Veranstaltung am

Im interdisziplinären Kolloquium des Instituts für Kulturwissenschaften werden regelmäßig Vorträge von Gästen sowie Projektvorstellungen der Mitarbeitenden des Instituts diskutiert. Die Veranstaltungen sind für Studierende und Interessierte geöffnet.

Am Dienstag, den 02.11.21, 17-19h c.t., spricht Ulrike langbein (Zürich) zum Thema „Die letzten Hüllen. Zur kulturellen Konstruktion von Intimität“.

Wie Intimität durch Unterwäsche kulturell hergestellt, vermittelt und wie um beides gerungen wird, war Thema meiner empirischen Gegenwartsstudie. Der Vortrag gewährt Einblicke in dieses Projekt und verdeutlicht dabei Potentiale der kulturanthropologischen Modeforschung, die sich als Teil der material culture studies versteht. – Wäsche gehört zu den selbstverständlichen Alltagsdingen, deren Gebrauch wir kaum mehr reflektieren. Zugleich ist sie eine sensible Grenze von größter Ambivalenz, denn sie changiert zwischen drüber und drunter, innen und außen, privat und öffentlich. Dieses Spannungsfeld leuchtet der Vortrag ebenso aus wie die Normen und Wertvorstellungen, die den Wäschegebrauch formen und regulieren.

 

Anmeldung

Im Wintersemester 2021 werden die Veranstaltungen des Institutskolloquiums pandemiebedingt im Hybridformat durchgeführt. Interessierte können sich online per Zoom dazuschalten. Den Zoom-Link zu unseren Veranstaltungen finden Sie im begleitenden Moodle-Kurs.

Weitere Termine des Institutskolloquiums finden Sie in unserem Veranstaltungskalender oder im Programm
PDF 235 KB
.

Bei Rückfragen schreiben Sie bitte eine eMail an Jan Beuerbach.