Nachricht vom

Liebe Studierende der Fakultät,

wie Sie wissen, liegt im Wintersemester 2021/2022 trotz der aktuellen Gesamtsituation an der Universität Leipzig derzeit kein Krisenfall vor, da die Lehrinfrastruktur vollumfassend nutzbar ist und die Universitätsbibliothek und die Computerpools geöffnet bleiben.

Es obliegt jedoch den Prüfungsausschüssen, die Undurchführbarkeit von Präsenzprüfungen festzustellen und somit die Rechtssicherheit für die Durchführung digitaler Prüfungen zu gewährleisten. Entsprechende Beschlüsse müssen bis zum 12. Januar 2022 von den Prüfungsausschüssen getroffen und kommuniziert werden.

In der Manteländerungssatzung unserer Fakultät ist die Undurchführbarkeit von Präsenzprüfungen an die Annullierung der Prüfungsleistungen bei Nichtantritt oder Nichtbestehen (ausgenommen hiervon Täuschungsversuche) gekoppelt. Da die Rechtslage sich inzwischen geändert hat, gibt es eine dringende Empfehlung des Rektorats, eine Änderungssatzung zur Manteländerungssatzung auf den Weg zu bringen, die die rechtskonforme Differenzierung zwischen der Undurchführbarkeit einer Prüfung (kein Rechtsanspruch auf Annullierung) und Beeinträchtigung einer Prüfung (Rechtsanspruch auf Annullierung) ermöglicht.

Bitte beachten Sie, dass sich die Beschlüsse der Prüfungsausschüsse in diesem Semester auf die Undurchführbarkeit einer Prüfung in Präsenz beschränken sollen und dass noch im laufenden Semester die geplante Änderungssatzung der Manteländerungssatzung den Fakultätsrat passieren und diese dann auf das Prüfungsgeschehen im Wintersemesters 2021/2022 zutreffen soll.

Für konkrete Fragen zu den einzelnen Prüfungsleistungen kontaktieren Sie bitte Ihre zuständige Prüfungsmanagerin.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, Sie zu informieren, dass wir im letzten Fakultätsrat einen Eilantrag der Studierenden zum Prüfungsgeschehen behandelt haben. Hier finden Sie den Protokollauszug mit den entsprechenden Beschlüssen

 

>> Eilantrag: Empfehlung zur Wiedereinführung der Annullierung von Prüfungsversuchen, Aussetzung der Wiederholungsfristen und Verlängerung von Abgabefristen durch den Fakultätsrat 

 

Beschlussentwurf:

Der Fakultätsrat der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Leipzig empfiehlt den Prüfungsausschüssen der Fakultät, nichtbestandene Prüfungsversuche für das Wintersemester 2021/22 zu annullieren. Hiervon ausgenommen sind Täuschungen und Plagiate.

Abstimmungsergebnis: Ja: 2, Nein: 12, Enthaltung: 1

Der Beschluss wurde nicht gefasst.

 

Beschlussentwurf:

Der Fakultätsrat der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Leipzig empfiehlt den Prüfungsausschüssen der Fakultät, Abgabefristen für Prüfungsleistungen in allen Modulen um 4 Wochen zu verlängern. Ausgenommen sind Klausuren und mündliche Prüfungen.

Abstimmungsergebnis: Ja: 5, Nein: 8, Enthaltung: 2

Der Beschluss wurde nicht gefasst.

 

Beschlussentwurf:

Der Fakultätsrat der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Leipzig empfiehlt den Prüfungsausschüssen der Fakultät, die Wiederholungsfristen von Prüfungen für das Wintersemester 2021/22 in allen Modulen auszusetzen.

Abstimmungsergebnis: Ja: 2, Nein: 13, Enthaltung: 0

Der Beschluss wurde nicht gefasst.

 

 

Prof. Dr. Thorsten Schneider

Studiendekan