Ausschreibung von 5 Hilfskraftstellen

Der Arbeitsbereich Empirische Methoden und politische Soziologie am Institut für Politikwissenschaft der Universität Leipzig sucht für das Projekt

„Soziale Integration ohne Eliten? Ausmaß, Ursachen und Folgen personeller Unterrepräsentation der ostdeutschen und migrantischen Bevölkerung in den bundesdeutschen Eliten“

für den Zeitraum vom 1.10.18 bis (vorerst) 31.1.19 Bewerber für fünf Stellen als

Wissenschaftliche (WHK) oder studentische Hilfskraft (SHK)

Aufgaben: Recherche und computergestützte Kodierung der Biografien von Angehörigen der bundesdeutschen Eliten, d.h. den Inhabern der höchsten Führungspositionen in Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Medien, etc.

Voraussetzungen: Mindestens fortgeschrittenes Bachelorstudium oder Masterstudium der Politikwissenschaft oder Soziologie, gute Studienleistungen, sicherer Umgang mit Standardsoftware (Windows, Word, Excel). Von Vorteil, aber keine Voraussetzung sind Erfahrungen in der computergestützten Datenerhebung und -verwaltung (z.B. Access).

Vergütung: je nach persönlichen Bedingungen nach Universitätstarif WHK/SHK

Bewerbung: kurzes Anschreiben (max. 1 Seite), tabellarischer Lebenslauf (max. 1 Seite) und Nachweis bisheriger Studienleistungen bis spätestens Freitag, dem 7.9.18 vorzugsweise in einem Dokument und ausschließlich per Email an lars.vogel[at]uni-leipzig.de.

Bewerbungsgespräche sind bereits für den 10.9.18 vorgesehen. Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Mittelüberweisung durch das BMFSFJ.

Rückfragen bitte an lars.vogel[at]uni-leipzig.de

Letzte Änderung: 3. September 2018