Dr. Marliese Weißmann

ehemalige Mitarbeiterin

E-Mail: marliese[dot]weissmann[at]sofi[dot]uni-goettingen[dot]de
Telefon:

Raum:
Sprechzeiten: -----


Bereich: Kultursoziologie

Zur Person

2001 – 2008 Studium der Soziologie, Psychologie und Volkswirtschaftslehre an der Universität Leipzig und Nantes (Frankreich); 2006 – 2007 Studentische Hilfskraft im Projekt “Soziales Kapital und die Dynamik von Migrationsbewegungen am Beispiel der polnisch-deutschen Wanderungen” (Leitung: Prof. Dr. Kalter); 2007 – 2008 Studentische Hilfskraft im Projekt “Zur Genese politischer und rechtsextremer Einstellungen” (Leitung: Prof. Dr. Brähler, Dr. Decker); 2008 – 2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt “Fallrekonstruktionen der biographischen Einbettung und der sozialen Bezüge von religiösen und nicht-religiösen Weltsichten in prekären Lebenslagen” am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Leitung: Dr. Kornelia Sammet)
September 2010 bis August 2013 Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Promotionsthema: “Prekäre Lebenslagen und das Problem gesellschaftlicher Zugehörigkeit”. Oktober 2013 – März 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig.

Seit Mai 2014 am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen (SOFI)

Forschungsinteressen

Methoden empirischer Sozialforschung, Sozialpolitik, Arbeitssoziologie, soziale Ungleichheit, Jugendsoziologie, Rechtsextremismus.

Publikationen

  • 1. Aufsätze in Zeitschriften
  • 2. Monographien
  • 3. Aufsätze in Sammelbänden
  • 4. Weitere Aufsätze
  • 5. Handbucheinträge

1. Aufsätze in Zeitschriften

  • (2013) Sozialraum: Psychische Exklusion und soziale Inklusion. Befunde aus Gruppendiskussionen (zusammen mit Oliver Decker und Katharina Rothe). In: Psychotherapie & Sozialwissenschaft, Jg. 15, Heft 1: 57-86.
  • (2013) Economic Wealth as “Narcissistic Filling”: A missing Link between Political Attitudes and Economical Crisis (zusammen mit Oliver Decker, Katharina Rothe, Johannes Kiess und Elmar Brähler) In: Journal of Conflict & Violence, Jg. 7, Heft 1: 135-149.
  • (2012) Erziehungserfahrung, politische Einstellung und Autoritarismus – Ergebnisse der “Mitte”-Studien (zusammen mit Oliver Decker, Tobias Grave, Katharina Rothe, Johannes Kiess, Elmar Brähler). In: Jahrbuch für Pädagogik. Frankfurt am Main: Peter Lang: 267-301.
  • (2012) Femmes précaires et religion en Allemagne de l’Est (zusammen mit Kornelia Sammet). In: Social Compass Jg. 59, Heft 1: 102-119.
  • (2010) Individueller Anspruch versus erzwungene Gemeinschaft: Auswirkungen des Verwaltungshandelns auf Biographie und Lebensführung von ALG-II-Empfängern am Beispiel der “Bedarfsgemeinschaft” (zusammen mit Kornelia Sammet). In: BIOS, Jg. 23, Heft 1: 28-46.
  • (2010) Die Gegenwart der Vergangenheit: Vertreibung als Sühne in den “Mitte”-Studien zum Rechtsextremismus (zusammen mit Oliver, Oliver, Katharina Rothe, Kathleen Poege, Franziska Göpner, Norman Geißler und Elmar Brähler). In: Psychosozial, Jg. 34, Heft 2: 105-120.
  • (2009) Arbeitslosigkeit und “Hartz 4” in Gruppendiskussionen – Zwischen autoritären Aggressionen und masochistischem Triumph (gemeinsam mit Oliver Decker und Katharina Rothe). In: Psychoanalyse – Texte zur Sozialforschung 13: 45-70.
  • (2008) Right-Wing Attitude in Germany: Results of a representative survey in Germany (zusammen mit Norman Geissler, Elmar Brähler, Katharina Rothe und Oliver Decker). In: International Journal of Psychology 43: 539.
  • (2008) Zur Bedeutung der betrieblichen Ausbildung bei Unternehmen in Veränderungsprozessen – ein Fallstudienbeispiel (gemeinsam mit Agnes Dietzen). In: Sozialwissenschaften und Berufspraxis, Jahrgang 30, Heft 2: 319-332.
  • (2007) Erwägung als Prozess der Selbstorganisation (gemeinsam mit Friedrun Quaas, Ronny Bechmann, Nils Bretschneider, Mathias Hagen, Ulrike Mühler, Simone Schüller, Sebastian Thieme). In: Erwägen Wissen Ethik (EWE), Jahrgang 15, Heft 2: 161-194.

2. Monographien

  • (2012) Die Mitte in der Krise. Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2010 (zusammen mit Oliver Decker, Johannes Kiess und Elmar Brähler). Springe: Zu Klampen.
  • (2008) Ein Blick in die Mitte. Zur Entstehung rechtsextremer und demokratischer Einstellungen in Deutschland (zusammen mit Oliver Decker, Katharina Rothe, Norman Geissler und Elmar Brähler). Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung.

3. Aufsätze in Sammelbänden

  • (2012) Autonomiepotenziale, Erwerbsorientierungen und Zukunftsentwürfe von “benachteiligten” Jugendlichen (zusammen mit Kornelia Sammet). In: Mansel, Jürgen/ Hoffmann, Dagmar/Speck, Karsten (Hg): Jugend und Arbeit. Empirische Bestandsaufnahme und Analysen. Weinheim: Juventa-Verlag: 175-191.
  • (2011) Arbeit als Sinnstiftung in prekären Lebenslagen in Ostdeutschland (zusammen mit Daniel Bergelt und Timmo Krüger). In: Pickel, Gert/Sammet, Kornelia (Hg.): Religion und Religiosität im vereinigten Deutschland. Zwanzig Jahre nach dem Umbruch. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften: 263-278.

4. Weitere Aufsätze

  • (2011) Das Wir im Schwarzen Ich (gemeinsam mit Nicole Sachmerda-Schulz). In: Hoffert, Jenny/Nym, Alexander (Hg.): Black Celebration. 20 Jahre WGT. 20 years of WGT. Leipzig: Plöttner Verlag. 176 – 190
  • (2011) Rechtsextreme Einstellungen in der Mitte der Gesellschaft. In: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte, Jg. 58, Heft 1/2: 17-19.

5. Handbucheinträge

  • (2014) Soziale Deprivation (gemeinsam mit Oliver Decker). In: Kemper, Christoph J./Brähler, Elmar/Zenger, Markus (Hg.): Psychologische und sozialwissenschaftliche Kurzskalen. Standardisierte Erhebungsinstrumente für Wissenschaft und Praxis. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft: 296-298.
  • (2014) Politische Deprivation (gemeinsam mit Oliver Decker und Elmar Brähler). In: Kemper, Christoph J./Brähler, Elmar/Zenger, Markus (Hg.): Psychologische und sozialwissenschaftliche Kurzskalen. Standardisierte Erhebungsinstrumente für Wissenschaft und Praxis. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft: 249-251.
Letzte Änderung: 13. März 2017