Jana Brockhaus

Jana Brockhaus

Wiss. Mitarbeiterin

Strategische Kommunikation
Zeppelinhaus
Nikolaistraße 27-29, Raum 4.16
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35054

Kurzprofil

Jana Brockhaus, M.A., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Strategische Kommunikation. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Thought Leadership und Digitalisierung des Kommunikationsmanagements. Darüber hinaus arbeitet sie an Projekten der Akademischen Gesellschaft mit und unterstützt beim Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis.

  • Digitale Infrastruktur und Softwareauswahl für Kommunikationsabteilungen
    Zerfaß, Ansgar
    Laufzeit: 10.2020 - 03.2021
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Strategische Kommunikation
    Details ansehen
  • Thought Leadership in der Unternehmenskommunikation
    Brockhaus, Jana
    Laufzeit: 10.2020 - laufend
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Strategische Kommunikation
    Details ansehen
  • Digitale Infrastrukturen und CommTech in der Unternehmenskommunikation
    Zerfaß, Ansgar
    Laufzeit: 09.2020 - laufend
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Strategische Kommunikation
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Zerfaß, A.; Dühring, L.; Berger, K.; Brockhaus, J.
    Fast and flexible. Corporate communications in agile organizations (Communication Insights, Issue 5)
    Academic Society for Management & Communication. Leipzig. 2018
    Details ansehen
  • Brockhaus, J.; Ziegele, D. A.; Tietz, S.; Hoffmann, C. P.
    Diversität im Aufsichtsrat - TecDAX als Vorreiter?
    Der Aufsichtsrat. 2019
    Details ansehen
  • Volk, S. C.; Brockhaus, J.; Dicke, L.; Hauck, P.
    Employees as corporate ambassadors: A qualitative study exploring the perceived benefits and risks from three perspectives
    In: Verčič, A. T.; Tench, R.; Einwiller, S. (Hrsg.)
    Joy. Emerald. 2020. S. 115-134
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Qualitative Forschung

    Dieses Seminar bietet einen Überblick zu qualitativer Forschung und befähigt die Teilnehmenden zur Konzeption und Durchführung eines qualitativen Forschungsprojektes. Die Studierenden setzen sich mit empirischen und ethischen Forschungsprämissen auseinander, eignen sich Wissen über qualitative Erhebungsmethoden an und konzipieren in Kleingruppen ein eigenes Forschungsvorhaben im Themenbereich Kommunikationsmanagement.

  • Forschungs- und Transferprojekte

    2020/21: Digitale Infrastruktur für die Unternehmenskommunikation, in Kooperation mit Siemens Healthineers