In diesem Abschnitt finden Sie wichtige Informationen zu Themen wie Anrechnung Ihrer Studienleistungen, Urlaubssemester, Finanzierung und Hilfe beim Ausfüllen von Formularen.

Bewerbungszeitraum für das Sommersemester 2020

Der Bewerbungszeitraum für das Sommersemester 2020 beginnt voraussichtlich im Juni 2019.

Mit ERASMUS+ ist eine Mehrfachförderung im Erasmus-Raum sowohl für ein Studium als auch für Praktika möglich. Studierende haben je Studienstufe 12 Erasmus-Monate, die als Studium und/oder Praktikum absolviert werden können, auch mit Mehrfachaufenthalten.


Weitere Informationen zu einem Studium im europäischen und außereuropäischen Ausland finden Sie auf den Seiten des Akademischen Auslandsamtes, der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie sowie in der Broschüre „Geht raus...“.

Ich habe eine Zusage für einen Erasmus+ Platz bekommen, was muss ich jetzt tun?

Nachfolgend finden Sie die „Wegzehrung“ des Akademischen Auslandsamtes der Universität Leipzig. Darin enthalten ist auf Seite 2 eine Checkliste und alle benötigten Unterlagen.

Wegzehrung und Checkliste

Einige der Partneruniversitäten verlangen einen “Letter of Nomination”. Diesen erhalten Sie von uns nach einer Nominierung von unserer Seite und einer Zusage von Ihrer Seite (diesen Letter of Nomination brauchen Sie auch zum Beantragen eines Urlaubs-Semesters, Auslands-BaföG etc).

Was hat es mit den ECTS-Punkten auf sich?

Mit dem ECTS-Punktesystem sollen Studienleistungen, die Studierende im Ausland erbringen, an der Uni Leipzig verrechnet werden. ECTS-Punkte werden unabhängig von Noten der Prüfungsleistungen vergeben. Sie sollen anzeigen, wie viel Arbeitsaufwand ein Kurs bedeutet.

Wie viele ECTS-Punkte müssen Sie erbringen?

Wir empfehlen pro Auslandssemester ca. 30 ECTS zu erbringen (weniger ECTS haben keinerlei finanzielle Konsequenzen). Dabei können Sprachkurse, die von der Gastuniversität angeboten werden, mit eingerechnet werden. Die ECTS müssen dem Akademischen Auslandsamt (AAA) nach dem Auslandsaufenthalt durch die ECTS-Datenabschrift (Transcript of Records) nachgewiesen werden.

Studienleistungen im Ausland können sowohl für das Kernfach (KMW) als auch für den Wahlbereich erbracht werden. Hauptsächlich soll das Augenmerk natürlich auf KMW liegen.

1. Anrechnung von Studienleistungen im Bachelor KMW

Die verantwortliche Person für die Anrechnung der Studienleistungen des Bachelor KMW ist die Prüfungsausschussvorsitzende, Prof. Dr. Anne Bartsch.
Für die Beratung ist Frau Nina Kopfmann zuständig. Informationen zu Einstufung und Anrechnung von Studienleistungen im Bachelor KMW sowie Kontaktdaten und Sprechzeiten finden Sie hier.

2. Anrechnung von Studienleistungen im Master

Fur die Anrechnung ist der Prüfungsausschussvorsitende des jeweiligen Master-Studiengangs verantwortlich. Bitte setzen Sie sich mit ihm/ihr in Verbindung, um die genauen Modalitäten zu klären.
Erfahrungsgemäß scheint es sinnvoll, alle Pflichtmodule in Leipzig zu absolvieren, so dass im Ausland vielmehr vertiefende bzw. erweiternde Kurse gewählt werden können.

3. Wichtiger Hinweis

Des Weiteren ist es möglich, die Leistungen, welche im Ausland erbracht worden, in Form eines Diploma Supplement im Abschlusszeugnis aufnehmen zu lassen. Bitte wenden Sie sich hierfür an das zuständige Prüfungsamt.

 

Können Sie sich auch Sprachkurse anrechnen lassen?

Es können für den Bereich der fakultätsübergreifenden Schlüsselqualifikationen 10 Leistungspunkte (= 10 ECTS-Punkte) durch den Erwerb von Sprachkompetenz im Rahmen eines Auslandsstudiums erbracht werden. Dafür wird jedoch ein Nachweis in Form einer Prüfung bzw. einer Bescheinigung benötigt, die den Arbeitsaufwand (ECTS-Punkte) und eventuell die Note beinhaltet.


Können Sie sich Sprachkurse, die Sie zur Vorbereitung für ihr Auslandsstudium am Spracheninstitut der Universität Leipzig belegt habe, anrechnen lassen?

Die 10 LP für die fakultätsübergreifenden Schlüsselqualifikationen können durch Sprachkurse am Fachsprachenzentrum abgedeckt werden, sofern das Kursangebot modularisiert ist. Das bedeutet, dass bei den angebotenen Sprachkursen Leistungspunkte vergeben werden müssen und die Kurse mit einer Prüfung abschließen, wo mindestens ein Bestanden/Nichtbestanden festgesellt wird. Weiterhin dürfen noch keine fakultätsübergreifenden SQ in Höhe von 10 LP erbracht worden sein bzw. parallel belegt werden.


Weitere Möglichkeiten der Anrechnung: SQ 32a - Schlüsselqualifikation Internationale Erfahrung

Die „Internationale Erfahrung“, die an einer Hochschule im Ausland gemacht wurde, kann seit dem Wintersemester 2010/11 mit 10 Leistungspunkten als fakultätsübergreifende Schlüsselqualifikation (SQ32a) in Studiengängen an der Universität Leipzig angerechnet werden. Um mögliche Leistungen als SQ32a anerkennen zu lassen, sind folgende Voraussetzungen grundlegend:

  • die Leistungen/Kurse sollten mit dem Learning Agreement/Transcript of Records nachgewiesen werden können
  • die Leistungen sollten noch nicht durch das Prüfungsamt bzw. den Prüfungsausschussvorsitzenden angerechnet worden sein
  • die Veranstaltung sollte mindestens 6 SWS umfassen und mit mindestens 4,0 ('bestanden') absolviert worden sein

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Können Sie ihre Bachelor- oder Masterarbeit im Ausland schreiben?

Derzeit ist es leider nicht möglich die Bachelor- oder Masterarbeit im Ausland zu schreiben, da die Betreuung heir vor Ort stattfinden soll.

Ist es sinnvoll, ein Urlaubssemester zu beantragen?

Wenn Sie nicht möchten, dass ihre Fachsemester weiterzählen, während Sie sich im Ausland befinden, können Sie ein Urlaubssemester beantragen. Auch wenn Sie während ihres Erasmus-Aufenthaltes als beurlaubt gemeldet sind, können Sie sich ihre Auslandsleistungen anrechnen lassen. Eine Befreiung vom Semesterbeitrag erhalten Sie jedoch nur, wenn Sie nachweisen können, dass Sie über den gesamten Semesterzeitraum (Oktober-März bzw. April-September) nicht in Leipzig sind.

Informationen zur Beurlaubung

 

Das Stipendiengeld soll Mehrkosten, die Ihnen durch den Auslandsaufenthalt entstehen, abdecken. Die Höhe der Stipendien wird regelmäßig von der EU neu beschlossen. Da die Zahl der Studierenden, die ins Ausland fahren, erst im Oktober feststeht, kann keiner vorab sagen, wie hoch das Stipendium letztendlich für den Einzelnen ist.
Die finanzielle Unterstützung ist nach Ländergruppen aufgeteilt:

Gruppe 1: 420€/Monat (Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich)

Gruppe 2: 360€/Monat (Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern)

Gruppe 3: 300€/Monat (Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Mazedonien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn)

Mehr Infos dazu finden Sie hier.

Wann bekommen Sie ihr Stipendiatengeld?

Da das Auslandsamt der Universität Leipzig eine sehr große Zahl von Erasmus-Studierenden betreut, braucht es für die Bearbeitung der Stipendienanträge einige Zeit. Studierende, die im Wintersemester ins Ausland gehen, erhalten ihr Geld meist im November/ Dezember. Studierende, die im Sommersemester an einer Partneruniversität studieren, bekommen ihr Stipendiatengeld meist überwiesen, sobald ihr Learning Agreement sowie die Immatrikulationsbescheinigung vorliegt.

Sie sind Stipendiat_in einer Stiftung. Können Sie sich trotzdem für das Erasmus+ Stipendium bewerben?

Ja. Dafür benötigt das Akademische Auslandsamt jedoch ein Schreiben der Stiftung, dass diese Ihnen die Förderung für den Zeitraum des Auslandsstudiums trotz der Zahlung des Erasmus-Stipendiums weder kürzt noch aussetzt.

Wie bekommen Sie Auslandsbafög?

Zusätzlich zu Ihrem Erasmus-Stipendiatengeld können Sie Auslands-Bafög beantragen. Die Kriterien dafür sind anders als beim „normalen“ Bafög. Damit hat das Erasmus-Büro allerdings nichts zu tun. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Hier sind einige wichtige Begriffe und Informationen aufgelistet, die Ihnen beim Ausfüllen von Erasmus-Formularen nützlich sein können.

Erasmus-Code von Leipzig

D LEIPZIG 01

Subject Area Code

32.0

Departmental Co-ordinator (Fachkoordinator)

Prof. Dr. Cornelia Wolf (Institut für KMW)

Institutional Co-ordinator

Dr. Svend Poller (Auslandsamt)

 

Das könnte Sie auch interessieren

International

mehr erfahren

Über ERASMUS+

mehr erfahren

Incomings

mehr erfahren

Für Interessierte sowie Bewerberinnen und Bewerber

mehr erfahren

ERASMUS+ Praktikum

mehr erfahren

Partnerhochschulen

mehr erfahren
zum Seitenanfang