Fachschaftsräte

Die Fachschaftsräte sind die gewählten Vertretungen der Studierenden. Sie vertreten die Interessen der Studierenden in den Gremien des Instituts und der Fakultät sowie gesamtuniversitär und nach außen.

Die Fachschaftsräte an der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie organisieren vielfältige Angebote, die nicht nur das studentische Leben bereichern, sondern oft auch ein PLUS zum regulären Studienplan bieten.

An der Fakultät gliedern sich die Fachschaftsräte nach den Instituten und vertreten die Studierenden der zum jeweiligen Institut gehörenden Studiengänge (mit Ausnahme des GESI – Global and European Studies Institute):


Die Tätigkeitsfelder der Fachschaftsräte nach sächsischem Hochschulrecht sind*:

  1. Wahrnehmung der hochschulinternen, hochschulpolitischen, sozialen und kulturellen Belange der Studierenden,
  2. Mitwirkung an Evaluationsverfahren,
  3. Unterstützung der wirtschaftlichen und sozialen Selbsthilfe der Studierenden,
  4. Unterstützung der Studierenden im Studium,
  5. Förderung des Studentensports unbeschadet der Zuständigkeit der Hochschule,
  6. Pflege der regionalen, überregionalen und internationalen Studentenbeziehungen und die Förderung der studentischen Mobilität,
  7. Förderung der politischen Bildung und des staatsbürgerlichen Verantwortungsbewusstseins der Studierenden.

*Geregelt in §24, Abs. 3, Sächsisches Hochschulgesetz vom 10.12.2008

Letzte Änderung: 23. Juni 2017