Aktuelles

Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft ∙

24.-26.09.19: Konferenz der Leipziger Buchwissenschaft

Zu jedem in der DDR erschienenen Buch existieren mehrere Gutachten, die den Zensor über den Inhalt, die gesellschaftliche Bedeutung und die...

Weiterlesen

B.A. Kommunikations- und Medienwissenschaft ∙

4. Juli: Ausstellungseröffnung »Politische Literatur und Unpolitische Kunst«

Eine Ausstellung zu zwei Verlagsjubiläen: 50 Jahre März Verlag und 100 Jahre Karl Quarch Verlag

Weiterlesen

Wahlfach Buchwissenschaft ∙

Ab diesem Wintersemester: Buchwissenschaft als Wahlfach

Als Wahlfach mit 30 Leistungspunkten stehen ab dem Wintersemester 2019/20 Module der Buchwissenschaft für alle Studierenden mit dem Abschluss Bachelor...

Weiterlesen

Profil

Die Leipziger Buchwissenschaft ruht auf den Säulen Buchtheorie, Buchökonomie und Buchgeschichte. Dabei liegt der wissenschaftliche Schwerpunkt im Bereich historischer und aktueller Buchhandels- und Verlagsforschung.

Schwerpunkte

Jährlich zeigt die Leipziger Buchwissenschaft pünktlich zur Buchmesse in zahlreichen Schaufenstern der Innenstadt schöne Bücher und berühmte Buchreihen. In Zusammenarbeit mit Leipziger Institutionen und Unternehmen wird das Stadtzentrum zum riesigen Open-Air-Buchmuseum. Die Ausstellungen werden von Prof. Siegfried Lokatis und Studierenden der Leipziger Buchwissenschaft kuratiert.

2019 putzte sich die Innenstadt besonders raus: im Kaufhof Die Andere Bibliothek, in der Theaterpassage Inselbücher, in der Leipziger Volksbank den Poetenladen, im Pilot den März-Verlag, in Specks Hof alle Bücher von Galiani. Bei Äsop in der Nikolaistraße sind die schönsten Buchreihen des 2018 verstorbenen Lothar Reher zu sehen, das Spektrum und (in seltener Vollständigkeit) die Weisse Lyrikreihe von Volk und Welt. Rund um die Mädlerpassage dominiert das Rot der Salto-Reihe von Wagenbach. In der Vodkeria und im Hof der Prager Bierstube baumeln bunte Buchumschläge aus der Sowjetunion und der CSSR und erinnern an die internationale sozialistische Buchkultur. Es halfen nicht nur die engagierten Leipziger Geschäftsleute, sondern auch Institutionen wie das Grassi-Museum, das Schauspielhaus, die Antikensammlung und das Ägyptische Museum. Das Naturkundemuseum stellte zur Dekoration der Tierbücher von Matthes und Seitz in der Nikolaistraße sogar ein Hirschgeweih zur Verfügung.

Die Flachware nimmt Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Buches aus einem weiten und pluralistischen Blickwinkel wahr. Von der Buchstadt Leipzig aus wird das Buch als Medium von Kunst, Geist und Geld und innerhalb seiner gesellschaftlichen Kontexte gedacht. Der Titel – Ausstellungsmacher bezeichnen das äußerlich oft wenig spektakuläre Objekt Buch etwas despektierlich gern als „Flachware“ – verweist mit seinen selbstironischen Tönen auf die bewusste Vielfalt der Stimmen und Meinungen.

Leipziglauscht.de ist der offizielle Blog zum Lesefestival „Leipzig liest“. Immer zur Leipziger Buchmesse rezensieren Studierende die Veranstaltungen und präsentieren aktuelle Aspekte des Bücherfrühlings. „Leipzig lauscht“ gibt es seit 2015 und wird von der Leipziger Buchmesse und dem „kreuzer“ unterstützt.

Die Lehrredaktion findet als fakultätsübergreifendes SQ-Modul statt, das jeweils im Wintersemester von der Buchwissenschaft angeboten wird.

Team

Default Avatar

Prof. Dr. Siegfried Lokatis

Universitätsprofessor

Buchwissenschaft
Nikolaistr. 27-29, Raum 3.25
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35721
Telefax: +49 341 97-35739

 Janine Hollmann

Janine Hollmann

Sekretärin

Buchwissenschaft
Nikolaistr. 27-29, Raum 3.26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35720
Telefax: +49 341 97-35739

Default Avatar

Patricia Blume

Wiss. Mitarbeiterin

Buchwissenschaft
Nikolaistr. 27-29
04109 Leipzig

Forschung

Ausgewählte Publikationen ermöglichen einen Überblick unserer Forschung.

Verantwortliche Redaktion. Zensurwerkstätten der DDR

Bislang an eher entlegenen Orten verstreut, versammelt der Band die wichtigsten Studien des Verfassers zu Zensur und Verlagswesen in der DDR.

mehr erfahren

Einrichtungen

Mitten in der Leipziger Innenstadt, in der Hainstraße, durch ein schweres Stahltor und einen verwinkelten Innenhof, führt der Weg in die Herzkammer der Leipziger Buchwissenschaft - einen einmaligen Ort.

Das Bibliotop

Unser buchwissenschaftliches Archiv ist zum Bibliotop herangewachsen. Für unsere Studierenden ein einzigartiger Ort zum Forschen, Entdecken oder einfach nur Lesen – mit direktem Zugriff auf diverse Bibliotheken, Archive und Sammlungen.

mehr erfahren

Kontakt und Anfahrt

 Janine Hollmann

Janine Hollmann

Sekretärin

Buchwissenschaft
Nikolaistr. 27-29, Raum 3.26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35720
Telefax: +49 341 97-35739

Sprechzeiten
Das Büro ist montags, donnerstags und freitags besetzt.

Anfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Die Gesellschaft unserer Freunde und Förderer

mehr erfahren

Die Leipziger Buchwissenschaft bei Facebook

mehr erfahren

Die Leipziger Buchwissenschaft bei Instagram

mehr erfahren
zum Seitenanfang