Nützliche Links

1. Mailing-Listen / Historische Fachportale

  • EGO | Europäische Geschichte Online
    EGO | Europäische Geschichte Online ist eine transkulturelle Geschichte Europas im Internet. Das Projekt nimmt Prozesse interkulturellen Austauschs in der europäischen Geschichte in den Blick, die über staatliche, nationale und kulturelle Grenzen hinauswirkten. EGO beschreibt Europa als einen stets in Wandlung befindlichen Kommunikationsraum, in dem vielgestaltige Prozesse der Interaktion, Zirkulation, Überschneidung und Verflechtung, des Austauschs und Transfers, aber auch von Konfrontation, Abwehr und Abgrenzung stattfanden.
  • Docupedia-Zeitgeschichte
    Docupedia-Zeitgeschichte ist ein Nachschlagewerk zu zentralen Begriffen, Konzepten, Forschungsrichtungen und Methoden der zeithistorischen Forschung. Vorgestellt wird das Spektrum der in der zeithistorischen Forschung behandelten Themen und der damit verbundenen methodischen Fragen und Zugriffe. Dokumentiert werden Debatten, von denen Impulse für Forschungspraxis und Selbstverständnis des Faches ausgegangen sind. Dabei bezieht/ Docupedia-Zeitgeschichte/ auch theoretische Ansätze aus benachbarten Disziplinen mit ein.
  • Nachrichtendienst für Historiker NFH
    “Der NFH enthält neben allgemeinen Angeboten wie z.B. Linksammlungen und Diskussionsforen vor allem auch eine tägliche Presseschau. In dieser werden die Artikel der wichtigsten deutschen, englischen und französischen Tageszeitungen und Magazine, die eine Online-Version betreiben, hinsichtlich ihrer Relevanz für die Geschichtswissenschaft ausgewertet und präsentiert.”
  • H-Soz-u-Kult
    H-Soz-u-Kult ist ein moderiertes Informations- und Kommunikationsnetzwerk für professionell tätige Historikerinnen und Historiker. Seit 1996 hat sich H-Soz-u-Kult zu einem zentralen Angebot der historischen Fachinformation im deutschsprachigen Raum entwickelt, das im September 2006 von fast 13.500 angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern an fast allen geschichtswissenschaftlichen Einrichtungen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz genutzt wurde.
  • Clio-online. Fachportal für die Geschichtswissenschaften
    Clio-online ist ein zentrales Internet Fachportal zur Geschichte. Seit Mai 2002 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert, ermöglicht das Projekt durch seine Online-Dienste und Service-Angebote einen effizienten Zugang zu den umfangreichen Online-Ressourcen innerhalb der Geschichtswissenschaften.
  • Themenportal Europäische Geschichte
    Das Themenportal Europäische Geschichte veröffentlicht Materialien – Texte, Statistiken, Bilder und Karten – und Darstellungen zur Geschichte Europas und der Europäer/innen vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Die Geschichte Europas, der Europäer/innen und des Europäischen wird anhand einer Vielzahl ausgewählter Themen behandelt – vergleichend, transfer- und verflechtungsgeschichtlich und im Spannungsfeld zwischen Nationalisierung und Globalisierung. Es geht weniger um eine Totalgeschichte als um eine Problemgeschichte. Die Vergangenheit wird anhand ausgewählter Themen und Fragestellungen aufgearbeitet und dargestellt.
  • geschichte.transnational
    geschichte.transnational veröffentlicht Besprechungen von Neuerscheinungen, Ankündigungen und Berichte von Konferenzen und Workshops, Inhaltsverzeichnisse und teilweise Volltextvarianten jener Zeitschriften, die schwerpunktmäßig zur transnationalen Geschichte publizieren. Die Rubrik “Neu gelesen” offeriert erneute Diskussionen von “Klassikern” der internationalen und Globalgeschichte aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Rubrik “Forum” bietet die Möglichkeit, Artikel mit neuen Ergebnissen zur transnationalen Geschichte einem größeren Publikum zu unterbreiten. Das Fachforum widmet sich darüber hinaus der Erörterung, wie neue Forschungsergebnisse in die Ausbildung in Schule und Hochschule eingeführt werden können.
  • Zeitgeschichte-online
    “Zeitgeschichte-online” ist ein gemeinsames Projekt des Zentrums für Zeithistorische Forschung (ZZF) und der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (SBB), mit dem seit Januar 2004 ein Themenportal für die Zeitgeschichte im Internet angeboten wird. Das Ziel ist, einen zentralen zeithistorischen Einstiegspunkt in das WWW für die Geschichtswissenschaften im deutschsprachigen Raum anzubieten und auszubauen.
  • H-Net
    An international consortium of scholars and teachers, H-Net creates and coordinates Internet networks with the common objective of advancing teaching and research in the arts, humanities, and social sciences. H-Net is committed to pioneering the use of new communication technology to facilitate the free exchange of academic ideas and scholarly resources. Hosted by Michigan State University, H-Net has had a series of on-going projects funded by the National Endowment for the Humanities and the United States Information Agency.

2. Zeitschriften

  • Geschichte und Gesellschaft. Zeitschrift für Historische Sozialwissenschaft
    Geschichte und Gesellschaft ist eine Zeitschrift für den gesamten Bereich der historisch-sozialwissenschaftlichen Forschung. Sie wendet sich an Hochschullehrer, Studenten und Lehrer, an Historiker und Soziologen, Politikwissenschaftler und Kulturwissenschaftler, für die es wichtig ist, Fragestellungen und Ergebnisse der historischen Forschung zu kennen, und die sich für neue Entwicklungen interessieren. Gegenstand der Zeitschrift ist die Gesellschaft und ihre Geschichte – Gesellschaftsgeschichte, verstanden als die Geschichte sozialer, politischer, ökonomischer und kultureller Phänomene, die in bestimmten gesellschaftlichen Formationen verankert sind. Im Mittelpunkt stehen Darstellung und Analyse des gesellschaftlichen Wandels.
  • Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und Vergleichende Gesellschaftsforschung
    Comparativ veröffentlicht seit 1991 vergleichende Beiträge aus den Bereichen Geschichts-, Politik-, Wirtschafts- und Kulturwissenschaften sowie Soziologie und Entwicklungsländerforschung. Die Zeitschrift vertritt ein umfassendes Verständnis historisch-komparatistischer Forschung und verbindet die Präsentation neuer Arbeitsergebnisse mit wissenschaftlicher Reflexion. Den Leipziger Traditionen vergleichender Analysen und universalhistorischer Betrachtungen folgend, will COMPARATIV ein Forum für den internationalen Meinungsaustausch sein. Die einzelnen Hefte folgen einem Schwerpunktthema, lassen in der Rubrik Forum aber zugleich Raum für die kontroverse Diskussion. Mitteilungen und Berichte informieren über Tagungen und Konferenzen, ein Besprechungsteil über Neuerscheinungen aus allen Gebieten der Sozial- und Kulturwissenschaften.
  • Zeitschrift für Geschichtswissenschaft
    Die Zeitschrift für Geschichtswissenschaft erscheint im Metropol Verlag. Sie ist ein Fachorgan für Historiker, Geschichtslehrer, Archivare, Studierende und Interessenten an Geschichte und verwandten Disziplinen wie Völkerkunde, Politische Wissenschaft, Altertumswissenschaften, Kunstgeschichte u.a. Die Zeitschrift für Geschichtswissenschaft veröffentlicht Beiträge zu zentralen Problemen der deutschen Geschichte, der europäischen und Universalgeschichte sowie zu Fragen der Geschichtswissenschaft.
  • Journal of Modern European History
    Das JMEH ist ein vergleichendes Journal zur Geschichte Europas in der Moderne und berücksichtigt west- und osteuropäische Geschichte gleichermaßen. Es ist dreisprachig (Englisch/Deutsch/Französisch), behandelt in jedem Heft ein eigenes Thema und ist offen für alle methodischen und theoretischen Ansätze. Jedes Heft wird ein “Forum” enthalten, in dem übergreifende Probleme und Fragestellungen der modernen europäischen Geschichte diskutiert werden.
  • Journal of Global History
    The Journal of Global History will address the main problems of global change over time, together with the diverse histories of globalization. It will also examine counter-currents to globalization, including those that have structured other spatial units. The journal will seek to transcend the dichotomy between ‘the West and the rest’, straddle traditional regional boundaries, relate material to cultural and political history, and overcome thematic fragmentation in historiography. The journal will also act as a forum for interdisciplinary conversations across a wide variety of social and natural sciences.
  • Revue d’histoire moderne et contemporaine
    L’objectif éditorial de la Revue d’histoire moderne et contemporaine est de contribuer à la diffusion de la recherche historique récente, menée en France et à l’étranger sur les Mondes moderne et contemporain. Sa spécificité réside dans le dialogue permanent qu’elle a instauré entre les périodes moderne et contemporaine, à rebours d’une certaine tendance à l’hyper-spécialisation qui fractionne les savoirs et cloisonne les perspectives : l’objectif de la synthèse demeure une condition de l’intelligibilité du passé. Fondée en 1899, la RHMC est aujourd’hui la principale revue scientifique de référence pour les époques moderne et contemporaine. Elle publie chaque trimestre les contributions inédites d’historiens français et étrangers.
  • Historische Zeitschrift (HZ)
    Begründet 1859 von Heinrich von Sybel. Fortgeführt von Friedrich Meinecke und Theodor Schieder. In Verbindung mit Jochen Bleicken, Knut Borchardt, Klaus Hildebrand, Johannes Fried, Erich Meuthen, Gerhard A. Ritter und Eberhard Weis herausgegeben von Lothar Gall. Die seit 1859 erscheinende Historische Zeitschrift ist eine der großen, international verbreiteten, wissenschaftlichen Fachzeitschriften.

3. Online-Ressourcen: Bibliotheken / Zeitschriften

Bibliotheken, Bücher und Berichte

  • http://bbb.neteler.org
    Verzeichnis der deutschsprachigen abfragbaren Kataloge und Institutionen.
    Im Gegensatz zu anderen Katalogsseiten sind hier ausschließlich Bibliotheken verzeichnet, die auch abfragbare Kataloge haben.
  • Historische Bibliographie Online
    Die Datenbank Historische Bibliographie der Berichtsjahre 1990–1998 umfaßt etwa 93.000 bibliographische Einträge der in Deutschland sowie im deutschsprachigen Ausland erschienenen historischen Bücher, deutsch- sowie fremdsprachige Zeitschriftenaufsätze, Beiträge aus Sammelwerken und sonstigen Veröffentlichungen.
  • History Index
    Ein virtuelles Portal für historische Zeitschriften, thematische Lexika und Quellensammlungen des Europäischen Hochschulinstituts in Florenz

4. Sonstiges

  • Tutorium
    Im Sinne einer Einführung in die Grundlagen historischen Arbeitens sind unter Stichworten weiterführende Informationen zu den Grundlagen des Faches und zum Erstellen wissenschaftlicher historischer Arbeiten zu finden.
  • Digitising History
    This guide to creating, documenting and preserving digital resources derived from historical documents, is intended as a reference work for individuals and organisations involved with, or planning, the computerisation of historical source documents. It aims to recommend good practice and standards that are generic and relevant to a range of data creation situations, from student projects through to large-scale research projects. The guide focuses on the creation of tabular data which can be used in databases, spreadsheets or statistics packages. Many of the guidelines are, however, applicable to other more textual methodologies.
  • Hist.net
    Hist.net ist eine Plattform für Neue Medien in den Geschichtswissenschaften.
Letzte Änderung: 28. März 2017