Institut

Am Institut für Politikwissenschaft der Universität Leipzig studieren aktuell etwa 250 Personen im Lehramt Gemeinschaftskunde und 400 Personen Politikwissenschaft.

Es ist in zahlreiche weitere Studiengänge grundständig oder über Kooperationsvereinbarungen eingebunden. Das Studium der Politikwissenschaft eröffnet den Zugang zu unterschiedlichsten Berufsfeldern und ist u.a. bei angehenden Journalisten als Beifach beliebt. Alumni des Institutes sind an Schulen, in der politischen Bildung, in Parteien, Stiftungen, bei internationalen Organisationen, NGOs, Medien oder der Wissenschaft tätig.

Regelmäßig werden Exkursionen nach Berlin und Brüssel angeboten. In Projektseminaren und einer Lehrforschungswerkstatt können interessierte Studierende früh unter Anleitung selbst forschen. Die Doktorandenausbildung erfolgt individuell oder im Rahmen strukturierter Programme, wie z.B. im Graduiertenkolleg „Bruchzonen der Globalisierung“, im deutsch-polnischen Promotionsprogramm „The New Europe“ oder im vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst geförderten Promotionsprogramm „East Central Europe in a Transnational Perspective“.

Letzte Änderung: 28. März 2013