Johannes Kiess

Copyright Astrid Dünkelmann

Johannes Kiess (geb. 1985 in Rockville, MD, USA) studierte 2005 bis 2011 Politikwissenschaft, Soziologie und Philosophie an der Universität Leipzig (Magister Artium). An der Ben Gurion Universität des Negev (BeerScheba, Israel) verbrachte er ein Auslandssemester. Es folgten erste berufliche Stationen an der Selbstständig. Abteilung für Medizinische Soziologie und Medizinische Psychologie (bei Prof. Dr. Elmar Brähler und PD Dr. Oliver Decker) und am Institut für Soziologie (bei Prof. Dr. Georg Vobruba) an der Universität Leipzig, bevor er zum Jahresbeginn 2014 an das Institut für Soziologie der Universität Siegen wechselte (zu Prof. Dr. Christian Lahusen). Dort arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter zunächst im EU-Projekt LIVEWHAT und seit Februar 2017 in den Projekten TransSOL und EURYKA (näheres zur Forschung siehe Homepage). Er war visiting researcher am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln (September 2016), und an der Georgetown University, Washington D.C. (Dezember 2016 – Januar 2017). Seine Forschungsgebiete umfassen politische Soziologie (insb. Rechtsextremismusforschung), Europasoziologie, industrielle Beziehungen und Framing-Ansätze. In seinem Dissertationsprojekt untersucht er die Krisendeutungen und Krisenkommunikation der deutschen Sozialpartner zwischen 2007 und 2015.

http://www.uni-siegen.de/phil/sozialwissenschaften/soziologie/mitarbeiter/kiess_johannes/index.html?lang=de

Email: kiess[at]soziologie.uni-siegen.de
Sprechzeit: nach Vereinbarung (per Email)

Zurück zu Lehrbeauftragte

Letzte Änderung: 5. Oktober 2017