Dr. Harald Homann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

E-Mail: homann[at]rz[dot]uni-leipzig[dot]de
Telefon: +49 341 97 35673

Raum: H5 1.09
Sprechzeiten: donnerstags 15:00- 16:30Uhr Bitte tragen Sie sich in die Liste neben der Bürotür ein.


Bereich: Vergleichende Kultur- und Gesellschaftsgeschichte des Modernen Europa

Studienfachberatung

Zur Person

Geboren 1957.
Studium der Geschichte, Soziologie, Politikwissenschaft und Philosophie in Göttingen und Tübingen.
Stipendiat des Evangelischen Studienwerkes Villigst und der Studienstiftung des deutschen Volkes.
1985 Assistent bei Prof. Dr. Dr. Dietrich Rössler am Institut für Praktische Theologie an der Universität Tübingen.
Seit 1986 Assistent bei Prof. Dr. Friedrich H. Tenbruck am Institut für Soziologie der Universität Tübingen.
Promoviert in Soziologie mit einer Arbeit zur Wissenschaftsgeschichte der Sozial- und Kulturwissenschaften und seit 1990 Lehrbeauftragter für Soziologie in Tübingen.
Seit 1990 Mitarbeit an einem Forschungsprojekt zur Wirkungsgeschichte der Frankfurter Schule, deren Ergebnisse 1999 veröffentlicht wurden. (Clemens Albrecht, Günter C. Behrmann, Michael Bock, Harald Homann, Friedrich H. Tenbruck: Die intellektuelle Gründung der Bundesrepublik. Eine Wirkungsgeschichte der Frankfurter Schule, Frankfurt/M. New York 1999)
Seit 1991 Lehrbeauftragter und seit 1992 Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Kulturwissenschaften im Bereich der Vergleichenden Kultur- und Gesellschaftsgeschichte.

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte

Wissenschaftsgeschichte und -soziologie, Max Weber Forschung,
Religionsgeschichte und -soziologie, Geschichte der ‘Frankfurter Schule’

Ausgewählte Publikationen

1. Selbstständige Veröffentlichungen

  • Clemens Albrecht, Günter C. Behrmann, Michael Bock, Harald Homann, Friedrich H. Tenbruck: Die intellektuelle Gründung der Bundesrepublik. Eine Wirkungsgeschichte der Frankfurter Schule, Frankfurt/M. New York 1999.
  • Gesetz und Wirklichkeit in den Sozialwissenschaften. Vom Methodenstreit zum Positivismusstreit: (Diss.) Tübingen 1989.

2. Herausgeberschaften

  • Friedrich Tenbruck: Das Werk Max Webers. Gesammelte Aufsätze zu Max Weber: hrsg. v. Harald Homann, Tübingen 1999.
  • Friedrich H, Tenbruck: Perspektiven der Kultursoziologie. Gesammelte Aufsätze: hrsg. v. Clemens Albrecht, Wilfried Dreyer und Harald Homann, Opladen 1996.
  • Max Weber, Wissenschaft als Beruf, mit einem Nachwort von Friedrich H. Tenbruck: hrsg. v. Harald Homann, Stuttgart 1995.
  • Karl Lamprecht im Kontext. Ein Kolloqium: hrsg. v. Wolfgang Geier und Harald Homann, Leipzig 1993.
  • Gustav Schmoller heute. Die Entwicklung der Sozialwissenschaften in Deutschland und Italien: hrsg. v. Michael Bock, Harald Homann, Pierangelo Schiera, Bologna/Berlin 1990.

3. Aufsätze

  • Harald Homann, Matthias Wießner, Buch und Zeitschrift als Quellen und Medien, in: Matthias Middell (Hg.), Dimensionen der Kultur- und Gesellschaftsgeschichte, Leipzig 2007, S. 337-353.
  • Die Frankfurter Schule im Exil, in: Clemens Albrecht, Günter C. Behrmann, Michael Bock, Harald Homann, Friedrich H. Tenbruck: Die intellektuelle Gründung der Bundesrepublik. Eine Wirkungsgeschichte der Frankfurter Schule, Frankfurt/M. New York 1999, S. 57-77.
  • Vorwort. Einleitung, in: Clemens Albrecht, Günter C. Behrmann, Michael Bock, Harald Homann, Friedrich H. Tenbruck: Die intellektuelle Gründung der Bundesrepublik. Eine Wirkungsgeschichte der Frankfurter Schule, Frankfurt/M. New York 1999, S. 9-20.
  • Einleitung, in: Friedrich Tenbruck: Das Werk Max Webers. Gesammelte Aufsätze zu Max Weber: hrsg. v. Harald Homann, Tübingen 1999, S. VII-XXIV.
  • Zur Konstruktion von Ambivalenzen der Okzidentalisierung, in: Ambivalenzen der Okzidentalisierung. Zugänge und Begriffe, hrsg. v. Dorothea Müller, Leipzig 1998, S. 27-34.
  • Einleitung der Herausgeber, in: Friedrich H, Tenbruck: Perspektiven der Kulturso-ziologie. Gesammelte Aufsätze: hrsg. v. Clemens Albrecht, Wilfried Dreyer und Harald Homann, Opladen 1996, S. 7-24.
  • Lamprechts Programm und die ‘historische Schule der Nationalökonomie’, in: Karl Lamprecht im Kontext. Ein Kolloquium, hrsg. v. Wolfgang Geier und Harald Homann, Leipzig 1993, S. 20-33.
  • Uta Kösser, Harald Homann, Mehr Gewand als Haut. Zur Diskussion um (ost)deutsche Mentalitäten, in: Kultursoziologie. Aspekte, Analysen, Argumente, hrsg. v. d. Gesellschaft für Kultursoziologie, Leipzig 1993, S. 29-60.
  • Die ‘Philosophie der Kultur’. Zum Programm des Logos, in: Neukantianismus. Perspektiven und Probleme, hrsg. v. H. Holzhey/E.W. Orth, Würzburg 1993, S. 88-112.
  • ‘Kulturprotestantismus’. Zum Problem moderner Religion’, in: Religion und Kultur. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, SH 33/1993, S. 169-190.
  • Verstehen und Hermeneutik. Gadamers undHabermas’ Diltheyinterpretation, in: Annali di Sociologia/Soziologisches Jahrbuch, H. 8, 1992 – I.
  • Clemens Albrecht, Harald Homann: Die Wiederentdeckung Osteuropas. Herders Perspektiven und die Gegenwart, in: Zeitschrift für Politik, hrsg. v. Rupert Hofmann, Franz Knöpfle, Nikolaus Lobkowicz, Hans Maier, Ulrich Matz, Henning Ottmann, Mohammed Rassem 1992, S. 79-97.
  • Wertfrei durch die Revolutionswirren. Unsicherheiten bei der Datierung von zwei berühmten Vorträgen von Max Weber, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Beilage Geisteswissenschaften Nr.122, 29. 05. 1991.
  • Religion in der ,bürgerlichen Kultur’. Das Problem des Kulturprotestantismus, in: Protestantismus als Kultur, hrsg. v. R. Ziegert, Bielefeld 1991, S. 67-84.
  • Einleitung, in: Gustav Schmoller heute. Die Entwicklung der Sozialwissenschaften in Deutschland und Italien: hrsg. v. M. Bock, H. Homann, P. Schiera,Bologna/Berlin 1990, S. 18-27.
  • Schmoller und Weber als ,Sozialwissenschaftler’, in: Gustav Schmoller heute. Die Entwicklung der Sozialwissenschaften in Deutschland und Italien: hrsg. v. M. Bock, H. Homann, P. Schiera, Bologna/Berlin 1990, S. 373-382.
  • Gustav Schmoller und die ‘empirische Sozialforschung’, in: Gustav Schmoller in seiner Zeit. Die Entwicklung der Sozialwissenschaften in Deutschland und Italien: hrsg. v. P. Schiera, F. Tenbruck, Bologna/Berlin 1989, S. 327-351.
  • Clemens Albrecht, Wilfried Dreyer, Harald Homann: Fragen an Eugen Drewermann. Auslegung als Predigt, in: Evangelische Kommentare, 21.Jg., H.8, 1988, S.463-465.

4. Lexikonbeiträge

 

Letzte Änderung: 23. Oktober 2014