M.A. Carolin Böse-Sprenger

Doktorandin
Pre-Doc-Fellow

E-Mail: carolinsprenger88[at]gmx.de
Telefon: --

Raum: --
Sprechzeiten: keine


Zur Person

Carolin Böse-Sprenger studierte Philosophie in Magdeburg (B.A. Philosophie-Neurowissenschaften-Kognition), Leipzig (M.A. Philosophie) und Pittsburgh (Visiting Scholar 2016/17). Seit Mitte 2017 ist sie als Pre-Doc-Stipendiatin am Institut für Philosophie beschäftigt und bereitet ein Promotionsprojekt mit dem Arbeitstitel “Der minimale Empirismus: eine spekulative Kritik” vor. Gegenstand der Arbeit ist der Zusammenhang zwischen Selbstbezug und Objektivität im Rahmen einer idealistischen Zurückweisung des Empirismus, insbesondere sophistizierter Empirismen mit idealistischem Anspruch (bspw. John McDowell).

Forschungsschwerpunkte: Wahrnehmung und Selbstwissen, Anthropologische Differenz, Vereinbarkeit des klassischen Deutschen Idealismus mit analytischer Erkenntnistheorie

 

Letzte Änderung: 5. Dezember 2017