Stellenausschreibung vom Kennziffer: 13/2022

Die 1409 gegründete Universität Leipzig gehört zu den großen, forschungsstarken und medizinführenden Universitäten in Deutschland. Mit ihren rund 30.000 Studierenden und mehr als 5.000 Beschäftigten in 14 Fakultäten prägt sie das Leben in der pulsierenden und weltoffenen Stadt Leipzig. Die Universität Leipzig bietet ein dynamisches und international geprägtes Arbeitsumfeld sowie attraktive und vielfältige Arbeitsmöglichkeiten in Forschung, Lehre, Transfer, Infrastruktur und Verwaltung.

An der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Kulturwissenschaften, ist ab dem 1. April 2022 oben genannte Stelle zu besetzen.

Stellenmerkmale

  • unbefristet
  • 75 % einer Vollbeschäftigung
  • vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehre im Umfang von 6 SWS, insbesondere in den BA-Modulen „Kulturpolitik und Kultur-finanzierung“, „Methoden und Techniken des Kulturmanagements“ sowie in den MA-Modulen „Ästhetik und Gesellschaft“ und „Rahmenbedingungen des Kulturmanagements“
  • Betreuung und Beratung von Studierenden
  • Betreuung von Prüfungsleistungen (u. a. Klausuren, Haus- und Abschlussarbeiten)
  • Beteiligung an der Qualitätssicherung und Weiterentwicklung des Studienprogrammes
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung
  • Mitarbeit in der Forschung und bei Transfervorhaben, die auf den Wissens- und Knowhow-Transfer zwischen Hochschule und Gesellschaft zielen

Voraussetzungen

erwartet werden:

  • einschlägiger wissenschaftlicher Hochschulabschluss
  • abgeschlossene Promotion in einem sozial- oder geisteswissenschaftlichen Fach entsprechend den Schwerpunkten des Institutes
  • mehrjährige Lehr- und Prüfungserfahrungen, insbesondere in den Bereichen Kulturmanagement und Kulturphilosophie
  • Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten
  • Erfahrungen in der akademischen Selbstverwaltung
  • Erfahrungen in der Beantragung von Drittmitteln

wünschenswert wären:

  • gute Kenntnis der Film- und Medienbranche (idealerweise Praxiserfahrungen)
  • Kontakte zu Praxispartnern im kulturellen Feld
  • Kenntnisse im Bereich Queer Studies
  • Erfahrungen in der Organisation von Transferveranstaltungen und -projekten
  • Bereitschaft, sich in der Alumni-Pflege zu engagieren

Wir bieten

  • einen modernen Arbeitsplatz und attraktive Arbeitsbedingungen (Mobile Arbeit)
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine zielgerichtete Personalentwicklung in allen Phasen Ihres Berufslebens mit Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine betriebliche Altersvorsorge

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 13/2022 bis 28. Januar 2022 an: Universität Leipzig, Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Frau Dekanin Prof. Dr. Astrid Lorenz, Universität Leipzig, Beethovenstraße 15, 04107 Leipzig. Gern können Sie Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei auch per E-Mail senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.
Die Universität Leipzig strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in verantwortlicher Position an und bittet deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder nach SGB IX Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Bewerbungsschluss: