Veranstaltung am

Am 26. und 27. September 2019 findet unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Jörg Stiehler am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft die

2. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation der DGPuK
PDF ∙ 192 KB

in Leipzig statt. Diese bietet ein Forum für aktuelle Forschung zu allen Themen der (medienvermittelten) Sportkommunikation und Phänomenen des Mediensports. Neben offenen Panels zu den Themen Berichterstattung, Social Media, Rezeption und Kommunikatorforschung, wird es einen Themenschwerpunkt zu Regionale Medien & Sport geben. Regionale Sportangebote – in allen Mediengattungen – gehören, u.a. aufgrund der Besonderheiten des deutschen Medienmarktes, zu wichtigen Playern auch in der Sportberichterstattung. Sie öffnen dem lokalen und regionalen Sport Wege in die Öffentlichkeit, tragen darüber zu regionalen und lokalen Identitäten bei und fördern einzelne Sportereignisse.

Das Institut wird mit einem Beitrag von Prof. Dr. Anne Bartsch und Dr. Felix Frey zum Thema „Abbau von Stigmata durch die Paralympics. Empathie, Publikumsinteresse und Einstellungsänderung gegenüber Menschen mit Behinderungen.“ direkt beteiligt sein.  

Das Programm wird ergänzt durch eine Abendveranstaltung mit Podiumsdiskussion am 26.09.2019 um 19 Uhr in der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Unter dem Motto „SLM im Gespräch: Sport und regionale Medien – eine schwierige Beziehung?“ sollen Herausforderungen und Besonderheiten des Themas aufgezeigt werden. Geleitet wird die Diskussion mit Beteiligten aus Sport und Medien von Andreas Hönig (MDR Aktuell). Die Teilnahme ist für alle kostenfrei.

Anmeldungen und nähere Informationen unter www.sportkommunikation-leipzig.de. Die Teilnahme an der Podiumsdiskussion ist ohne Anmeldung möglich.

zum Seitenanfang