Prof. Dr. Rüdiger Steinmetz

Prof. Dr. Rüdiger Steinmetz

Hochschullehrer im Ruhestand

Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft
Zeppelinhaus
Nikolaistraße 27-29
04109 Leipzig

Kurzprofil

Prof. Dr. phil. habil. Rüdiger Steinmetz (Göttingen 1952). 1992-2018 Lehrstuhl Medienwissenschaft und Medienkultur: Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft, jetzt Emeritus. Gründungsdirektor: Aufbau Institut für KMW sowie Lokalradio der Universität Leipzig, "mephisto 97.6". Aufbau internationaler Forschungs- und Lehr-Netzwerke: Universitäten Athens und Penn State (USA); University of Otago, Dunedin, NZ. Seit 2010 Sachverständiger des Medienrats der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM). Kuratorium des Hauses d. Dokumentarfilms, Stuttgart. Forschungsschwerpunkte und Lehre: Geschichte DDR-Fernsehen, Bayerisches Fernsehens; Medienpolitik: „Adenauer-Fernsehen“, „Freies Fernsehen“, Duales Rundfunksystem, Digitalisierung, „Neue Medien“, „Social Media“; Filmgeschichte: DEFA, Dokumentarfilm, Filmästhetik, 3D-Film; Leipziger Dokumentarfilm-Festival; Filmtheorie (Münsterberg); Lokalfernsehen; Film-/Fernsehpublizistik; anwendungsorientierte Medienausbildung; Media Literacy.

Berufliche Laufbahn

  • seit 04/2018
    Emeritus
  • 10/1992 - 03/2018
    Professor für Medienwissenwissenschaft und Medienkultur am Fachbereich Kommunikations- und Medienwissenschaften der Universität Leipzig
  • 03/1993 - 03/1995
    Gründungs- und erster geschäftsführender Direktor des Instituts für Kommunikations- und Medienwissenschaft (IfKMW), 1999 erneut.
  • 10/1979 - 09/1992
    Wissenschaftlicher Assistent Hochschule für Fernsehen und Film (HFF), München: Abteilung Kommunikationswissenschaft und Ergänzungsstudium.
  • 04/1976 - 03/1977
    Lehre im Grundstudium als Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Georg-August-Universität zu Göttingen (Prof. Dr. Jörg Aufermann)
  • 04/1972 - 10/1977
    Freier Mitarbeiter an Lokalausgaben der "Hessisch-Niedersächsischen Allgemeine" (HNA) und "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (HAZ); Beiträge für "Süddeutsche Zeitung", NDR.

Ausbildung

  • seit 10/1977
    Staatsexamen Georg-August-Universität zu Göttingen
  • 04/1972 - 10/1977
    Studium der Wissenschaft von der Politik, Kommunikationswissenschaft und Germa-nistik an der Georg-August-Universität zu Göttingen
  • 12/1977 - 09/1979
    Journalistisches Volontariat Braunschweiger Zeitung und Zeitungsredakteur in Osterode am Harz.
  • seit 04/1983
    Promotion zum Dr. phil. an der Ludwig-Maximilians-Universität, München (Prof. Dr. Dr. Otto-B. Roegele, Prof. Dr. Dieter Grosser)
  • seit 11/1991
    Habilitation an der Philipps-Universität, Marburg

Gremien Mitgliedschaften

  • seit 11/1983
    1983ff. im Studienkreis Rundfunk und Geschichte (heute UT: Netzwerk für Mediengeschich-te und audiovisuelles Erbe): Co-Leiter Doktoranden-Colloquium/Medienhistorisches Forum. Mitglied des Vorstands, (Stv.) Vorsitzender.
  • seit 01/2010
    Jury-Mitglied: Vergabeausschuss ergänzende kulturelle Filmförderung der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM)Mitteldeutscher HörfunkpreisInt. Filmfestival "Schlingel", Chemnitz
  • 12/1986 - 12/2016
    Mitglied im Editorial Board des Historical Journal of Film, Radio&Television der International Association for Media and History (IAMHIST/ Carfax Publishers, Abingdon/UK).
  • 05/2008 - 07/2017
    Studiengangs-Verantwortlicher für den Master-Studiengang "New Media Journalism" an der Leipzig School of Media (LSoM)
  • 03/2015 - 07/2016
    Leiter Zentrum für Medien und Kommunikation (ZMK) der Universität Leipzig, Neuverankerung und -strukturierung.
  • 03/2005 - 12/2010
    Leiter Projektgruppe zur Förderung des studentischen Internet-Fernsehprojekts "NetTV", heute "hochschultv.de".
  • 03/2002 - 12/2017
    2002 – 2017 Entwicklung und Erprobung von KMW-Bachelor- und Master-Studiengängen an der Universität Leipzig.
  • 01/2011 - 06/2017
    PROMOS-Gutachter an der Universität Leipzig für Auslandsstipendien des DAAD.
  • 03/2007 - 07/2009
    Mitglied Vergabeausschuss des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für internationale Magister-, Diplom-, BA- und MA-Stipendien
  • 01/2007 - 12/2013
    2007/2009/2013 Maßgeblich beteiligt an der Entwicklung des Master-Studiengangs Hörfunk (Start: 2007) bzw. des Wahlfachs Hörfunk im BA-Studiengang KMW (seit 2013) und des Master-Studiengangs Kommunikations- und Medienwissenschaft (KMW), Schwerpunkt Film/Fernsehen (Start: 2009).
  • 03/2007 - 08/2009
    Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von UNICATO, dem studentischen Filmmagazin des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR).
  • 06/2006 - 06/2020
    Gutachter für die (Re-) Akkreditierung von Medien-Studiengängen an den Universitäten/Hochschulen: Universität Trier (2006). Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (2007). University of Otago, Dunedin/Neuseeland (2018). Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) „Konrad Wolf“, Potsdam (2020).
  • seit 01/1995
    Herausgeber Reihe „Media Studien“ im Leipziger Universitätsverlag; bisher 19 Bände.
  • 04/1994 - 12/2009
    Mit-Gründer und Programmdirektor von "mephisto 97.6 – das Lokalradio der Universität Leipzig" (Sendestart: 31.5.1995)
  • 06/1994 - 06/2017
    1994 – 1997 Gründungsmitglied der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philoso-phie und Mitglied des Fakultätsrats; ab 2002 erneut Mitglied Fakultätsrat
  • 05/1994 - 07/2017
    1994 – 1998 und 2003-2017 Mitglied des Konzils der Universität Leipzig
  • 01/1993 - 12/1998
    Vorsitzender des Prüfungsausschusses Magister
  • 01/1993 - 12/1997
    Mitglied des Kuratoriums „Haus des Buches“, Leipzig
  • 01/1993 - 12/1995
    Mitglied und teilweise Vorsitzender von sechs Berufungskommissionen am neu gegründeten Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft (IfKMW)
  • 04/1993 - 05/1995
    Leiter einer Initiativgruppe aus Studierenden und Dozenten des Instituts für Kommunikations- und Medienwissenschaft zur Vorbereitung eines Universitätsradios

Forschungen 

  • zur Programm- und Institutionengeschichte des DDR-Fernsehens und des Bayerischen Fernsehens 
  • zur Medienpolitik: „Adenauer-Fernsehen“, „Freies Fernsehen“, Duales Rundfunksystem, Digitalisierung, „Neue Medien“ und „Social Media“
  • zur Filmgeschichte: DEFA, Dokumentarfilm, Filmästhetik, Digitalem Dispositiv (3D)
  • zur Geschichte des Leipziger Dokumentarfilm-Festivals
  • zur Geschichte der Filmtheorie (Hugo Münsterberg)
  • zum Lokalfernsehen (in Sachsen)
  • zur Film-/Fernsehpublizistik
  • zur anwendungsorientierten Medienausbildung und Media Literacy (Medienkompetenz)


Methoden:

  • historisch
  • qualitativ
  • quantitativ
  • Hugo Münsterberg, früher Theoretiker des neuen Mediums Film (1916)
    Steinmetz, Rüdiger
    Laufzeit: 12.2016 - 12.2017
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Medien- und Kommunikationswissenschaft
    Details ansehen
  • Hugo Münsterberg, früher Theoretiker des neuen Mediums Film und Brückenbauer zwischen den USA und dem Deutschen Kaiserreich
    Steinmetz, Rüdiger
    Laufzeit: 10.2010 - 12.2018
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Medien- und Kommunikationswissenschaft; Kommunikationswissenschaft
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Steinmetz, R.; Voigt, C. (Hrsg.)
    Hochschulfernsehen in Deutschland. Zwischen Distributionsautonomie und Einzelkampf; Broschüre zur Tagung vom 28.-29. Juni 2013 (2016)
    Details ansehen
  • Steinmetz, R.; Viehoff, R. (Hrsg.)
    Deutsches Fernsehen Ost : eine Programmgeschichte des DDR-Fernsehens
    Berlin: Verl. für Berlin-Brandenburg. 2008
    Details ansehen
  • Steinmetz, R.; Franke, S.; Langer, E.; Blatter, J.
    The first Film Theory. Hugo Münsterberg’s “The Photoplay” (1916) – Its Roots and Context in Psychological Experiment and Theory
    In: Steinmetz, R. (Hrsg.)
    Film - Theorie - Ästhektik - Experiment. Über Hugo Münsterbergs "The Photoplay - A psychological Study" (1916). Leipzig: Leipziger Universitätsverlag. 2016.
    Details ansehen
  • Steinmetz, R.; Steinmann, K.; Uhlig, S.; Blümel, R.
    Filmmusik mit Originalsequenzen von Eisenstein bis Hitchcock und Wenders: Filme sehen lernen 3. Buch und DVD (2011)
    Details ansehen
  • Steinmetz, R.; Kretzschmar, J.
    Abbruch, Umbruch, Aufbruch: Programme des sächsischen Lokalfernsehens in der Nachwendezeit 1990–1995.
    In: Krüger, U.; Borchers, N. (Hrsg.)
    Transformation der Medien - Medien der Transformation. Frankfurt/M.: Westend . 2021.
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Internationale Tagung
    A Hundred Years of Film Theory. Münsterberg and Beyond: Concepts, Applications, Perspectives
    Medien- und Kommunikationswissenschaft
    Veranstalter_in: Steinmetz, Rüdiger; Kretzschmar, Judith
    29.06.2016 - 02.07.2016
    Details ansehen

weitere Veranstaltungen