Prof. Dr. Georg Meggle

Prof. Dr. Georg Meggle

Emeritus

Institut für Philosophie
Geisteswiss. Zentrum
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Sprechzeiten
Nach Vereinbarung per E-Mail

Kurzprofil

Georg Meggle ist emeritierter Professor für Philosophische Grundlagen der Anthropologie und Kognitionswissenschaften. Er war bis 2009 an der Universität Leipzig beschäftigt. Seit 2011 lehrt er im Wintersemester als Gastprofessur an diversen Universitäten von Kairo (Al Azhar, Cairo University, 6th October University, American University) und im Sommer an der Universität Salzburg. Seit 2018 ist er Ehrenpräsident der Gesellschaft für Analytische Philosophie (GAP).

  • 2018
    Ehrenpräsident der GAP
  • seit 2011
    Im Wintersemester Gastprofessur an diversen Universitäten von Kairo (Al Azhar, Cairo University, 6th October University, American University) und im Sommer Lehre an der Universität Salzburg
  • 2009
    Emeritierung
  • 2006
    Ehrenmitglied der GAP
  • 2005 – 2016
    Honorary Associate Professor an der Universität Melbourne
  • 1998 – 2004
    Leiter des Projektes Kunst-Kommunikation des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst
  • 1998 – 2001
    Leiter der interdisziplinären Forschergruppe Kommunikatives Verstehen der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1990 – 94
    Gründungspräsident der Gesellschaft für Analytische Philosophie (GAP)
  • ab 1994
    Professor für Philosophische Grundlagen der Anthropologie und Kognitionswissenschaften in Leipzig
  • 1989 – 94
    Professor für Systematik und Ethik in Saarbrücken
  • 1985 – 89
    Professor für Logik und Methodologie der Wissenschaften in Münster
  • 1984
    1984 Habilitation in Osnabrück
  • 1979
    Promotion in Regensburg bei Franz von Kutschera

Forschungsschwerpunkte

  • (1) Action Theory
  • (2) Communication Theory
  • (3) Philosophy of Language
  • (4) Social Philosophy
  • (5) Applied Ethics – with the main interest being to combine (1) to (4) into an integrated theory of Action-Theoretical Social Semantics. (5) at present being focused on Theory of Just War, the Ethics of Terrorism & Counter-Terrorism and Antisemitism and the various forms of Semantical Warfare

Analytische Explikationen & Interventionen

Ein Symposium mit und für Georg Meggle am Fachbereich Philosophie KGW, Universität Salzburg in Zusammenarbeit mit Beatrice Kobow (Berlin) & Daniel Meßelken (Zürich) vom 12. bis 14. Juli 20219

Salzburg 2019, Foto: privat
Symposium Salzburg 2019, Foto: privat

Beteiligte Philosophinnen und Philosophen (mit * = Vortragende)

Wolfgang Balzer (München), Marcel Baumann (Hartheim am Rhein), Kurt Bayertz (Münster), Peter Beck (Kempten), Ansgar Beckermann (Bielefeld), Dagmar Borchers (Bremen), Johannes L. Brandl (Salzburg), Lutz Eckensberger (Berlin), Maria Rosaria Egidi (Rom), Sayed Hassanin Fathi (Kairo), Felix Ekardt* (Rostock), Christoph Fehige* (Saarbrücken), Sascha Benjamin Fink* (Magdeburg), Daniel Friedrich (Münster), Christopher Gauker (Salzburg), Günther Grewendorf (Frankfurt), Thomas Grundmann (Köln), Ulrike Haas-Spohn (Konstanz), Rainer Hegselmann* (Bayreuth), Norbert Hoerster (Reichenberg), Kathrin Hommel (Salzburg), Alfred Huber (Kairo), Christoph Jäger* (Innsbruck), Geert Keil (Berlin), Andreas Kemmerling* (Heidelberg), Michael Kienecker (Paderborn), Sava Kobow-Wedman (Berlin), Nikola Kompa* (Osnabrück), Anna Kusser (Konstanz), Waad Layka (Leipzig), Wolfgang Lenzen* (Osnabrück), Herwig Lewy (Leipzig), Godehard Link (München), Weyma Lübbe (Regensburg), Christoph Lumer* (Siena), Leonhard Menges (Salzburg), Reinhard Merkel* (Hamburg), Ulrich Nortmann (Saarbrücken), Helmut Pape (Bamberg), Alois Pichler (Bergen), Nikos Psarros (Leipzig), Paul Raas (Salzburg), Richard Raatzsch (Wiesbaden), Martin Rechenauer (München), Marga Reis (Tübingen), Florian Rötzer (München), Peter Rohs* (Münster), Eckard Rolf  (Münster), Hans Rott (Regensburg), Sherif Salem* (Kairo), Günter Schenk (Straßburg), Hans Bernhard Schmid (Wien), Hajo Schmidt (Hagen), Rudolf Schüssler* (Bayreuth), Andreas Schütz (Salzburg), Katinka Schulte-Ostermann (Köln), Eckehard Schulz (Leipzig), Stephan Schweitzer (Saarbrücken), Peter Simons (Dublin), Geo Siegwart (Greifswald), Klaus Spiekermann (Kempten), Thomas Spitzley (Duisburg-Essen), Wolfgang Spohn* (Konstanz), Peter Staudacher (Regensburg), Paul Steinhardt (Wiesbaden), Uwe Steinhoff (Hong Kong), Siegfried Steinmann (Leipzig), Reiner Steinweg (Linz), Werner Stelzner (Leipzig), Pirmin Stekeler-Weithofer (Leipzig), Achim Stephan (Osnabrück), Alessandro Topa* (Kairo), Max Urchs (Wiesbaden), Trevor Wedman (Berlin), Helmut Wegenkittl (Salzburg), Ulla Wessels* (Saarbrücken), Klaus Wuttich (Oberbarnim).

P1: Vorträge, mentis
Hrsg. Johannes Brandl/ Beatrice Kobow/ Daniel Messelken
Deadline: 01. Juni 2020

P2: E-Book mit Nachträgen zum Symposium
Hrsg. Johannes Brandl/ Daniel Messelken/ Sava Wedman
Deadline: 01. Dezember 2020