Prof. Dr. Alexander Godulla

Prof. Dr. Alexander Godulla

Universitätsprofessor

Empirische Kommunikations- und Medienforschung mit SP Rezeptions- und Wirkungsforschung
Zeppelinhaus
Nikolaistraße 27-29, Raum 4.28
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35742
Telefax: +49 341 97-35719

Kurzprofil

Studium der Diplom-Journalistik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KUEI) und der Universität Wien. Freie Tätigkeit im Wissenschafts- und Technikjournalismus (2004-2017). Promotion an der KUEI (2006-2009). Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Passau (2009-2015). Habilitation durch die Universität Passau (2015). Rufe auf Professuren an Hochschulen in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt (2014-2015). Von 2015 bis 2017 Professor für Kommunikation und Medienlehre an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, dort unter anderem Aufbau und Leitung des Schwerpunktbereichs Crossmedia Redaktion. Verantwortlicher Redakteur von Aviso – Informationsdienst der DGPuK (2016-2019). Seit 2017 Professor für Empirische Kommunikations- und Medienforschung am IfKMW. Zugleich Programmdirektor des internationalen Double-Degree-Masterstudiengangs Global Mass Communication.






Berufliche Laufbahn

  • seit 10/2017
    Professor für Empirische Kommunikations- und Medienforschung am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig
  • 10/2015 - 09/2017
    Professor für Kommunikation und Medienlehre an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt
  • 10/2014 - 09/2015
    Akademischer Oberrat auf Lebenszeit am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Passsau.
  • 10/2012 - 09/2014
    Akademischer Rat auf Lebenszeit am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Passsau
  • 10/2012 - 09/2015
    Mitarbeit im internationalen Tempus IV-Projekt „Crossmedia und Qualitätsjournalismus“ zur Modernisierung der Journalismusforschung und -ausbildung in Rumänien, Moldawien und der Ukraine (2013-2015)
  • 10/2011 - 09/2012
    Akademischer Rat auf Probe am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Passsau
  • 10/2009 - 09/2011
    Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Passsau
  • 10/2008 - 09/2009
    Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Gesundheitskommunikation (Heiligenfeld GmbH Bad Kissingen)
  • 07/2004 - 09/2017
    Freie Tätigkeit im Wissenschafts- und Technikjournalismus bei Gruner + Jahr Agenda unter anderem mit den Themenschwerpunkten Informatik, Nanotechnologie, Biotechnologie und Genetik, Medien, Technikfolgenabschätzung sowie Astronomie und Raumfahrt
  • 07/2001 - 04/2005
    Studienbegleitende Praktika bei Sonntag Aktuell (Stuttgart), P.M. Magazin (München), Frankfurter Allgemeine Zeitung (Büro Dresden) und Schwarzwälder Bote (Nagold)

Ausbildung

  • 07/2011 - 12/2015
    Habilitation zur kommunikationswissenschaftlichen Modellbildung im digitalen Zeitalter. Feststellung der Facultas Docendi (02.12.2015) und Erteilung der Venia Legendi (27.01.2016) im Fach Kommunikationswissenschaft.
  • 02/2006 - 02/2009
    Externe, berufsbegleitende Promotion an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zur internationalen Entwicklung der Pressefotografie in Kooperation mit World Press Photo (Amsterdam). Abschluss: Dr. phil.
  • 04/2001 - 02/2006
    Studium der Diplom-Journalistik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und der Universität Wien. Nebenfächer Philosophie, Neue Deutsche Literaturwissenschaft, Politik und Soziologie. Abschluss: Diplom-Journalist Univ.

Ein besonderer Fokus der Forschung liegt auf der derzeit zu beobachtenden Disruption und Neuordnung Öffentlicher Kommunikation, die durch Prozesse wie Digitalisierung, Globalisierung, Individualisierung, Mediatisierung und Ökonomisierung vorangetrieben wird. Relevant ist dabei auch die Frage, wie dies in Modellen Öffentlicher Kommunikation abgebildet werden kann. Darüber hinaus wird untersucht, wie neue Darstellungsformen im Journalismus und Corporate Publishing etabliert, produziert und rezipiert werden. Dabei sind neue Technologien (etwa Augmented und Virtual Reality, Bots, Künstliche Intelligenz) oder auch Formate (etwa Newsgames) von besonderem Interesse. Verknüpft wird dies mit Fragen des cross- und transmedialen Storytelling. Aus der Perspektive der visuellen Kommunikationsforschung wird außerdem untersucht, wie mit (Bewegt-)Bildkommunikation Sinn konstruiert wird. Aus non-fiktionaler Sicht besteht dabei ein besonderes Interesse am Einsatz von Multimedialität und Fotografie im Journalismus (hier insbesondere im Kontext der Stiftung World Press Photo), aus fiktionaler Sicht an Einzelphänomenen wie Science Fiction oder Quality TV, hier vorrangig am Phänomen der parasozialen Interaktion. Weitere im Aufbau befindliche Forschungsthemen umfassen die Kommunikation von Innovationen am Beispiel von Smart Cities sowie die Startup- und Entrepreneurship-Kommunikation.

  • Strategische Kommunikation als Erfolgsfaktor für Startups
    Godulla, Alexander
    Laufzeit: 02.2019 - laufend
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Empirische Kommunikations- und Medienforschung II; Online Kommunikation; Kommunikationsmanagement; Strategische Kommunikation
    Details ansehen
  • Strategische Kommunikation von Smart Cities
    Godulla, Alexander
    Laufzeit: 01.2018 - laufend
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Empirische Kommunikations- und Medienforschung II
    Details ansehen
  • Onlinekommunikation von Startups
    Godulla, Alexander
    Laufzeit: 01.2018 - 12.2019
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Strategische Kommunikation
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Godulla, A.; Wolf, C. C.
    Newsgames in Journalism. Exploitation of potential and assessment by recipients.
    Journalistik. Zeitschrift für Journalismusforschung. 2018. 1 (2). S. 2-21
    Details ansehen
  • Wolf, C. C.; Godulla, A.
    Newsgames im Journalismus. Nutzung von Potentialen und Beurteilung von Rezipienten.
    Journalistik. Zeitschrift für Journalismusforschung. 2018. 1 (1). S. 2-21
    Details ansehen
  • Godulla, A.; Wolf, C. C.
    Newsgames (2018)
    Details ansehen
  • Godulla, A.
    Rezension zu Capurro, R. (2017). Homo Digitalis. Beiträge zur Ontologie, Anthropologie und Ethik in der digitalen Technik.
    Communicatio Socialis. 2018. 51 (1). S. 97-97
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Wissenschaftliche Tagung
    Pre-Conference zur DGPuK-Jahrestagung in Mannheim
    Empirische Kommunikations- und Medienforschung II; Online Kommunikation
    Veranstalter_in: Godulla, Alexander; Wolf, Cornelia Claudia
    09.05.2018
    Details ansehen

weitere Veranstaltungen

Am IfKMW ist die Professur in allen vier Masterstudiengängen sowie im Bachelorstudiengang engagiert. Sie koordiniert und verantwortet den internationalen Doppelabschluss-Studiengang M.A. Global Mass Communication. Im B.A. Kommunikations- und Medienwissenschaft erbringt sie die Vorlesung Methoden der empirischen Kommunikationsforschung. Im M.A. Kommunikations- und Medienwissenschaft verantwortet sie eine Methodenvertiefung. Im M.A. Communication Management bearbeitet sie die Themenbereiche empirische Methoden, Statistik und Datenanalyse sowie die Forschung in der strategischen Online-Kommunikation. Im M.Sc. Journalismus ist sie im Bereich empirische Erhebungsmethoden tätig.