Kultur wird für jeden einzelnen und für die Gesellschaft immer wichtiger. Kulturelle Pluralität, Konflikte und Identitäten fordern uns heraus. Im Studiengang Kulturwissenschaften erforschen Sie alle Facetten der Kultur von der Sub- bis zur Hochkultur – was in der „Kulturstadt“ Leipzig gut möglich ist. Sie studieren Kulturphilosophie, -geschichte, -soziologie und Kulturmanagement und werden breit und kompetenzorientiert ausgebildet.

Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Sozialwissenschaften
  • Studientyp

    grundständig
  • Abschluss

    Bachelor of Arts
  • Lehrsprache

    Deutsch
  • Studienform

    Vollzeit, Teilzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    örtlich zulassungsbeschränkt
  • Regelstudienzeit

    6 Semester

  • Leistungspunkte

    180

  • NC

    1,7

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife

  • Kenntnisse in Englisch auf Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

Inhalte

Das interdisziplinäre Studium vereint die Kulturphilosophie, Kulturgeschichte, Kultursoziologie und das Kulturmanagement. Im Mittelpunkt steht ein „weiter Kulturbegriff“, der nicht nur Hochkultur umfasst: So kann sich „Kultur“ beziehen auf die sogenannte Hoch-, Populär- oder Soziokultur oder auch generell darauf, dass all unser gesellschaftliches Handeln kulturell gedeutet und interpretiert ist und erst dadurch seinen Sinn erhält oder auch auf Gemeinsamkeiten und Abgrenzungen, über die sich gesellschaftliche Gruppen definieren.

Der weite Kulturbegriff befasst sich mit den Bedingungen, Möglichkeiten und Folgen des menschlichen Handelns und sieht dieses als Ausdruck kultureller Prozesse. Sie lernen diese Prozesse sozial-philosophisch, historisch, gesellschaftlich und kritisch zu reflektieren und zu analysieren. Das Studium zeichnet sich daher durch eine umfangreiche fachliche und interdisziplinäre Kompetenzvermittlung aus. Zudem erlernen Sie Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens und sind am Ende des Studiums befähigt, eigene „kulturwissenschaftliche“ Daten zu erheben und auszuwerten. Nach eigenen Interessensschwerpunkten können Sie innerhalb eines großen Wahlbereichs andere Disziplinen mitstudieren und im Bereich der Schlüsselqualifikationen z. B. Sprachkurse belegen und Auslandsaufenthalte an anderen Universitäten realisieren.

Diese Grafik zeigt den Aufbau des Bachelor of Arts Kulturwissenschaften. Der Aufbau ist auch im Textteil beschrieben.

Das Bachelorstudium Kulturwissenschaften wird im Umfang von insgesamt 180 Leistungspunkten studiert.

Es setzt sich aus Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen und der Bachelorarbeit im Kernfach Kulturwissenschaften (90 Leistungspunkte) und einem frei gestaltbaren Wahlbereich oder einem Wahlfach zusammen. Für den Wahlbereich oder das Wahlfach sind 60 Leistungspunkte vorgesehen.

Darüber hinaus werden weitere 30 Leistungspunkte im Bereich der Schlüsselqualifikationen studiert. Letztere können sowohl fachspezifisch, fakultätsintern oder fakultätsübergreifend gewählt werden.

  • Pflichtpraktikum
  • ein Auslandsaufenthalt ist möglich
  • Anrechnung der Sprachkurse als Studienleistung ist möglich

Ein Studienabschluss in Kulturwissenschaften eröffnet Ihnen vielfältige berufliche Möglichkeiten. Arbeitsfelder finden Sie in den Bereichen der Kulturpolitik, Kulturwirtschaft, Kulturvermittlung, aber auch im Wissensmanagement, in der Forschung, in der internationalen Zusammenarbeit sowie im Journalismus. Arbeitgeber unserer Absolventinnen und Absolventen sind insbesondere Kulturinstitutionen, kommunale Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, aber häufig auch (internationale) Unternehmen der freien Wirtschaft, z. B.:

  • Kulturämter, Museen, Theater,
  • Verlage, Presse, Rundfunk, Fernsehen,
  • Institutionen der Erwachsenenbildung, Hochschulen, Forschungseinrichtungen,
  • Kultur-/Sportveranstalter,
  • Stadtfeste, Theater-/Filmfestivals.

Als Kulturwissenschaftlerinnen und Kulturwissenschaftler überzeugen Sie im Beruf mit einem umfangreichen Wissen über gesellschaftliche Prozesse, einer analytischen und kritischen Denkweise, interkulturellen Kompetenzen und der Fähigkeit, Sachverhalte aus diversen Perspektiven zu betrachten.

Der Bachelorabschluss bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, den Master of Arts Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig anzuschließen oder sich für einen anderen Masterstudiengang zu bewerben.

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): ja
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.07.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Beachten Sie unbedingt unsere weiteren Hinweise auf der Seite "Online-Bewerbung".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS (NCU) und 5. FS (zulassungsfrei)
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS (NCU), 4. FS (NCU) und 6. FS (zulassungsfrei)
Bewerbungsfrist (NCU): 02.05-15.07. für Wintersemester; 01.12.-15.01. für Sommersemester
Bewerbungsfrist (zulassungsfrei): 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid, Eignungsprüfung

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Das sagt die Absolventin: Karoline Gil

„Bis heute helfen mir vor allem Soft Skills, die ich aus dem Studium mitgenommen habe.“

Tabea Mager, Foto: privat

10 + 1 Gründe für die Uni Leipzig

Viele Gründe sprechen für ein Studium an der Uni Leipzig. Zehn Studierende erzählen im Video, warum sie hier studieren.

Blick auf den Fahrstuhl im Geisteswissenschaftlichen Zentrum, Foto: Christian Hüller
Etagenblick im Inneren des Geisteswissenschaftlichen Zentrums, Foto: Christian Hüller
Blick durch ein orange gefärbtes Fenster im Geisteswissenschaftlichen Zentrum, Foto: Christian Hüller