Vom 11. bis 13. November 2020 richtet das Institut für Kommunikations- und Medien­wissenschaft in Kooperation mit NUTRICARD die 5. Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Gesundheits­kommunikation an der Universität Leipzig aus.

Ein Handgelenk mit einer Smartwatch. Auf dem Display wird ein rotes Herz sowie darunter die Herzfrequenz angezeigt.
Foto: Colourbox

Die 5. Jahrestagung der Fachgruppe Gesundheitskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) wird in diesem Jahr als virtuelle Konferenz stattfinden. Die Entscheidung ermöglicht der Fachgruppe, den Organisatorinnen, den Einreichenden und nicht zuletzt allen Teilnehmenden frühzeitig Planungssicherheit. Das Tagungsthema sowie der zugehörige Call behalten Gültigkeit. Weitere Informationen folgen.

Gesundheitskommunikation ist aktuell relevanter denn je. Es ist davon auszugehen, dass #Corona unsere Gesellschaft wie auch die Kommunikationswissenschaft noch länger begleiten und natürlich auch ein wichtiges inhaltliches Thema der Fachgruppentagung 2020 sein wird. Ziel der Fachgruppe Gesundheitskommunikation ist es, mit ihrer Tagung 2020 auch und gerade in diesem Jahr den wichtigen inhaltlichen und persönlichen Austausch ihrer Mitglieder (traditionell auch mit anderen Disziplinen und der Praxis) zu ermöglichen. Wir freuen uns daher schon jetzt auf viele Einreichungen und zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Das Organisationsteam

 

Mit dem Tagungsthema „Zu Risiken und Nebenwirkungen – Nicht-intendierte Effekte in der Gesundheitskommunikation” möchten wir den Fokus der diesjährigen Tagung der DGPuK-Fachgruppe Gesundheitskommunikation auf die Untersuchung nicht-intendierter Effekte gesundheitsbezogener und/oder gesundheitsrelevanter Kommunikation auf individueller und gesellschaftlicher Ebene legen. Neben Beiträgen zu offenen Panels laden wir Beiträge unter anderem zu folgenden Themenschwerpunkten ein:

  • Problematische bzw. pathologische Mediennutzung und deren Gesundheitsrisiken
  • Nicht-intendierte Effekte von gesundheitsbezogenen und gesundheitsrelevanten Medieninhalten
  • Nicht-intendierte Effekte strategischer Gesundheitskommunikation
  • Risiken und Nebenwirkungen der Gesundheitskommunikationsforschung

Da die Tagung in diesem Jahr als virtuelle Konferenz stattfinden wird, möchten wir Sie zudem auch dazu einladen, Ideen und Vorschläge für innovative Tagungsformate oder -aktivitäten einzureichen.

Darüber hinaus haben wir die Einreichungsfrist verlängert. Beiträge können nun bis zum 30. Juni 2020 im Konferenztool eingereicht werden.

 

Call for Papers
PDF ∙ 694 KB

Tagungsort

Die Tagung der Fachgruppe Gesundheitskommunikation wird in diesem Jahr als virtuelle Konferenz stattfinden. Weitere Informationen folgen.

Anmeldung


Anmeldungen sind ab 17. August möglich.

Die Tagung beginnt am Abend des 11. November 2020 mit einem Get-Together und endet am Nachmittag des 13. November 2020.

Das detaillierte Programm werden wir Anfang September 2020 hier veröffentlichen.

Im Vorfeld der Tagung findet am 11. November 2020 der Nachwuchsworkshop der Fachgruppe Gesundheitskommunikation – ebenfalls virtuell – statt. 

Der Workshop richtet sich an Doktorandinnen und Doktoranden, die ihre Dissertationsvorhaben im Forschungsfeld der Gesundheitskommunikation erfahrenen Mentorinnen und Mentoren der Fachgruppe vorstellen und diese mit Peers diskutieren möchten. Beim Workshop sind Dissertationsprojekte in allen Phasen der Bearbeitung – von der Konzeptions- bis zur Abschlussphase – herzlich willkommen. Zudem ist die Teilnahme nicht an eine Mitgliedschaft in der Fachgruppe oder der DGPuK gebunden. Neben der inhaltlichen Diskussion soll der Workshop dem Austausch unter Peers und dem Aufbau eines Netzwerks dienen.

Einreichungen sind bis zum 24. August 2020 möglich.

 

CALL FOR PAPERS
PDF ∙ 470 KB

Bei Fragen zur Jahrestagung oder zum Nachwuchsworkshop wenden Sie sich gern per Mail an das Organisationsteam der Tagung.

Dr. Freya Sukalla

Dr. Freya Sukalla

Akademische Assistentin

Empirische Kommunikations- und Medienforschung mit dem Schwerpunkt Methodologie und Methoden
Nikolaistr. 27-29, Raum 2.24
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35767
Telefax: +49 341 97-35719

Sprechzeiten
nach Vereinbarung (per E-Mail)

 Charmaine Voigt

Charmaine Voigt

Wiss. Mitarbeiterin

Lebensmittelhygiene und Verbraucherschutz
Nikolaistr. 27-29, Raum 5.15
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35707