PD Dr. Werner Reutter

image001PD Dr. Werner Reutter untersucht aktuell in einem von der DFG geförderten Forschungsprojekt die Muster und Determinanten von Verfassungsänderungen in den deutschen Bundesländern (mit Prof. Dr. Astrid Lorenz).

Er absolvierte zuerst eine Ausbildung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst in Baden-Württemberg; 1980 schloss er diese Ausbildung als Diplomverwaltungswirt an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl/Rhein ab. Danach arbeitete er in der Kommunalverwaltung, ehe er 1982 bis 1987 in Berlin (FU) und London (LSE) Politik- und Rechtswissenschaft studierte. Er promovierte 1990 an der Freien Universität Berlin mit einer Arbeit zu Korporatismustheorien; 1997 habilitierte er mit einer Untersuchung über die Möglichkeiten und Grenzen internationaler Gewerkschaftspolitik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Im Anschluss daran hatte er Gast- und Vertretungsprofessuren inne u.a. in Berlin, Jena, Bonn und Minneapolis (USA).

Seine Expertise liegt in den Bereichen: Verfassungspolitik, Parlamentarismus, Föderalismus, Landespolitik, Public Affairs und Interessenvermittlung sowie Gesetzesfolgenabschätzung.

PD Dr. Werner Reutter ist u.a. Stellvertrender Vorstandsvorsitzender des Sächsischen Kompetenzzentrums Landes- und Kommunalpolitik e.V.

Schriftenverzeichnis

Monographien

  • Zur Zukunft des Landesparlamentarismus, Wiesbaden: Springer VS 2014 (im Erscheinen)
  • Föderalismus, Parlamentarismus und Demokratie. Landesparlamente im Bundesstaat, Opladen: Verlag Barbara Budrich (UTB) 2008.
  • Möglichkeiten und Grenzen internationaler Gewerkschaftspolitik, Frankfurt a.M.: Bund Verlag 1998.
  • Struktur und Politik internationaler Gewerkschaftsorganisationen. Vergleichende Untersuchung der Organisationsentwicklung, der Handlungsfelder und der Einflußmöglichkeiten Internationaler Berufssekretariate, Projektbericht, VW-Stiftung, Berlin 1995 (in Zusammenarbeit mit Peter Rütters).
  • Korporatismustheorien. Kritik, Vergleich, Perspektiven, Frankfurt a.M.: Peter Lang Verlag 1991.

Editionen

  • (Hrsg.), Verbände und Interessengruppen in den Ländern der Europäischen Union. 2. Aufl., Wiesbaden: Springer/VS 2012.
  • (Hrsg., mit Siegfried Mielke), Landesparlamentarismus in Deutschland. Geschichte, Struktur, Funktionen. 2. Aufl., Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften 2012.
  • (Hrsg., mit Astrid Lorenz), Ordnung und Wandel als Herausforderungen für Staat und Gesellschaft, Opladen: Verlag Barbara Budrich 2009.
  • (Hrsg.), Germany on the Road to ‘Normalcy’: Policies and Politics of the Red-Green Federal Government (1998-2002), New York: Palgrave Macmillan 2004 (Herausgeber).
  • (Hrsg., mit Siegfried Mielke), Länderparlamentarismus in Deutschland. Geschichte, Struktur, Funktionen, Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften (UTB) 2004.
  • (Hrsg., mit Gert-Joachim Glaeßner und Charlie Jeffery), Verfassungspolitik und Verfassungswandel in Deutschland und Großbritannien, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001.
  • (Hrsg., mit Peter Rütters), Verbände und Verbandssysteme in Westeuropa, Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften 2001.

Aufsätze in Zeitschriften, Handbüchern und Sammelbänden (* = peer reviewed)

2013

  • The Quandary of Representation in Multilevel Systems and German Land Parliaments, in: Gabriele Abels/Annegret Eppler (Hrsg.), Subnational Parliaments in an EU-Multi-level Parliamentary System: Taking Stock of the Post-Lisbon Era, Wien (im Erscheinen)
  • „Pragmatischer Internationalismus.“ Geschichte, Struktur und Einfluss internationaler und europäischer Gewerkschaftsorganisationen, in: Wolfgang Schroeder/Bernhard Weßels (Hrsg.), Gewerkschaften in Politik und Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Ein Handbuch, 2. Aufl., Wiesbaden: Springer/VS 2013 (im Erscheinen, Ko-Autor).
  • Transformation des „neuen Dualismus“ in Landesparlamenten: Parlamentarische Kontrolle, Gewaltengliederung und Europäische Union, in: Birgit Eberbach-Born/Sabine Kropp/Andrej Stuchlik/Wolfgang Zeh (Hrsg.), Parlamentarische Kontrolle und Europäische Union, Baden-Baden: Nomos, S. 255-284

2012

  • Subconstitutionalism in a Multilayered System. A Comparative Analysis of Constitutional Politics in the German Länder, in: Perspectives on Federalism, Vol. 4, no. 2, 2012, S. 141-170 (Ko-Autor)*
  • Einleitung. Vergleichende Interessengruppen- und Verbändeforschung, in: Werner Reutter (Hrsg.), Verbände und Interessengruppen in den Ländern der Europäischen Union. 2.Aufl., Wiesbaden: Springer-VS 2012, S. 11-54
  • Deutschland. Verbände zwischen Pluralismus, Korporatismus und Lobbyismus, in: Werner Reutter (Hrsg.), Verbände und Interessengruppen in den Ländern der Europäischen Union. 2. Aufl., Wiesbaden: Springer-VS 2012, S. 129-164
  • Estland: Interessenvermittlung im Postsozialismus, in: Werner Reutter (Hrsg.), Verbände und Interessengruppen in den Ländern der Europäischen Union. 2. Aufl. Wiesbaden: Springer-VS 2012, S. 165-178 (Ko-Autor).
  • Lettland. Interessenvertretung ohne Zivilgesellschaft, in: Werner Reutter (Hrsg.), Verbände und Interessengruppen in den Ländern der Europäischen Union. 2. Aufl., Wiesbaden: Springer-VS 2012, S. 371-391 (Ko-Autor).
  • Litauen. Zivilgesellschaft, Verbände und Staat: eine Mésaillance à trois, in: Werner Reutter (Hrsg.), Verbände und Interessengruppen in den Ländern der Europäischen Union. 2. Aufl., Wiesbaden: Springer-VS 2012, S. 393-415.
  • Ungarn. NGOs, Verbände und Politik: viel Schein, wenig Sein? in: Werner Reutter (Hrsg.), Verbände und Interessengruppen in den Ländern der Europäischen Union. 2. Aufl., Wiesbaden: Springer-VS 2012, S. 783-808 (Ko-Autor).
  • Länder und Landesparlamente im föderalen System der Bundesrepublik Deutschland, in:
  • Ines Härtel (Hrsg.), Handbuch Föderalismus – interdisziplinär. Föderalismus als demokratische Rechtsordnung und Rechtskultur in Deutschland, Europa und der Welt, Heidelberg: Springer-Verlag 2012, S. 743-766 (Ko-Autor).
  • Landesparlamentarismus in Deutschland – Eine Bestandsaufnahme, in: Siegfried Mielke/Werner Reutter (Hrsg.), Landesparlamentarismus in Deutschland. 2., aktualisierte Auflage, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2012, S. 23-66 (Ko-Autor)
  • Das Abgeordnetenhaus von Berlin. Ein Stadtstaatenparlament im Bundesstaat, in: Siegfried Mielke/Werner Reutter (Hrsg.), Landesparlamentarismus in Deutschland. 2., erweiterte Auflage, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2012, S. 143-166

2011

  • Der „unpolitische“ Bundesrat. Kann es ihn geben? Wollen wir ihn haben?, in: Recht und Politik, 47. Jg., 2011, Nr. 3, S. 165-170
  • Parteipolitisierung als Reformstrategie: Anmerkungen zur Reformdebatte über den Bundesrat, in: Uwe Jun/Sven Leunig (Hrsg.), 60 Jahre Bundesrat. Tagungsband zum Symposium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena vom 12. bis 14. Oktober 2009, Baden-Baden: Nomos, S. 218-226.

2010

  • Demokratie im Bundesstaat. Zum Verhältnis zweier verfassungsrechtlicher Strukturprinzipien, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft, 20. Jg., 2010 (im Druck).*
  • „Grand Coalition State“, Große Koalition und Föderalismusreform, in: Sebastian Bukow/Wenke Seemann (Hrsg.), Die Große Koalition, Wiesbaden: VS 2010, S. 85-101.

2009

  • « Etat de grande coalition » et réforme de fédéralisme, in : Allemagne d’aujourd’hui, no. 189, juillet-septembre 2009, S. 25-42.
  • Ordnung und Wandel als Herausforderungen für Staat und Gesellschaft , in: Astrid Lorenz/Werner Reutter (Hrsg.), Ordnung und Wandel als Herausforderungen für Staat und Gesellschaft, Opladen: Verlag Barbara Budrich 2009, S. 9-23 (Ko-Autor).
  • Parteien, Parteiensystem(e) und Demokratie im Bundesstaat, in: Astrid Lorenz/Werner Reutter (Hrsg.), Ordnung und Wandel als Herausforderungen für Staat und Gesellschaft, Opladen: Verlag Barbara Budrich 2009, S. 233-253.

2008

  • Interessenverbände, in: Oscar W. Gabriel/Sabine Kropp (Hrsg.), Die EU-Staaten im Vergleich. 3. Auflage, Wiesbaden: VS 2008, S. 389-411 (Ko-Autor).
  • Les parlements régionaux et les différents échelons politiques, in: Allemagne d’aujourd’hui, no. 184, avril-juin 2008, S. 68-82.
  • Verfassunggebung und Verfassungsänderungen in den Ländern, in: Jahrbuch des Föderalismus 2008. Föderalismus, Subsidiarität und Regionen in Europa, Baden-Baden: Nomos 2008, S. 239-253.
  • Maria Ansorge. „Ein Leben für die Politik“, in: Siegfried Mielke (Hrsg.), Gewerkschafterinnen im Widerstand, Essen: Klartext 2008, S. 50-59.
  • Margarete Kauschke. Proletarische Sozialpolitikerin, in: Siegfried Mielke (Hrsg.), Gewerkschafterinnen im Widerstand, Essen: Klartext 2008, S. 203-208.
  • „Horizons 2020 – Mapping the Future of Society, Economy and Government.“ EFMN Brief No. 111, in: The European Commission (Hrsg.), The European Foresight Monitoring Network. Collection of EFMN Briefs. Part 1, Brussels 2008, S. 433-436.
  • „Cities 2030 – Shaping the Cities of the Future. Guiding Principles, Scenarios and Concepts.“ EFMN Brief No. 106, in: The European Commission (Hrsg.), The European Foresight Monitoring Network. Collection of EFMN Briefs. Part 1, Brussels 2008, S. 414-417.
  • „England’s Regions 2030.“ Foresight Brief No. 89, in: The European Commission (Hrsg.), The European Foresight Monitoring Network. Collection of EFMN Briefs. Part 1, Brussels 2008, S. 350-353.
  • „The Future of Design.“ Foresight Brief No. 86, in: The European Commission (Hrsg.), The European Foresight Monitoring Network. Collection of EFMN Briefs. Part 1, Brussels 2008, S. 339-342.
  • „Knowledge Society in Germany 2015.“ Foresight Brief No. 59, in: The European Commission (Hrsg.), The European Foresight Monitoring Network. Collection of EFMN Briefs. Part 1, Brussels 2008, S. 233-236.
  • „The Household Horizon 2012.“ Foresight Brief No. 58, in: The European Commission (Hrsg.), The European Foresight Monitoring Network. Collection of EFMN Briefs. Part 1, Brussels 2008, S. 229-232.
  • „2020. Living in a Networked World: Individually and Securely.“ Foresight Brief No. 48, in: The European Commission (Hrsg.), The European Foresight Monitoring Network. Collection of EFMN Briefs. Part 1, Brussels 2008, S. 189-192.

2007

  • Struktur und Dauer der Gesetzgebungsverfahren des Bundes, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen, 38. Jg., 2007, Heft 2, S. 61-77.*
  • Mobilisierung und Organisation von Interessen, in: Ulrich Willems/Thomas von Winter (Hrsg.), Interessenverbände in Deutschland, Wiesbaden: VS 2007, S. 119-138 (Ko-Autor).

2006

  • The Transfer of Power Hypothesis and the German Länder. In Need of Modification, in: Publius. The Journal of Federalism, Vol. 36, 2006, No. 2, S. 277-301.*
  • Who’s afraid of Angela Merkel? The life, political career, and future of the new German chancellor, in: International Journal, Vol. 61, Winter 2005-2006, No. 1, S. 214-226.*
  • Yet Another Coup d’Etat? Gerhard Schröder’s Vote of Confidence and Parliamentary Government in Germany, in: German Politics, Vol. 15, 2006, no. 3, S. 302-317.*
  • Föderalismusreform und Gesetzgebung, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft, 16. Jg., 2006, Heft 4, S. 1249-1274.*
  • „Oser plus de liberté?“ La nouvelle chancelière d’Allemagne, in: Allemagne d’aujourd’ hui, no. 175 (janvier-mars) 2006, S. 4-16.
  • Regieren nach der Föderalismusreform, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, Nr. B50/2006, S. 12-17.
  • Föderalismus, Parlamentarismus und Demokratie. Funktionswandel und Perspektiven des deutschen Länderparlamentarismus, in: Sigrid Koch-Baumgarten/Peter Rütters (Hrsg.), Pluralismus und Demokratie. Siegfried Mielke zum 65. Geburtstag, Köln: Bund-Verlag 2006, S. 215-238.
  • Von der Forschungs- zur Innovationspolitik. Das Beispiel Mikrosystemtechnik und aktuelle Herausforderungen an das deutsche Innovationssystem durch die Konvergenz von Spitzentechnologien, in: Peter Weingart/Niels C. Taubert (Hrsg.), Das Wissensministerium. Ein halbes Jahrhundert Forschungs- und Bildungspolitik in Deutschland, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2006, S. 115-143 (Ko-Autor).

2005

  • Vertrauensfrage und Parlamentsauflösung. Anmerkungen zur verfassungspolitischen Debatte und zur Verfassungspraxis in den Ländern, in: Politische Vierteljahresschrift, 46. Jg., 2005, Heft 4, S. 655-673.*
  • Berlin’s Republic. Parliamentary Government in a German Land, in: German Politics, Vol. 14, 2005, no. 4, S. 438-454.*
  • Le fonctionnement des parlements régionaux en Allemagne. L’évolution de leurs fonctions et leurs perspectives de réforme, in: Allemagne d’aujourd’hui, no. 172 (avril-juin) 2005, S. 62-83.
  • Verbände und Interessengruppen in der Vergleichenden Politikwissenschaft: theoretische Entwicklung und methodische Probleme, in: Sabine Kropp/Ulrich Minkenberg (Hrsg.), Vergleichen in der Politikwissenschaft, Wiesbaden: VS 2005, S. 234-254.

2004

  • Landesparlamente im kooperativen Föderalismus, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B50-51/2004, S. 18-24 (auch in Indonesisch: Parlemen negara bagian, Occasional Paper der Friedrich-Naumann-Stiftung, Jakarta).
  • Le corporatisme allemand: un travail de Sisyphe, de l’Action concertée (1967-1977) au Pacte pour l’emploi, l’apprentissage et la concurrence (1998-2002) en passant le Pacte pour l’emploi de 1996, in: Allemagne d’aujourd’hui, no. 168 (avril-juin), 2004, S. 23-42.
  • Länderparlamentarismus in Deutschland. Eine Bestandsaufnahme, in: Siegfried Mielke/Werner Reutter (Hrsg.), Länderparlamentarismus in Deutschland. Geschichte, Struktur, Funktionen, Wiesbaden: VS (UTB) 2004, S. 19-52 (Ko-Autor).
  • Das Berliner Abgeordnetenhaus. Ein Stadtstaatenparlament im Bundesstaat, in: Siegfried Mielke/Werner Reutter (Hrsg.), Länderparlamentarismus in Deutschland. Geschichte, Struktur, Funktionen, Wiesbaden: VS (UTB) 2004, S. 111-136.
  • Germany on the Road to ‘Normalcy’: Policies and Politics of the Red-Green Federal Government (1998-2002), in: Werner Reutter (Hrsg.), Germany on the Road to ‘Normalcy’: Policies and Politics of the Red-Green Federal Government (1998-2002), New York: Palgrave Macmillan 2004, S. 3-17.
  • The Red-Green Government, the Third Way, and the Alliance for Jobs, Training and Competitiveness (1998-2002), in: Werner Reutter (Hrsg.), Germany on the Road to ‘Normalcy’: Policies and Politics of the Red-Green Federal Government (1998-2002), New York: Palgrave Macmillan 2004, S. 91-106.

2003

  • „A New Start and Renewal“ for Germany? Policies and Politics of the Red-Green Government (1998-2002), in: German Politics and Society, Vol. 21, 2003, no.1, S. 138-160.*
  • Das Bündnis für Arbeit, Ausbildung und Wettbewerbsfähigkeit, in: Antonia Gohr/Martin Seeleib-Kaiser (Hrsg.), Sozial- und Wirtschaftspolitik unter Rot-Grün, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2003, S. 289-306.
  • Internationale und europäische Gewerkschaftsorganisationen. Geschichte, Struktur, und Einfluss, in: Wolfgang Schroeder/Bernhard Weßels (Hrsg.), Gewerkschaften in Politik und Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Ein Handbuch, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2003, S. 512-542 (Ko-Autor).

2002

  • Verbände, Staat und Demokratie. Zur Kritik der Korporatismustheorie, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen, 33. Jg., 2002, Heft 3, S. 501-511.*
  • International Trade Union Organizations and Women’s Policy, in: Economic and Industrial Democracy, Vol. 23, 2002, no. 1, S. 35-58 (Ko-Autor).*
  • „Kommunale Interessen und kooperativer Föderalismus, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft, 12. Jg., 2002, Heft 4, S. 1575-1602.*
  • Sur la séparation des pouvoirs en Allemagne. Le Tribunal Fédéral Constitutionnel dans le système politique allemand, in: Allemagne d’aujourd’hui, no. 159, (janvier-mars) 2002, S. 11-32.

2001

  • Das Bundesverfassungsgericht im politischen System der Bundesrepublik Deutschland. Ein politikwissenschaftlicher Interpretationsversuch, in: Gert-Joachim Glaeßner/Werner Reutter/Charlie Jeffery (Hrsg.), Verfassungspolitik und Verfassungswandel in Deutschland und Großbritannien, Opladen: Westdeutscher Verlag 2001, S. 99-123.
  • Deutschland. Verbände zwischen Pluralismus, Korporatismus und Lobbyismus, in: Werner Reutter/Peter Rütters (Hrsg.), Verbände und Verbandssysteme in Westeuropa, Opladen: Leske + Budrich (UTB) 2001, S. 75-101.
  • Einleitung. Korporatismus, Pluralismus und Demokratie, in: Werner Reutter/Peter Rütters (Hrsg.), Verbände und Verbandssysteme in Westeuropa, Opladen: Leske + Budrich (UTB) 2001, S. 9-30.
  • La relazioni industriali nella Repubblica Federale di Germania: fra stabilità e crisi?, in: Elia Bosco (Hrsg.), La nuova Germania. Societè, istituzioni, cultura politica dopo la riunificazione, Mailand: Franco Angeli 2001, S. 219-240 (Ko-Autor).
  • Kommunale Spitzenverbände und Demokratie, in: Annette Zimmer/Bernhard Weßels (Hrsg.), Verbände und Demokratie in Deutschland, Opladen: Leske + Budrich 2001, S. 135-157.
  • Verfassung, Politik und Politikwissenschaft, in: Gert-Joachim Glaeßner/Werner Reutter/ Charlie Jeffery (Hrsg.), Verfassungspolitik und Verfassungswandel in Deutschland und Großbritannien, Opladen: Westdeutscher Verlag 2001, S. 9-27 (Ko-Autor).

2000

  • Internationale Gewerkschaftspolitik. Mythos und Wirklichkeit, in: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 13. Jg., 2000, Heft 4, S. 76-81.
  • Frauenpolitik eines internationalen gewerkschaftlichen Berufssekretariats, in: WSI-Mitteilungen, 53. Jg., 2000, Heft 11, S. 734-743.
  • Organisierte Interessen. Entwicklungstendenzen, Strukturveränderungen und Zukunftsperspektiven, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B26-27/2000, S. 7-15.

1999

  • Evolution récente du rôle des syndicats en Allemagne, in: La Revue Tocqueville, Vol. XX,1999, no. 2, S. 141-161.*

1998

  • Deutsche Asylpolitik, in: Staatswissenschaften und Staatspraxis, 9. Jg., 1998, Nr. 1, S. 85-101.*

1997

  • Korporatismus, in: Ulrich Albrecht/Helmut Volger (Hrsg.), Lexikon der Internationalen Politik, München: R. Oldenbourg Verlag 1997, S. 282-283.
  • Internationale Berufssekretariate − Restposten nationaler Gewerkschaftspolitik oder globale Akteure?, in: Ulrich von Alemann/Bernhard Weßels (Hrsg.), Verbände in vergleichender Perspektive. Beiträge zu einem vernachlässigten Feld, Berlin: edition sigma 1997, S. 137-161.

1996

  • Internationale Berufssekretariate. Organisationsstrukturen und Politik gegenüber Multinationalen Konzernen, in: WSI-Mitteilungen, 49. Jg., 1996, Heft 9, S. 584-592.
  • Tripartism without Corporatism: Trade Unions in Eastern and Central Europe, in: Attila Ágh/Gabriella Ilonszki (Hrsg.), Parliaments and Organized Interests: The Second Steps, Budapest: Hungarian Center for Democracy Studies Foundation 1996, S. 59-78.
  • Trade Unions and Politics in Eastern and Central Europe: Tripartism without Corporatism, in: Patrick Pasture/Johan Verberckmoes/Hans De Witte (Hrsg.), The Lost Perspective? Trade Unions between Ideology and Social Action in the New Europe. Vol. 2: Significance of Ideology in European Trade Unionism, Aldershot: Avebury 1996, S. 138-158.

1995

  • Gewerkschaften und Politik in mittel- und osteuropäischen Ländern, in: Osteuropa. Zeitschrift für Gegenwartsfragen des Ostens, 45. Jg., 1995, Heft 11, S. 1048-1063.*
  • Internationale Gewerkschaftsorganisationen zwischen Einheit und Spaltung. Die Internationale Vereinigung der Textilarbeiter und der Weltgewerkschaftsbund 1945 bis 1949, in: IWK — Internationale Wissenschaftliche Korrespondenz zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung, 31. Jg., 1995, Heft 2, S. 168-186.*

1989-1994

  • Gewerkschaften und Menschenrechte. Der Beitrag der Internationalen Textil-, Bekleidungs- und Lederarbeiter Vereinigung zur Verteidigung und Durchsetzung von Gewerkschafts- und Menschenrechten, in: WSI-Mitteilungen, 47. Jg., 1994, Heft 8, S. 516-523.
  • Internationale Gewerkschaftsbewegung, in: Michael Kittner (Hrsg.), Gewerkschaftsjahrbuch 1993. Daten-Fakten-Analysen, Köln: Bund Verlag 1993, S. 649-675 (Ko-Autor).
  • Verringerung der Fertigungstiefe und betriebliche Interessenvertretung in der deutschen Automobilindustrie, in: Norbert Altmann/Dieter Sauer (Hrsg.), Systemische Rationalisierung und Zulieferindustrie. Sozialwissenschaftliche Aspekte zwischenbetrieblicher Arbeitsteilung, Frankfurt a.M.: Campus 1989, S. 119-153 (Ko-Autor).

Gutachten

  • „Zukunft des Landesparlamentarismus in Nordrhein-Westfalen“, Gutachten für den Landtag NRW, 30. März 2013 (auch in: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMI16-109.pdf)
  • „Schlüsselentscheidungen und Entwicklungspfade der politischen Transformation und Entwicklung in Brandenburg im Vergleich zu den anderen neuen Ländern“ für die Enquete-Kommission 5/1 des Landtages Brandenburg „Aufarbeitung der Geschichte und Bewältigung von Folgen der SED-Diktatur und des Übergangs in einen demokratischen Rechtsstaat im Land Brandenburg“; 5. November 2012 (auch in: http://www.landtag. brandenburg.de/sixcms/media.php/5701/Lorenz%20Anter%20Reutter%20Gutachten%20EK%20BB%202012-11-20_final_PE%2023.pdf)

Beiträge im Internet, in Arbeitspapierreihen, Zeitungen und Miszellen

  • „Ein Prinzip unter Druck. Weil der Bundesstaat Durchregieren verhindert, hat er immer weniger Anhänger“, in: der Freitag, Nr. 50, 16. Dezember 2010, S. 4.
  • „Diener in Reserve”, in: der Freitag, Nr. 25 vom 24. Juni 2010, S. 10.
  • „Horizons 2020 – Mapping the Future of Society, Economy and Government.“ EFMN Brief No. 111, in: <http://www.efmn.eu/index.php?option=com_docman&task=doc_view&gid=292> (Stand: 1. Oktober 2007).
  • „Cities 2030 – Shaping the Cities of the Future. Guiding Principles, Scenarios and Concepts.“ EFMN Brief No. 106, in: <http://www.efmn.eu/index.php?option=com_docman&task= doc_view&gid=287 (Stand: 1. Oktober 2007).
  • „England’s Regions 2030.“ Foresight Brief No. 89, in: <http://www.efmn.eu/kb/efmnbrief89.pdf> (Stand: 12. Februar 2007).
  • „The Future of Design.“ Foresight Brief No. 86, in: <http://www.efmn.eu/kb/efmnbrief86.pdf> (Stand 12. Februar 2007).
  • „Knowledge Society in Germany 2015.“ Foresight Brief No. 59, in: <http://www.efmn.eu/kb/efmn-brief59.pdf> (Stand: 25. September 2006).
  • „The Household Horizon 2012.“ Foresight Brief No. 58, in: <http://www.efmn.eu/kb/efmn-brief58.pdf> (Stand: 25. September 2006).
  • „Living in a Networked World: Individually and Securely.“ Foresight Brief No. 48, in: <http:// www.efmn.info/kb/efmn-brief48.pdf> (Stand: 2. Juli 2006).
  • Verfassungspolitik und Verfassungswandel in Deutschland und Großbritannien, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001 (Herausgeber, in Zusammenarbeit mit Gert-Joachim Glaeßner und Charlie Jeffery); in: <http://www.vs-verlag.de/index.php;do=show_ebook/sid=bfb6e79ab84356cb2f46be 36952b7b51/site=w/book_id=1487> (Stand: 10. Juni 2006).
  • Zarte Änderung am Grundgesetz. Das Recht des Bundestages auf Selbstauflösung muss gestärkt werden, bevor die nächste politische Krise kommt, in: Süddeutsche Zeitung, Nr. 34 vom 10. Februar 2006, S. 2.
  • Die Ohnmacht des Präsidenten. Horst Köhler hat keinen Einfluss auf die Kanzlerwahl – er kann die Parteien nur zur Vernunft mahnen, in: Süddeutsche Zeitung, Nr. 220 vom 23. September 2005, S. 2.
  • Die Stunde des Präsidenten, in: Süddeutsche Zeitung, Nr. 166 vom 21. Juli 2005, S. 2.
  • Aktives Lernen durch effektives Lehren. Beiträge zur Diskussion um die Verbesserung der Hochschullehre. Arbeitspapier, Philosophische Fakultät III, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin 1999 (Herausgeber).
  • Vom „Proletarischen“ zum „Pragmatischen“ Internationalismus. Möglichkeiten und Grenzen internationaler Gewerkschaftspolitik, in: Humboldt-Spektrum, Heft 3, 1998, S.38-43.
  • Tripartism without Corporatism: Trade Unions in Eastern and Central Europe; Budapest Papers on Democratic Transition, Hungarian Center for Democracy Studies Foundation, Budapest 1994.
  • Sida, Politique et Démocratie. Analyse comparative des politiques de lutte contre le Sida en Allemagne et en France, Cahiers du C.E.R.A.T., Grenoble 1992.
  • Aids, Politik und Demokratie. Ein Vergleich aids-politischer Maßnahmen in Deutschland und Frankreich, papers P 92-205, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung 1992.
  • Verringerung der Fertigungstiefe und betriebliche Interessenvertretung in der deutschen Automobilindustrie, papers FS II-89-202, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung 1989 (Ko-Autor).

Zurück zum Seitenanfang

Verzeichnis der Vorträge

  • „Representing citizens: the neglected function of subnational parliaments” Vortrag auf dem Workshop: „Subnational Parliaments in an EU Multi-level Parliamentary System: Taking Stock of the Post-Lisbon Era”, 6.-9. November 2012, Schloss Esterházy, Eisenstadt (Österreich)
  • „Subnational Constitutional Politics in a Multilayered System: A Comparative Analysis of Constitutional Politics in the German Laender“, Vortrag auf dem VIIIth World Congress of the International Association of Constitutional Law; Mexiko-City, 6.-10. Dezember 2010
  • „Landespolitik im unitarischen Bundesstaat“, Vortrag im Rahmen der Vorlesungsreihe: 20 Jahre Thüringen – Thüringen 2020, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 26. Oktober 2010.
  • „Reform des Bundesrates: unmöglich oder unnötig?“, Vortrag auf dem Symposium: 60 Jahre Bundesrat, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 12.-14. Oktober 2009
  • „Stellung und Bedeutung des Bundestages im politischen System der Bundesrepublik Deutschland“, Vortrag im Evangelischen Johannesstift Berlin, Karl-Theodor-Molinari-Stiftung, 23. Juni 2009.
  • „Magdeburg – Berlin – Brüssel – und zurück. Landesparlamente im Labyrinth der Mehrebenenverflechtung“, Vortrag an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 19. Dezember 2007.
  • „The Vote of Confidence and Parliamentary Government in German Politics“, Vortrag auf dem Workshop der PSA German Politics Specialist Group, 22.-24. September 2006, Europa Universität Viadrina, Frankfurt (Oder).
  • „Vertrauensfrage und Parlamentsauflösung“, Vortrag an der Berlin Graduate School of Social Sciences, Humboldt-Universität zu Berlin, 30. November 2005.
  • „German Federalism and Politics of Higher Education“, Vortragsreise: York University (Toronto, Kanada), 29. Mai 2005; University of Washington (Seattle, USA), 5. Mai 2005; University of Minnesota (Minneapolis, USA), 3. Mai 2005.
  • „Landesparlamentarismus“, Vortrag an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr Hamburg, 23. April 2005.
  • „Federalism and Parliamentarism: The Landtage in Germany“, Vortrag auf der 28. Jahrestagung der German Studies Association in Washington, D.C., 6.-10. Oktober 2004.
  • „Informalization in German Politics: Kohl and Schröder Compared“, Vortrag auf der Konferenz „Democracy – Democratization“, Minneapolis, 7.-9. Mai 2004.
  • „International Trade Unions in Defense of Human Rights. The (possible) Contribution of INGOs to the Solution of National Problems“, Vortrag auf der Konferenz: „Free Movement of People: Past—Current—Future“ an der York University, Toronto (Kanada), 14.-16. November 2003.
  • „Germany on the Road to Normalcy“, Vortrag im Germanic-American Institute, St. Paul (Minnesota, USA) am 9. Mai 2003.
  • „Warten auf Godot. Das Bündnis für Arbeit, Ausbildung und Wettbewerbsfähigkeit“, Vortrag auf dem Workshop: „Sozial- und Wirtschaftspolitik von Rot-Grün“ am Zentrum für Sozialpolitik der Universität Bremen, 28.-30. März 2003.
  • „The Alliance for Jobs, Training and Competitiveness, the Third Way, and the Red-Green Government (1998-2002)“, Vortrag auf der Konferenz über: „Federal Elections in Germany 2002. The Red-Green Coalition after four Years in Office“ an der University of Minnesota,Minneapolis, 26.-29. September 2002.
  • „Germany before the Elections. Or does the Red-Green Government deserve to be re-elected“, Vortrag an der American Chamber of Commerce, Minneapolis, 1. Mai 2002.
  • „All Politics is Local — also in Germany? Interests of Local Governments, Federalism, and German Asylum Policy“, Vortrag auf der 25th Anniversary Conference of the German Studies Association, Washington, D.C., 4.-7. Oktober 2001.
  • „International Trade Union Organizations: In Defense of Human and Trade Union Rights?“, Vortrag auf der Konferenz des IPSA Human Rights Research Committee über: „International Intervention: From Power Politics to Global Responsibility?“, Wien, Renner-Institut, 22.-26. August 2001.
  • „Kommunale Spitzenverbände im unitarischen Bundesstaat“, Vortrag auf der gemeinsamen Tagung der DVPW, der ÖGPW und der SVPW über: „Der Wandel föderativer Strukturen“, Berlin, 8.-9. Juni 2001.
  • „International Trade Union Organisations and Technological Change“, Vortrag auf der „3rd International Conference on Technology Policy and Innovation“, Austin, Texas, USA, 30. August 1999.
  • „Kommunale Spitzenverbände und Demokratie“, Vortrag auf dem Workshop des DVPWArbeitskreises „Verbände“ über: Interessengruppen, Verbände, Bewegungen und Demokratie in Deutschland 1945-1999, Münster, 3. Juli 1999.
  • „German Asylum Policy or How to Change a Human Right in an Intertwined Political System“, Vortrag an der University of Manchester, 17. März 1999.
  • „The Parliament in Germany“, Vortrag im Rahmen des „Transatlantic Masters Program“ an der University of North Carolina, Chapel Hill, 1. September 1998.
  • „La politique du droit d’asil en Allemagne et en Europe“, Vortrag an der Université de Toulouse le Mirail, 10. Juni 1998.
  • „German Parliamentarism“, Vortrag im Rahmen des europäischen Zusatzstudiums „Europäische Politische Kulturen der Gegenwart“, 22. Oktober 1997, University of Bath.
  • „Aktuelle Probleme nationaler und internationaler Gewerkschaftspolitik und alternative Entwicklungspfade“, Vortrag auf der „Berliner Sommer-Uni 97″, Berliner Akademie für weiterbildende Studien, 8.-16. September 1997, Humboldt-Universität zu Berlin.
  • „German foreign policy after unification: domestic influences, global demands and political perceptions“, Vortrag auf dem XVII. Welt-Kongreß der International Political Science Association, 17.-21. August 1997, Seoul, Südkorea.
  • „Asylpolitik in der Bundesrepublik Deutschland“, Habilitationsvortrag an der Philosophischen Fakultät III, Humboldt-Universität zu Berlin, am 13. Januar 1997.
  • „Struktur und Politik Internationaler Berufssekretariate“, Vortrag auf dem Workshop „Verbände in vergleichender Perspektive“ des Arbeitskreises Verbände der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) am 17./18. November 1995, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.
  • „Trade Unions and Politics in Eastern and Central Europe: Tripartism without Corporatism“, Vortrag auf der Konferenz „The Lost Perspective? Trade Unions between Ideology and Social Action“, Katholische Universität Leuwen, Brüssel, 9.-10. Februar 1995.
  • „Tripartism without Corporatism: Trade Unions in Eastern and Central European Countries“, Vortrag auf der Konferenz „The Relationship between Parliaments and Organized Interests“, Ökonomische Universität Budapest, 1.-4. Dezember 1994.
  • „Trade Unions in Germany after Unification“, Seminare und Vorträge an der University of Bath vom 28. Februar bis 4. März 1994.
  • „Une comparaison des politiques publiques contre le Sida en France et en Allemagne“, Vortrag am Centre de Recherche sur la Politique, l’Administration et le Territoire (C.E.R.A.T.) in Grenoble, 6. Dezember 1991.
  • Teilnahme am Seminar: „La recherche en sciences sociales et humaines en France“ vom 24. September bis 12. Oktober 1990 in Sèvres (Frankreich) auf Einladung der Robert-Bosch-Stiftung Stuttgart und des Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS).
  • „Strategien und Ansatzpunkte der Fertigungstiefenveränderung: Kriterien und Interessenkonstellationen bei der Entscheidung Eigen- oder Fremdfertigung“, Vortrag zusammen mit Ulrich Jürgens auf dem Workshop des Instituts für Sozialwissenschaftliche Forschung über „Systemische Rationalisierung“, München, 14. Juni 1988.

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zum Forschungs- und Lehrbereich Politisches System der Bundesrepublik Deutschland/Politik in Europas

Zurück zu Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Letzte Änderung: 9. Oktober 2015