Das Lehrberichtsverfahren

Zur Sicherung der in Qualität in Lehre & Studium sieht das sächsische Hochschulrecht eine regelmäßige Bewertung der Lehraufgaben in Form eines Lehrberichtes vor. Die Eckpunkte hierzu regelt §9, Abs. 3 SächsHSFG, ergänzt durch detaillierte Regelungen in der Lehrberichtsordnung der Universität Leipzig.

Der zweijährlich zu verfassende Lehrbericht soll auf empirischer Datengrundlage (Befragungen & Kenndaten) die Lehr- und Studiensituation in den Studiengängen der Fakultät beleuchten. Das sächsische Hochschulrecht schreibt dem Lehrbericht in erster Linie eine Informations-/Kontrollfunktion zu, in dem er der Hochschulleitung einen Überblick über die Erfüllung der Lehraufgaben an der Fakultät gibt. Darüber hinaus ist der Lehrbericht aber auch ein Instrument zur Selbstreflektion, das der Fakultät bzw. den Studiengängen systematisch Auskunft über die Situation in Lehre & Studium gibt, gewollte ebenso wie nichtgewollte Entwicklungen sichtbar macht und Ansätze für ggf. nötige Anpassungen aufzeigt.

Im Kern soll der Lehrbericht sowohl auf Studiengangs-, als auch auf Fakultätsebene einen Abgleich zwischen den jeweils gesteckten Zielen und der aktuellen Lehr- und Studiensituation vornehmen. Auf Basis der Ergebnisse gilt es, Stärken und Schwächen zu benennen und ggf. Ansätze für Anpassungen zu formulieren. Die Struktur des Lehrberichtes umfasst einen Fakultätsteil sowie einen Institutsteil. Im Fakultätsteil wird der jeweils aktuelle Stand der Kenndaten und Befragungsergebnisse übergreifend besprochen und bewertet sowie der des Qualitätssicherungsprogramms der Fakultät dargestellt. Darüber hinaus umfasst der Fakultätsteil eine Zusammenfassung des gesamten Lehrberichtes (einschließlich des Institutsteils).

Der Lehrbericht wird nach Fertigstellung im Fakultätsrat erörtert und anschließend an das Rektorat gereicht. Die Fakultät veröffentlicht die Zusammenfassung sowie das Kapitel zur Qualitätssicherung aus dem Fakultätsteil des Lehrberichtes über ihre Webseite. Die Veröffentlichung der im Institutsteil zusammengefassten Selbstberichte der Studiengänge entscheiden und realisieren die jeweiligen Institute. Das Rektorat – unter Federführung des Prorektors für Bildung und Internationales – gibt zu jedem Lehrbericht eine schriftliche Bewertung ab und führt mit der Fakultätsleitung ein Auswertungsgespräch.

Information zum aktuellen Lehrbericht (Institute)

Zusammenfassungen der Lehrberichte

  • Zusammenfassung Lehrbericht 2012/13 (folgt)
  • Zusammenfassung 2014/15 (folgt)

Qualitätssicherungsreports

  • Evaluationsreport 2012/13 (folgt)
  • Evaluationsreport 2014/15 (folgt)

 

Letzte Änderung: 19. Februar 2018