

1. Monographien

  • Advokat, Bürger und Staat. Sozialgeschichte der Rechtsanwälte in Deutschland, Italien und der Schweiz (18.-20.Jh.), 2 Halbbde., Frankfurt am Main, Vittorio Klostermann 1996 (=Ius commune, Sonderheft 80, Studien zur Europäischen Rechtsgeschichte. Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Europäische Rechtsgeschichte Frankfurt am Main).
  • Pioniere der Sozialpartnerschaft. Geschichte der Angestellten-Hausverbände in der schweizerischen Maschinenindustrie, Zürich, Chronos 1985.
  • Warten und Aufrücken. Die Angestellten in der Schweiz 1870-1950, Zürich, Chronos 1985 (zusammen mit M. König und R. Vetterli).
  • Vom Familienbetrieb zum Managerunternehmen. Angestellte und industrielle Organisation am Beispiel der Georg Fischer AG in Schaffhausen 1797-1930, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht 1981 (=Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Bd. 44).

2. Herausgeberschaft/ Sammelbände

  • Property in East Central Europe. Notions, Institutions and Practices of Landownership in the Twentieth Century, New York/Oxford, Berghahn 2015 (zusammen mit D. Müller (Hg.).
  • Professionen, Eigentum und Staat. Europäische Entwicklungen im Vergleich – 19. und 20. Jahrhundert, Göttingen, Wallstein 2014 (zusammen mit D. Müller).
  • Institutionenwandel und Rechtstransfer im 20.Jahrhundert, Themenheft: der Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 61 (2012), H. 3, Marburg, Verlag Herder Institut (zusammen mit S. Troebst).
  • Konsum und Nation. Zur Geschichte nationalisierender Inszenierungen in der Produktkommunikation. Bielefeld, Transcript Verlag 2012 (zusammen mit O. Kühschelm und Franz X. Eder).
  • Kultur und Beruf in Europa. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2012 (zusammen mit I. Löhr und M. Middell).
  • Intellectual Property Rights and Globalization, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2011 (zusammen mit Isabella Löhr); zugl. Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und Vergleichende Gesellschaftsforschung, 21. Jg. (2011), H.2.
  • Entgrenzung des Eigentums in modernen Gesellschaften und Rechtskulturen, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2007 (zugleich erschienen als Doppelheft von Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung, 16. Jg. (2006), H. 5/6).
  • Europa und die Europäer. Quellen und Essays zur modernen europäischen Geschichte, Stuttgart, Steiner 2005 (zusammen mit R. Hohls und I. Schröder).
  • Probleme und Perspektiven der Europa-Historiographie, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2004 (zusammen mit R. Petri).
  • Regionalisierung europäischer Konsumkulturen im 20. Jahrhundert, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2003 (zusammen mit M. Schramm).
  • Konsum und Region im 20. Jahrhundert, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2001.
  • Zentralismus und Föderalismus im 19. und 20. Jahrhundert. Deutschland und Italien im Vergleich, Berlin, Duncker & Humblot 2000 (zusammen mit O. Janz und P. Schiera) (Deutsche Ausgabe von Centralismo e federalismo tra Otto e Novecento. Italia e Germania a confronto, Bologna, il Mulino 1997 (Annali dell’Istituto storico italo-germanico, Bd. 46)).
  • Nation and National Identity. The European Experience in Perspective, Chur, Rüegger 1999 (zusammen mit H. Kriesi, K. Armingeon und A. Wimmer).
  • Eigentum im internationalen Vergleich (18.-20. Jahrhundert), Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht 1999 (=Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Bd. 130) (zusammen mit D. Sugarman).
  • Geschichte der Konsumgesellschaft. Märkte, Kultur und Identität (15.-20. Jahrhundert) / Histoire de la société de consommation. Marchés, culture et identité (15e-20e siècles), Zürich, Chronos 1998 (=Schweizerische Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Bd. 15) (zusammen mit J. Tanner, B. Veyrassat, J. Mathieu, R. Wecker).
  • Centralismo e federalismo tra Otto e Novecento. Italia e Germania a confronto, Bologna, il Mulino 1997 (Annali dell’Istituto storico italo-germanico, Bd. 46) (zusammen mit O. Janz und P. Schiera).
  • Europäische Konsumgeschichte. Zur Gesellschafts- und Kulturgeschichte des Konsums (18. bis 20. Jahrhundert), Frankfurt am Main, Campus 1997 (zusammen mit H. Kaelble und J. Kocka).
  • Wohnungsbau im internationalen Vergleich. Planung und gesellschaftliche Steuerung in den beiden deutschen Staaten und in Schweden 1945-1990, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 1996 (zusammen mit B. Stråth).
  • Amerikanisierung und Sowjetisierung in Deutschland 1945-1970, Frankfurt am Main, Campus 1997 (zusammen mit K. H. Jarausch).
  • Professionen im modernen Osteuropa / Professions in Modern Eastern Europe, Berlin, Duncker & Humblot 1995 (=Osteuropastudien der Hochschulen des Landes Hessen, Gießener Abhandlungen zur Agrar- und Wirtschaftsforschung des europäischen Ostens, Bd. 207) (zusammen mit Ch. E. McClelland und S. Merl).
  • Nation und Emotion. Deutschland und Frankreich im Vergleich 19. und 20. Jahrhundert, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht 1995 (=Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Bd. 110) (zusammen mit E. François und J. Vogel).
  • Bürgerliche Berufe. Zur Sozialgeschichte der freien und akademischen Berufe im internationalen Vergleich, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht 1988 (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Bd. 80).

3. Aufsätze

  • Introduction, in: Siegrist, Hannes, Müller Dietmar (Hg.), Property in East Central Europe. Notions, Institutions and Practices of Landownership in the Twentieth Century, New York, Oxford, Berghahn 2015, S. 1-26 (zusammen mit D. Müller).
  • Die Regulierung kultureller Beziehungen im Zeitalter des geistigen Eigentums, in: Zeitschrift für Geistiges Eigentum/ Intellectual Property Journal, Jg.6 (2014), H. 2, S. 1-33.
  • Versprechen in der modernen Wissenschaft, in: Denkströme. Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften, H. 12, 2014, S. 9-30 (http://denkstroeme.de/heft-12/s_9-30_siegrist).
  • Vorwort, in: Hannes Siegrist / Dietmar Müller (Hg.), Professionen, Eigentum und Staat. Europäische Entwicklungen im Vergleich – 19. und 20. Jahrhundert, Göttingen, Wallstein 2014, S. 7-13 (zusammen mit D. Müller).
  • Professionelle Autonomie in der modernen Gesellschaft, Wissenschaft und Kultur. Einführung, in: Hannes Siegrist / Dietmar Müller (Hg.), Professionen, Eigentum und Staat. Europäische Entwicklungen im Vergleich – 19. und 20. Jahrhundert, Göttingen, Wallstein 2014, S. 15-38.
  • The History of Intellectual Property Rights in Modern Europe, in: Christoph Enders / Afifah Kusumadara / Anna Mrozek (Hg.), United in Diversity. Freedom, Property and Property Rights , Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2014, S. 9-28.
  • Anerkennungsprobleme positiven Rechts und dessen prekäres Verhältnis zur Freiheit, in: Corinne Michaela Flick (Hg.), Kollektiver Rechtsbruch – Gefahr für unsere Freiheit, Göttingen, Wallstein 2013, S. 35-50 (zusammen mit P. Stekeler-Weithofer).
  • Historical Perspectives on the Globalization of Intellectual Property, in: Flick, Corinne Michaela (Hg.), Who Owns the World’s Knowledge?, London, Convoco Foundation 2012, S. 187-237.
  • Geistiges Eigentum und Piraterie in historischer Perspektive, in: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ_2012-48_online H.48, S.16-20.
  • Autonomie in der modernen Gesellschaft, Wissenschaft und Kunst (18.-20..Jahrhundert), in: Udo Ebert/ Ortrun Riha/ Lutz Zerling (Hg.), Menschenbilder – Wurzeln, Krise, Orientierung, Leipzig/Stuttgart, Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig/In Kommission bei S. Hirzel 2012, S. 75-92.
  • Institutionenwandel und Rechtstransfer im östlichen Europa des 20. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 61 (2012), H. 3, S. 321-331 (zusammen mit Stefan Troebst). (Themenheft: Institutionenwandel und Rechtstransfer im 20.Jahrhundert, hg.v. Hannes Siegrist und Stefan Troebst).
  • Patentrecht im spät- und postkommunistischen Ostmittel- und Osteuropa. Nationale, regionale und globale Transformationsprozesse des Schutzes geistigen Eigentums von den 1970er Jahren bis heute, in: Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 61 (2012), H. 3, S. 378-403 (zusammen mit Cindy Daase). (Themenheft: Institutionenwandel und Rechtstransfer im 20.Jahrhundert, hg.v. Hannes Siegrist und Stefan Troebst).
  • Konsum und Nation. Einleitung (zusammen mit O. Kühschelm und Franz X. Eder), in: Oliver Kühschelm/ Franz X. Eder/ Hannes Siegrist (Hg.), Konsum und Nation. Zur Geschichte nationalisierender Inszenierungen in der Produktkommunikation. Bielefeld, Transcript Verlag 2012, S. 7-44.
  • Intellectual Property Rights between Nationalization and Globalization. Introduction, in: Löhr, Isabella, Siegrist, Hannes (Hg.), Intellectual Property Rights and Globalization, Leipzig: Leipziger Universitätsverlag 2011; zugl. Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und Vergleichende Gesellschaftsforschung., 21. Jg. (2011), H. 2, S. 7-28.
  • Globalisierung des geistigen Eigentums in historischer Perspektive, in: Flick, Corinne Michaela (Hg.), Wem gehört das Wissen der Welt, Frankfurt am Main und München: Convoco Edition/ Frankfurter Verlagsanstalt 2011, S.235-288.
  • Der Wandel des Urheberrechts im langen 20. Jahrhundert, in: Götz von Olenhusen, Irmtraud und Albrecht (Hg.), Von Goethe zu Google. Geistiges Eigentum in drei Jahrhunderten, Düsseldorf, Düsseldorf University Press 2011, S. 31-52.
  • Strategien und Prozesse der „Propertisierung“ kultureller Beziehungen. Die Rolle von Urheber- und geistigen Eigentumsrechten in der Institutionalisierung moderner europäischer Kulturen, in: Stefan Leible/ Ansgar Ohly/ Herbert Zech (Hg.), Wissen, Märkte, geistiges Eigentum, Tübingen, Mohr Siebeck 2010, S. 3-36.
  • Einführung. Konsumieren und Konsumkulturen im modernen Europa, in: Winfried Eberhard / Christian Lübke (Hg.), Die Vielfalt Europas. Identitäten und Räume, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2009, S.231-234.
  • Intellectual Property Rights, in: Akira Iriye / Pierre-Yves Saunier (Hg.), The Palgrave Dictionary of Transnational History, New York, Basingstoke, Palgrave Macmillan 2009, S. 551-554 (zusammen mit I. Löhr).
  • Kulturwissenschaften, in: Ulrich von Hehl / Uwe John / Manfred Rudersdorf (Hg.), Geschichte der Universität Leipzig 1409-2009, Bd.4, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2009, S. 760-784 (zusammen mit T. Höpel, U. Kösser).
  • Geschichte des geistigen Eigentums und der Urheberrechte. Kulturelle Handlungsrechte in der Moderne, in: Tor Halvorsen, Atle Nyhagen (Hg.), Towards a New Contract Between University and Society? A Historical Sociological Perspective on the Lisbon Strategy and EU Policies on Higher Education and Research, Bergen 2007, S. 35-55.
  • Die Propertisierung von Gesellschaft und Kultur. Konstruktion und Institutionalisierung des Eigentums in der Moderne, in: Hannes Siegrist (Hg.), Entgrenzung des Eigentums in modernen Gesellschaften und Rechtskulturen, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2007, S. 1-52.
  • Kulturelle Handlungsrechte in der Moderne. Die Geschichte des geistigen Eigentums und der Urheberrechte, in: Matthias Middell (Hg.), Dimensionen der Kultur- und Gesellschaftsgeschichte, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2007, S. 223-234 (zusammen mit I. Löhr).
  • Transnationale Geschichte als Herausforderung der wissenschaftlichen Historiografie, in: Matthias Middell (Hg.), Dimensionen der Kultur- und Gesellschaftsgeschichte, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2007, S. 40-48.
  • Comparative History of Cultures and Societies. From Cross-societal Analysis to the Study of Intercultural Interdependencies, in: Comparative Education 42 (2006), H.3, S. 377-404 (=Sonderheft 32: Comparative Methodologies in the Social Sciences. Cross-Disciplinary Inspirations, hg. von J. Schriewer, Routledge, Abingdon).
  • Geschichte des geistigen Eigentums und der Urheberrechte. Kulturelle Handlungsrechte in der Moderne, in: Jeanette Hofmann (Hg.), Wissen und Eigentum. Geschichte, Recht und Ökonomie stoffloser Güter, Bonn, Bundeszentrale für politische Bildung 2006, S. 64-80.
  • Eigentum und soziale Handlungsrechte im Übergang von der frühen Neuzeit zur Moderne. Die „Propertization“ von Gesellschaft und Geschlecht, in: Comparativ 15 (2005), H. 4, S. 97-108.
  • Einleitung: Europa und die Europäer, in: Rüdiger Hohls, Iris Schröder und Hannes Siegrist (Hg.), Europa und die Europäer. Quellen und Essays zur modernen europäischen Geschichte, Stuttgart, Steiner 2005, S. 15-23 (zusammen mit R. Hohls und I. Schröder).
  • Geistiges Eigentum im Spannungsfeld von Individualisierung, Nationalisierung und Internationalisierung. Der Weg zur Berner Übereinkunft von 1886, in: Rüdiger Hohls, Iris Schröder und Hannes Siegrist (Hg.), Europa und die Europäer. Quellen und Essays zur modernen europäischen Geschichte, Stuttgart, Steiner 2005, S. 52-61.
  • The History and Current Problems of Intellectual Property (1600-2000), in: Axel Zerdick u.a. (Hg.), E-merging Media. Communication and the Media Economy of the Future, Heidelberg, Springer 2004, S. 311-329.
  • Geschichten Europas. Kritik, Methoden und Perspektiven, in: Rolf Petri und Hannes Siegrist (Hg.), Probleme und Perspektiven der Europa-Historiographie, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2004, S. 7-14 (zusammen mit R. Petri).
  • The Professions in Nineteenth-Century Europe, in: Hartmut Kaelble (Hg.), The European Way. European Societies during the Nineteenth and Twentieth Centuries, New York, Berghahn 2004, S. 68-88.
  • Wie bürgerlich war die Bundesrepublik, wie entbürgerlicht die DDR? Verbürgerlichung und Entbürgerlichung in historischer Perspektive, in: Hans-Günther Hockerts unter Mitarbeit von Elisabeth Müller-Luckner (Hg.), Koordinaten deutscher Geschichte in der Epoche des Ost-West-Konflikts, München, R. Oldenbourg 2004, S. 207-244 (=Schriften des Historischen Kollegs, Kolloquien).
  • Geschichte und aktuelle Probleme des geistigen Eigentums (1600-2000), in: Axel Zerdick u.a. (Hg.), E-merging Media. Digitalisierung der Medienwirtschaft, Heidelberg, Springer 2003, S. 313-332.
  • Konsumkultur des 20.Jahrhunderts in regionalgeschichtlicher Perspektive. Zwischen Verräumlichung, Vergesellschaftung und Individualisierung, in: Michael Prinz (Hg.), Der lange Weg in den Überfluss. Anfänge und Entwicklung der Konsumgesellschaft seit der Vormoderne, Paderborn, Schöningh 2003, S. 478-501.
  • Die Regionalisierung der Konsumkultur in Europa, in: Hannes Siegrist und Manuel Schramm (Hg.), Regionalisierung europäischer Konsumkulturen im 20. Jahrhundert, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2003, S. 1-26 (zusammen mit M. Schramm).
  • Perspektiven der vergleichenden Geschichtswissenschaft. Gesellschaft, Kultur und Raum, in: Hartmut Kaelble und Jürgen Schriewer (Hg.), Vergleich und Transfer. Komparatistik in den Sozial-, Geschichts- und Kulturwissenschaften, Frankfurt am Main, Campus 2003, S. 263-297.
  • Juridicalisation, Professionalisation and the Occupational Culture of the Advocate in the Nineteenth and the Early-Twentieth Centuries. A Comparison of Germany, Italy and Switzerland, in: David Sugarman und Wesley Pue (Hg.), Lawyers and Vampires. Cultural Histories of Legal Professions, Oxford, Hart 2003, S. 123-150.
  • From Divergence to Convergence. The Divided German Middle Class 1945-2000, in: Olivier Zunz, Leonard Schoppa und Nobuhiro Hiwatari (Hg.), Social Contracts under Stress. The Middle Classes of America, Europe, and Japan at the Turn of the Century, New York, Russel Sage 2002, S. 21-46.
  • „Familienbetriebe/Industrielle Familienbetriebe“, in: Historisches Lexikon der Schweiz, 2001(www.hls.ch). Italienische Übersetzung in der italienischen Publikation des HLS, Bd. 1, S. 691-92 „Aziende familiari“.
  • „Rechtsanwälte“, in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), in: (e-HLS), 2001 (www.hls.ch). Französische Übersetzung in der bereits gedruckten französischen Fassung des HLS, Bd. 1, S. 640 („Avocats“).
  • John Locke in Sicht? Eigentum in historischer Perspektive, in: Reformatio 50 (2001), H. 2, S. 68-75.
  • Bourgeoisie, middle classes, history of, in: Neil J. Smelser und Paul B. Baltes (Hg.), International Encyclopedia of the Social and Behavioral Sciences (IESBS), Oxford, UK, Pergamon 2001, Bd. 2, S. 1307-1314.
  • Professionalization, Professions in History, in: Neil J. Smelser und Paul B. Baltes (Hg.), International Encyclopedia of the Social and Behavioral Sciences (IESBS), Oxford, UK, Pergamon 2001, Bd. 18, S. 12154-12160.
  • De la mise en scène de la monarchie bavaroise à la mise en scène de la consommation. La Fête de Bière de Munich (1810-1990) in: Gilbert Nicolas (Hg.). La construction de l’identité régionale, Rennes, Presses Universitaires 2001, S. 109-119 (zusammen mit E. Göbel).
  • Konsum und Alltagskultur in den neuen Bundesländern, in: Rosa-Luxemburg-Stiftung (Hg.), Ungeschehene Geschichte. Bilanz nach 10 Jahren deutscher Einheit, Schkeuditz 2001, S. 91-109.
  • Regionalisierung im Medium des Konsums, in: Hannes Siegrist (Hg.), Konsum und Region im 20. Jahrhundert, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 2001, S. 7-26.
  • Region, Regionalisierung und Regionalismus in Mitteldeutschland aus europäischer Perspektive, in: Jürgen John (Hg.), Mitteldeutschland. Begriff, Konstrukt, historische Realität, Rudolstadt, Hain 2001, S. 59-76.
  • Verrechtlichung und Professionalisierung. Die Rechtsanwaltschaft im 19. und frühen 20. Jahrhundert, in: Christof Dipper (Hg.), Rechtskultur, Rechtswissenschaft, Rechtsberufe im 19. Jahrhundert. Professionalisierung und Verrechtlichung in Deutschland und Italien, Berlin, Duncker & Humblot 2000, S. 101-124.
  • Zentralismus und Föderalismus. Strukturen und Kulturen im deutsch-italienischen Vergleich, in: Oliver Janz , Pierangelo Schiera und Hannes Siegrist (Hg.), Zentralismus und Föderalismus im 19. und 20. Jahrhundert. Deutschland und Italien im Vergleich, Berlin, Duncker & Humblot 2000, S. 9-17 (zusammen mit O. Janz).
  • Geschichte als historisch-vergleichende Eigentumswissenschaft. Rechts-, kultur- und gesellschaftsgeschichtliche Perspektiven, in: Hannes Siegrist und David Sugarman (Hg.), Eigentum im internationalen Vergleich (18.-20. Jahrhundert), Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht 1999, S. 9-30 (zusammen mit D. Sugarman).
  • Bürgerlichkeit und Antibürgerlichkeit in historischer Perspektive, in: Günter Meuter und Henrique Ricardo Otten (Hg.), Der Aufstand gegen den Bürger. Antibürgerliches Denken im 20. Jahrhundert, Würzburg, Königshausen und Neumann 1999, S. 35-50.
  • Borghesia come oggetto e soggetto della storia, in: Società e storia 21 (1998), H. 3, S. 109-121.
  • Konsum und nationale, soziale und geschlechtsspezifische Identität, in: Jakob Tanner u.a. (Hg.) Geschichte der Konsumgesellschaft. Märkte, Kultur und Identität (15.-20. Jahrhundert) Zürich, Chronos 1998, S. 165-168.
  • Das Bürgertum als Gegenstand und Subjekt der italienischen Geschichte, in: Comparativ 8 (1998), H. 2, S. 71-82.
  • Centralismo e federalismo in Italia e Germania. Strutture e culture a confronto, in: Oliver Janz, Pierangelo Schiera und Hannes Siegrist (Hg.) Centralismo e federalismo tra Otto e Novecento. Italia e Germania a confronto, Bologna, il Mulino 1997, S. 7-20 (zusammen mit O. Janz).
  • Konsum, Kultur und Gesellschaft im modernen Europa. Einleitung, in: Hannes Siegrist, Hartmut Kaelble und Jürgen Kocka (Hg.), Europäische Konsumgeschichte. Zur Gesellschafts- und Kulturgeschichte des Konsums (18.-20. Jahrhundert), Frankfurt am Main, Campus 1997, S. 13-48.
  • Amerikanisierung und Sowjetisierung. Eine vergleichende Fragestellung zur deutsch-deutschen Nachkriegsgeschichte, in: Konrad H. Jarausch und Hannes Siegrist (Hg.), Amerikanisierung und Sowjetisierung in Deutschland 1945-1970, Frankfurt am Main, Campus 1997, S. 11-46 (zusammen mit K. H. Jarausch).
  • Wohnungsbau als Problem gesellschaftlicher Steuerung. BRD, DDR und Schweden in vergleichender Perspektive, in: Hannes Siegrist und Bo Stråth (Hg.), Wohnungsbau im internationalen Vergleich. Planung und gesellschaftliche Steuerung in den beiden deutschen Staaten und in Schweden 1945 – 1980, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag 1996, S. 7-23 (zusammen mit B. Stråth).
  • Organisation corporative et association volontaire. Le dualisme des organisations des avocats allemands aux 19è et 20è siècles, in: Jean-Louis Halpérin (Hg.), Ordres, chambres et associations. L’évolution de l’organisation des professions judiciaires et juridiques en Europe du 18è siècle à nos jours, Lyon, Centre Lyonnais d’Histoire du Droit 1996, S. 141-165.
  • Berufe im Gesellschaftsvergleich, Rechtsanwälte in Deutschland, Italien und der Schweiz, in: Heinz-Gerhard Haupt und Jürgen Kocka (Hg.), Geschichte und Vergleich. Ansätze und Ergebnisse international vergleichender Geschichtsschreibung, Frankfurt am Main, Campus 1996, S. 207-238.
  • Introduction, in: Charles E. McClelland, Stephan Merl und Hannes Siegrist (Hg.), Professionen im modernen Osteuropa / Professions in Modern Eastern Europe, Berlin, Duncker & Humblot 1995, S. 11-26 (zusammen mit Ch. E. McClelland und S. Merl).
  • Die Nation. Vorstellungen, Inszenierungen, Emotionen, in: Etienne François, Hannes Siegrist und Jakob Vogel (Hg.), Nation und Emotion. Deutschland und Frankreich im Vergleich (19. und 20. Jh.), Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht 1995, S. 13-35 (zusammen mit E. François und J. Vogel).
  • Ende der Bürgerlichkeit? Die Kategorien „Bürgertum“ und „Bürgerlichkeit“ in der westdeutschen Gesellschaft und Geschichtswissenschaft der Nachkriegsperiode, in: Geschichte und Gesellschaft 20 (1994), S. 549-583.
  • Profilo degli avvocati italiani dal 1870 al 1930. Omogeneità istituzionalizzata e eterogeneità reale di una professione classica, in: Polis 7 (1994), H. 2, S. 37-59.
  • Der Akademiker als Bürger. Die westdeutschen gebildeten Mittelklassen 1945-1965 in historischer Perspektive, in: Wolfram Fischer-Rosenthal und Peter Alheit (Hg.), Biographien in Deutschland. Soziologische Rekonstruktionen gelebter Gesellschaftsgeschichte, Opladen, Westdeutscher Verlag 1995, S. 118-136.
  • Wissen und Ausbildung. Die deutschen Rechtsanwälte und die italienischen Advokaten im 19. Jahrhundert, in: Aldo Mazzacane und Cristina Vano (Hg.), Università e professioni giuridiche in Europa nell’età liberale, Neapel, Jovene 1994, S. 349-370.
  • Formal Knowledge, Public Trust and State. Lawyers in German, Italian and Swiss States in the Early 19th Century, in: Dominique Julia (Hg.), Aux sources de la compétence professionelle. Critères scolaires et classements sociaux dans les carrières intellectuelles en Europe (17-19ème siècles), Gent 1994, S. 325-340 (=Paedagogica Historica. International Journal of the History of Education 30 (1994), H. 1).
  • Der Wandel als Krise und Chance. Die westdeutschen Akademiker 1945-1965, in: Klaus Tenfelde und Hans-Ulrich Wehler (Hg.), Wege zur Geschichte des Bürgertums, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht 1994, S. 289-314.
  • Les professionels du droit continentaux. Une pluralité des modèles, in: Yves Dezalay (Hg.), Batailles territoriales et querelles de cousinage. Juristes et comptables européens sur le marché du droit des affaires, Paris, Librairie Générale de Droit et de Jurisprudence 1993, S. 153-168.
  • The Professions, State and Government in Theory and History, in: Tony Becher (Hg.), Governments and Professional Education, Buckingham, Open University Press 1993, S. 3-20.
  • Gli avvocati nella società italiana del XIX secolo. Provenienza e matrimoni, titolo e prestigio, in: Meridiana. Rivista di storia e scienze sociali 14 (1992), S. 145-181.
  • Erich Gruners Arbeiterschaft und Wirtschaft in der Schweiz 1880-1914 (Sammelrezension), in: VSWG 78 (1991), S. 414-418.
  • Die Genfer Advokaten im 19. und frühen 20. Jahrhundert, in: Sebastian Brändli u.a. (Hg.), Schweiz im Wandel. Studien zur neueren Gesellschaftsgeschichte. Festschrift für Rudolf Braun zum 60. Geburtstag, Basel, Helbing & Lichtenhahn 1990, S. 229-257.
  • Die Advokaten auf dem Land, in: Wolfgang Jacobeit, Josef Mooser und Bo Stråht (Hg.), Idylle oder Aufbruch? Das Dorf im bürgerlichen 19. Jahrhundert. Ein europäischer Vergleich, Berlin, Akademie-Verlag 1990, S. 169-180.
  • States and Legal Professions. France, Germany, Italy and Switzerland 18th to Early 20th Centuries, in: Storia del diritto e teoria politica, hg. von Alberto Febbrajo u.a., Mailand, Giuffrè 1991, S. 861-886 (Annali della Facoltà di Giurisprudenza della Università di Macerata, Nuova Serie, 2, 1989).
  • An Actor-based Framework for the Study of the Professions, in: Michael Burrage und Rolf Torstendahl (Hg.), Professions in Theory and History. Rethinking the Study of the Professions, London, Sage 1990, S. 203-225 (zusammen mit M. Burrage and K. H. Jarausch).
  • Professionalisation as a Process. Patterns, Progression, and Discontinuity, in: Michael Burrage und Rolf Torstendahl (Hg.), Professions in Theory and History. Rethinking the Study of the Professions, London, Sage 1990, S. 177-202.
  • Public Office or Free Profession? German Attorneys in the Nineteenth and Early Twentieth Centuries, in: Geoffrey Cocks und Konrad H. Jarausch (Hg.), German Professions 1800-1950, New York, Oxford University Press 1990, S. 46-65.
  • Gli avvocati e la borghesia. Germania, Svizzera e Italia nel XIX secolo, in: Jürgen Kocka und Alberto Banti (Hg.), Borghesie europee dell’Ottocento, Venedig, Marsilio 1989, S. 357-389. – Übersetzung von 3.14.
  • Bürgerliche Berufe. Die Professionen und das Bürgertum, in: Hannes Siegrist (Hg.), Bürgerliche Berufe, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht 1988, S. 11-48.
  • Die Rechtsanwälte und das Bürgertum. Deutschland, die Schweiz und Italien im 19. Jahrhundert, in: Jürgen Kocka (Hg.), Bürgertum im 19. Jahrhundert. Deutschland im europäischen Vergleich, Bd. 2, München, dtv 1988, S. 92-123. Wieder abgedruckt in Jürgen Kocka (Hg.), Bürgertum im 19. Jahrhundert, Bd. 2: Wirtschaftsbürger und Bildungsbürger, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht 1995, S. 168-199.
  • Geschichte der Führung – Industrialisierung, in: Alfred Kieser, Gerhard Reber und Rolf Wunderer (Hg.), Handwörterbuch der Führung, Stuttgart, C. E. Poeschel 1987, Sp. 1005-1014 (=Enzyklopädie der Betriebswirtschaftslehre, Bd. 10). – 2. Auflage 1995, Sp. 1102-1111).
  • Professionalization with the Brakes on. The Legal Profession in Switzerland, France and Germany in the Nineteenth Century, in: Comparative Social Research. An Annual Publication, hg. von Richard F. Tomasson, Greenwich/Connecticut, JAI Press, 9 (1986), S. 267-297.
  • Images of Host Countries. The USA and Germany in the Press of Swiss Technicians (1904-1935), in: Dirk Hoerder und Christiane Harzig (Hg.), The Press of Labor Emigrants in Europe and North America 1880s to 1930s. Bremen, University of Bremen 1985, S. 561-579 (Publications of the Labor Newspaper Preservation Project.)
  • Lebensläufe von Angestellten: Die Schweizer Techniker im 19. und 20. Jahrhundert, in: Wilhelm-Heinz Schröder (Hg.), Lebenslauf und Gesellschaft, Stuttgart, Klett-Cotta 1985, S. 241-276.
  • Gebremste Professionalisierung. Das Beispiel der Schweizer Rechtsanwaltschaft im Vergleich zu Frankreich und Deutschland im 19. und frühen 20. Jahrhundert, in: Werner Conze und Jürgen Kocka (Hg.), Bildungsbürgertum im 19. Jahrhundert. Teil I: Bildungssystem und Professionalisierung in internationalen Vergleichen, Stuttgart, Klett-Cotta 1985, S. 301-331.
  • Strategie delle grandi imprese tedesche dopo la Prima guerra mondiale, in: Peter Hertner und Giorgio Mori (Hg.), La transizione dall’economia di guerra all’economia di pace in Italia e in Germania dopo la Prima guerra mondiale, Bologna, il Mulino 1983, S. 269-300.
  • Vom Familienbetrieb zum Managerunternehmen, in: Le Patronat/ Die Unternehmer. Jahreskongress der Schweizerischen Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, 1, 1982, S. 43-57.
  • Kaufleute und Techniker. Qualifikation, Arbeitserfahrung, Bewußtsein und Organisation 1870-1920, in: Arbeitsalltag und Betriebsleben. Zur Geschichte industrieller Arbeits- und Lebensverhältnisse in der Schweiz, hg. vom Schweizerischen Sozialarchiv zum Jubiläum seines 75jährigen Bestehens, Diessenhofen, Rüegger 1981, S. 211-266 (zusammen mit M. König).
  • Zur Sozialgeschichte der Angestellten in der Schweiz. Arbeitssituation, soziale Lage, Verbände und gesellschaftliches Verhalten 1870-1940, in: Jürgen Kocka (Hg.), Angestellte im europäischen Vergleich, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht 1981, S. 169-195 (=Geschichte und Gesellschaft, Sonderheft 7) (zusammen mit M. König und R. Vetterli).
  • Zum Selbstverständnis deutscher Unternehmer im 19. Jahrhundert, in: Bernhard Korzus (Hg.), Fabrik im Ornament, Münster, Landschaftsverband Westfalen-Lippe und Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv 1980, S. 22-26 (zusammen mit J. Kocka).
  • Deutsche Großunternehmen vom späten 19. Jahrhundert bis zur Weimarer Republik. Integration, Diversifikation und Organisation bei den hundert größten deutschen Industrieunternehmen (1887-1927) in international vergleichender Perspektive, in: Geschichte und Gesellschaft 6 (1980), S. 60-102.
  • Die hundert größten deutschen Industrieunternehmen im späten und frühen 20. Jahrhundert. Expansion, Diversifikation und Integration im internationalen Vergleich, in: Norbert Horn und Jürgen Kocka (Hg.), Recht und Entwicklung der Großunternehmen im 19. Jahrhundert, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht 1979, S. 55-122 (zusammen mit J. Kocka).
  • Angestellte, technisch-wissenschaftliche Intelligenz und Arbeiterklasse (Sammelrezension), in: Neue Politische Literatur, 23 (1978), S. 367-380.

4. Verschiedenes

  • Rezensionen in: Historische Zeitschrift, Vierteljahrschrift für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Neue Politische Literatur, Ius commune, Werkstatt Geschichte, Francia, Business History Review, Central European History, Comparativ usw.
  • Mitautor und Mitherausgeber: Arbeitsgruppe für Geschichte der Arbeiterbewegung, Schweizerische Arbeiterbewegung. Dokumente zu Lage, Organisation und Kämpfen der Arbeiter von der Frühindustrialisierung bis zur Gegenwart, Zürich, Limmat Verlag, 1. Aufl. 1974 (mehrere, auch ergänzte Auflagen sowie französische Übersetzung: Le mouvement ouvrier suisse, Lausanne 1975).
  • Wissenschaftliche Betreuung als Mitglied des wissenschaftlichen Beirats: Geschichte Mitteldeutschlands“, hg. v. Mitteldeutschen Rundfunk (MDR), Halle, Janos Stekovics 2000; Fernsehfilm-Reihe „Geschichte Mitteldeutschlands“ , Mitteldeutscher Rundfunk, 1999ff. (18 Filme).
  • Bericht: Jürgen Kocka und Hannes Siegrist, Die Arbeitsstelle für Vergleichende Gesellschaftsgeschichte an der Freien Universität Berlin 1992-1997, Berlin, Arbeitsstelle für Vergleichende Gesellschaftsgeschichte 1997.
  • Kommentare in Tagungsbänden, z.B. zu Reinhard Stockmann, Guido Dahm und Klaus Zeifang, Konzentration und Reorganisation von Unternehmen und Betrieben. Empirische Analysen zur Entwicklung der nichtlandwirtschaftlichen Betriebsstätten in Deutschland 1875-1970, in: Max Haller und Walter Müller (Hg.), Beschäftigungssystem im Wandel, Frankfurt, Campus 1983, S. 178-181; Peter Dudzik, Die Prägung regionaler Industrialisierung durch das Unternehmerverhalten in der Baumwollindustrie des Elsasses und der Schweiz im 19. Jahrhundert, in: Hubert Kiesewetter und Rainer Fremdling (Hg.), Staat, Region und Industrialisierung, Ostfildern, Scripta Mercaturae 1985, S. 243-245.
Letzte Änderung: 13. März 2017