Default Avatar

Katharina Hahn

Wiss. Mitarbeiterin

Institut für Kulturwissenschaften
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum H5 1.10
04107 Leipzig

Kurzprofil

Katharina Hahn ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig und Doktorandin im Forschungsbereich Vergleichende Kultur- und Gesellschaftsgeschichte des modernen Europas bei Prof. Dr. Maren Möhring. Für ihr Promotionsprojekt untersucht sie die Stadtbildpolitik deutscher Städte nach 1945.

Berufliche Laufbahn

  • seit 09/2019
    Wissenschaftliche Mitarbeit am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig
  • 04/2017 - 07/2017
    Wissenschaftliche Mitarbeit am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig (Elternzeitvertretung)
  • 10/2015 - 03/2017
    Vorbereitung des Promotionsstudiums und Arbeit als freie Fotografin
  • 07/2003 - 10/2006
    Arbeit als Fotografin

Ausbildung

  • seit 04/2017
    Promotionsstudium
  • 08/2017 - 07/2019
    Promotionsstipendiatin der Wüstenrot Stiftung
  • 10/2006 - 10/2015
    Studium der Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig (mit Elternzeit) - Bachelorarbeit: Illusion und Ideologie. Wirkungen des Panoramas im 19. Jahrhundert und in der Gegenwart, Masterarbeit: "Dresden 1945" im Bilddiskurs
  • 09/2000 - 07/2003
    Ausbildung zur Fotografin

Für ihr Promotionsprojekt untersucht Katharina Hahn die Stadtbildpolitik deutscher Städte nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Entwicklung der städtischen Selbstrepräsentationen zwischen 1945 und 1990 wird dafür am Beispiel von Fotobüchern über Köln und Dresden analysiert. Die Untersuchung dient dazu, einen zentralen Aspekt städtischer Identitätsbildung in Ost- und Westdeutschland exemplarisch nachvollziehbar zu machen. Dabei stehen der Einfluss unterschiedlicher Identitätszuweisungen durch Akteur*innen mit differierenden politischen, wirtschaftlichen oder kulturellen Interessen sowie die Repräsentation moderner Nachkriegsarchitektur im Fokus. Betreuerin der Arbeit: Prof. Dr. Maren Möhring


Forschungsinteressen

  • Wechselwirkungen zwischen Bildern und Gesellschaften
  • Bilddiskurse
  • Stadtgeschichte in Deutschland nach 1945

Bisherige Lehrschwerpunkte in Modulen der Vergleichenden Kultur- und Gesellschaftsgeschichte und der interdisziplinär angelegten Aktuellen Forschung:


  • Fotografie als Quelle und als Praxis
  • Diskursanalyse, visuelle Diskurse
  • Stadtgeschichte (20. Jh.)


  • DDR urban

    BA-Seminar (Modul 06-004-105-1, Einführung in die Vergleichende Kultur- und Gesellschaftsgeschichte) Sommersemester 2022

  • Fotografie und Erinnerung

    MA-Seminar (Modul 06-004-1B1-3 Kulturelle Praktiken in historischer Perspektive, 18.-21. Jahrhundert), Wintersemester 2021/2022

  • Die geteilte Stadt

    BA-Seminar (Modul 06-004-105-1, Einführung in die Vergleichende Kultur- und Gesellschaftsgeschichte) Sommersemester 2021

  • Fotografie und Stadt

    MA-Seminar (Modul 06-004-1B1-3 Kulturelle Praktiken in historischer Perspektive, 18.-21. Jahrhundert), Wintersemester 2020/2021

  • Kalter Krieg in der Stadt?

    BA-Seminar (Modul 06-004-105-1 Einführung in die Vergleichende Kultur und Gesellschaftsgeschichte), Sommersemester 2020

  • Fotografische Bilder als historische Quellen

    BA-Seminar (Modul 06-004-2ABCD-1 Aktuelle Forschung I), Wintersemester 2019/2020

  • Bilddiskursanalyse und kulturhistorischer Vergleich

    BA-Seminar (Modul 06-004-2ABCD-2 Aktuelle Forschung II), Sommersemester 2017