Das Institut für Kulturwissenschaften begrüßt es ausdrücklich und unterstützt Sie gerne bei Ihren Plänen, einen Teil des Studiums im Ausland zu verbringen. Durch die transdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs Kulturwissenschaften bieten sich vielfältige Möglichkeiten.
Fragen zum Bewerbungsverfahren und der Modulanrechnung können Sie bereits vor
Ihrem Auslandsaufenthalt mit Ihrem Erasmus+ Koordinator Thomas Schmidt-Lux klären.
Weitere Informationen erhalten Sie außerdem bei der Stabsstelle Internationales.

zur Vergrößerungsansicht des Bildes: Ein junger Mann sitzt auf einem Stein und guckt in die Ferne auf eine Berglandschaft.
Wagen Sie den Schritt ins Ausland und erweitern Sie dadurch Ihren Horizont. Foto: Colourbox

Erasmus+ Studium

Sie möchten einen drei- bis zwölfmonatigen Studienaufenthalt an einer Partnerhochschule im europäischen Ausland absolvieren? Dann bewerben Sie sich auf eine Erasmus+ Förderung!

Vorteile des Erasmus+ Studiums auf einen Blick:

  • Erlass der Studiengebühren an der Erasmus+ Partnerhochschule
  • länderbezogenes monatliches Erasmus+ Stipendium 

Ein Erasmus+ Auslandsstudium können alle immatrikulierten Studierenden und Promovierenden absolvieren, die ihren Abschluss an unserer Universität anstreben. Bei Antritt des Auslandsstudiums sollten Studierende bereits ihr erstes Studienjahr abgeschlossen haben. 

Bei der Planung Ihres Erasmus+ Studiums im Ausland ist Ihnen Thomas Schmidt-Lux gern behilflich. Vereinbaren Sie dazu einen Termin via E-Mail.

Bitte informieren Sie sich auch auf den Seiten der Stabsstelle Internationales zum Thema Erasmus+ Studium, damit Sie bereits gut vorbereitet zum Termin kommen können.

Bitte sprechen Sie rechtzeitig mit Thomas Schmidt-Lux über Ihre Pläne zum Auslandsstudium, um den Aufenthalt sinnvoll in Ihren Studienverlaufsplan zu integrieren. Wir empfehlen Auslandsaufenthalte ab dem 3. Fachsemester im Bachelor- und ab dem 2. Fachsemester im Masterstudium.

Wie viele Leistungs-/ECTS-Punkte Sie im Ausland erbringen möchten, überlassen wir Ihnen. Die Stabstelle Internationales empfiehlt ein Minimum von 10 LP/ECTS-Punkten pro Auslandssemester. Studierende erhalten das Erasmus+ Stipendium auch, wenn sie die

Summe nicht vollständig erreichen; der Versuch zählt.

1. Studienvorhaben absprechen
Sprechen Sie vor dem Auslandsaufenthalt mit Thomas Schmidt-Lux, welche Kurse der ausländischen Partnerhochschule auf Ihr Studium anerkannt werden können.

2. Eine Studienvereinbarung (Learning Agreement) erstellen

Erstellen Sie die Studienvereinbarung nach Absprache mit Thomas Schmidt-Lux vor Antritt des Auslandsaufenthaltes. Ein Erklärvideo zur Erstellung der Studienvereinbarung finden Sie hier.

Learning Agreement
PDF 230 KB

Für die Anerkennung Ihrer an der Partnerhochschule absolvierten Leistungen gelten folgende Kriterien als Richtwerte:

  • die Lernergebnisse und Kompetenzen sind vergleichbar (genannt in Modulbeschreibung)
  • das Niveau der Studienstufe ist vergleichbar
  • die Kurse passen in das Qualifikationsziel und Studienprofil Ihres Studienganges
  • der zu erbringende Arbeitsaufwand ist vergleichbar

Im Portal für Auslandsaufenthalte finden Sie aktuelle Erasmus+ Studienplätze an europäischen Partnerhochschulen. Bitte geben Sie für die erfolgreiche Suche Ihr Studienfach im Drop-Down-Menü ein. Im Portal finden Sie neben dem Link zur Webseite der jeweiligen Partnerhochschule  auch ein "fact sheet", in dem wichtige Informationen für Ihren Austausch zusammengefasst sind.

Bewerbung am Institut

 

Das Institut für Kulturwissenschaften bietet im Rahmen des Erasmus+ Programms pro

Jahr etwa 20 Plätze für ein Auslandsstudium an.

Sie können Ihr Auslandsstudium aber auch über die Erasmus+ Vereinbarungen anderer

Institute der Universität Leipzig absolvieren. In beiden Fällen rechnet Ihnen das Institut

Ihre Studienleistungen in der Regel vollständig an, so Sie dies wünschen. Die Bewerbung auf ein Erasmus+ Semester findet immer im Januar für das jeweils

folgende akademische Jahr statt. Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Formular auf der Webseite der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie.

Über die genauen Bewerbungsfristen sowie die Online-Bewerbung werden Sie rechtzeitig auf der Instituts- und Fakultätswebseite informiert.

Die Bewerbung für ERASMUS+ Plätze im WiSe 2024/25 und SoSe 2025 beginnt am 11. Dezember 2023 und endet am 5. Januar 2024.

Einzureichen sind folgende Unterlagen:

  • Bewerbungsformular [bitte Vorlage der Stabsstelle Internationales verwenden]
  • Motivationsschreiben/Begründung des Studienvorhabens
  • Sprachzeugnis zur Unterrichtssprache
  • Notendurchschnitt

Nominierung und Bewerbung an der Partnerhochschule

Sie erhalten 4 - 6 Wochen nach dem Ende der Bewerbungsfrist die Nominierungsbestätigung, mit der Sie sich auf ein Erasmus+ Stipendium bei der Stabsstelle Internationales bewerben können. [Ihre Erasmus+ Fachkoordinatorin Name / Ihr Erasmus+ Fachkoordinator Name] gibt Ihre Nominierung an die Partnerhochschule weiter. Im Anschluss erhalten Sie (meist per E-Mail) eine Aufforderung zur Bewerbung, der Sie bitte bis zur angegebenen Frist mit den angeforderten Unterlagen nachkommen.

Registrierung für die Erasmus+ Förderung in der Stabsstelle Internationales

Spätestens drei Monate vor Aufenthaltsbeginn müssen Sie sich online bei der Stabsstelle Internationales für das Erasmus+ Stipendium registrieren. Alle dazu nötigen Schritte und weitere wichtige Informationen finden Sie hier

Erasmus+ Praktikum

Über Erasmus+ haben Sie auch die Möglichkeit, sich ein selbst organisiertes Praktikum fördern zu lassen. Der Anfangs- und Endzeitpunkt des Praktikums sind dabei frei wählbar. Das Praktikum muss mindestens 60 Tage dauern. 

Für fachbezogene Fragen zum Praktikum und der Anerkennung kontaktieren Sie bitte: Uta Karstein unter karstein(at)uni-leipzig.de.

weitere Informationen zum Erasmus+ Praktikum 

Hier sieht man eine Freundin und die Studierende bei einem Footballspieler in West Virgina.

Das ganze Semester war ein Highlight für mich und vermutlich das beste Semester meines Lebens.

Laura Oertel war an der West Virginia University, USA

ARQUS

Alternativ zu Erasmus+ können Sie sich auch über die Arqus-Hoschulallianz an acht verschiedenen Universitäten in Europa für einen Studienaufenthalt bewerben. Die Europäische Hochschulallianz Arqus vereint die Universitäten von Breslau, Granada, Graz, Leipzig, Lyon 1, Minho, Padua und Vilnius. In der Allianz werden Veranstaltungen und Auslandsaufenthalte organisiert, zu denen Mitglieder aller Partneruniversitäten herzlich eingeladen sind.

Bei Fragen zu Arqus wenden Sie sich bitte an die Stabsstelle Internationales. Weitere Informationen zu Auslandsaufenthalten via Arqus finden Sie hier, unter

Fachflexible Austauschstudienplätze.

UTRECHT NETWORK

Alternativ zu ERASMUS+ und der Arqus-Hochschulallianz können Sie auch über das Utrecht Network einen Auslandsaufenthalt planen. Dieses europäische Universitätsnetzwerk fördert die internationale Zusammenarbeit der Mitgliedsuniversitäten. Gemeinsam initiieren sie Konferenzen, Sommerschulen, Workshops, Weiterbildungsangebote und Studiengänge. 

Weitere Informationen und Beratungsangebote zu einem Austausch über das Utrecht Network finden Sie auf den Seiten der Stabsstelle Internationales Fachflexible Austauschstudienplätze.

Auslandsaufenthalt weltweit

Sie interessieren sich für ein Austauschstudium außerhalb der europäischen Grenzen? Dies ist dank bilateraler Vereinbarungen der Universität Leipzig möglich!

Informationen über Partnerhochschulen, Möglichkeiten zur Finanzierung und eine gelungene Organisation für Ihr Studium weltweit finden Sie auf den Seiten der Stabsstelle Internationales.

Die entdecker-App

zur Vergrößerungsansicht des Bildes: Auf dem Bild sieht man im Hintergrund einen jungen Mann, der in seiner Hand ein Smartphone hält. Das Smartphone zeigt er in die Kamera. Auf dem Smartphone ist ein Logo mit dem Schriftzug "entdecker" zu sehen.
Die entdecker-App ist im Google Play Store und im App Store verfügbar, Bild: Universität Leipzig

Die App der Stabsstelle Internationales "entdecker – Abenteuer Ausland" unterstützt Studierende vor, während und sogar nach Ihrem Auslandsaufenthalt. Egal ob Studium, Praktikum, Fach- oder Sprachkurs die entdecker-App ist Ihr mobiler Begleiter für das Abenteuer Ausland. Informieren Sie sich auf unserer entdecker-Website, laden Sie sich die App herunter und starten Sie jetzt mit der Planung.

Das könnte Sie auch interessieren

Studium im Ausland

mehr erfahren

Portal für Auslandsaufenthalte

mehr erfahren

Vor dem Aufenthalt

mehr erfahren