Studiengänge

Zur Studiengangsübersicht

Anrechnung von Studienleistungen und Einstufung in ein höheres Fachsemester

Anrechnungen von Studienleistungen, die in einem anderen Studiengang und/oder einer anderen Hochschule erbracht wurden, nimmt der Prüfungsausschuss vor. Dasselbe gilt für die Einstufung in ein höheres Fachsemester zur Bewerbung an der Universität Leipzig (Einstufungs-/Anrechnungsbescheid).

Die Entscheidung bereitet der Studienfachberater vor. Am einfachsten geht das, wenn Sie mit einer Notenübersicht persönlich in die Sprechstunde kommen.

Anrechung SQ/Wahlbereich (Bachelor)

Benotete Module aus den Schlüsselqualifikationen der Universität Leipzig sind generell für den Wahlbereich anrechenbar, umgekehrt können Wahlbereichsmodule im SQ-Bereich angerechnet werden. (Beschluss des Prüfungsausschusses vom 24.11.2010)

Anrechnung von Kursen des Sprachzentrums (Bachelor)

EIN Modul des Sprachenzentrums der Universität Leipzig kann ohne Antrag an den Prüfungsausschuss im Wahlbereich oder SQ-Bereich angerechnet werden. (Beschluss des Prüfungsausschusses vom 24.11.2010)

Anrechnung von Wahlpflichtmodulen im M.A. Politikwissenschaft

Im Wahlpflichtbereich Master können laut Prüfungsordnung (§25 Absatz 3) Module anderer Masterstudiengänge studiert werden, mit denen Kooperationsvereinbarungen bestehen. Entsprechende Vereinbarungen gibt es mit folgenden Partnern:

  • Institut für Philosophie
  • Institut für Kulturwissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • Institut für Geografie
  • Institut für Grundlagen des Rechts (Achtung: Es besteht eine Fächerkooperation, der Studiengang ist jedoch nicht modularisiert)

Für Module dieser Partner können Sie einen Antrag an den Prüfungsausschuss auf Anrechnung für den Wahlpflichtbereich stellen. Für Module anderer Anbieter ist das nur dann möglich, wenn sie sich thematisch in die vom Institut für Politikwissenschaft angebotenen Wahlpflichtmodule (z.B. „Politik und Region“) einordnen lassen.

Folgende Module hat der Prüfungsausschuss bereits für anrechenbar erklärt (es muss kein Antrag gestellt werden):

  • Mastermodule, die auf dem Einschreibeformular (Master) für den Wahlpflichtbereich angegegeben oder im KVV Powi als Module im Rahmen einer Kooperation aufgeführt sind
  • Ökonomie und Politik in Afrika, Modul 03-AFR-0303 (anrechenbar als „Politik und Region“)

Hinweis: Die Anrechenbarkeit garantiert nicht die tatsächliche Möglichkeit zur Belegung dieser Module. Die Module des Sprachenzentrums sind in der Regel nicht für den Wahlpflichtbereich anrechnungsfähig.

Leipzig, 05.05.2010*

gez. Prof. Dr. Ansgar Zerfaß
(Vorsitzender des Prüfungsausschusses Politikwissenschaft)

*edit: angepasst an Beschlüsse des Prüfungsausschusses vom 24.11.2010 und 28.01.2011

Zurück zum Seitenanfang

Letzte Änderung: 3. Mai 2016