Education is the most powerful weapon to change the world.

Nelson Mandela

Dieses Zitat von Nelson Mandela ist für uns Ansporn, in Forschung und Lehre lokal auszubilden, aber global zu denken und allen Studierenden und Wissenschaftlern ein offenes und inspirierendes Lehren und Lernen in Leipzig zu ermöglichen. Ein Großteil der Forschung und Lehre findet dabei auf Englisch statt, womit wir eine kontinuierliche Internationalisierung von Forschung und Lehre und eine Integration von internationalen Studierenden und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an, besonders aus dem Globalen Süden.

Aktuelles

Liebe Studierende,

wir freuen uns auf das kommende Wintersemester mit Ihnen in Präsenz und begrüßen Sie herzlich im Namen des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und transnationale Politik.

Damit das kommende Semester reibungslos verlaufen kann, bitten wir Sie um die Einhaltung der Coronaschutzmaßnahmen. In den Räumlichkeiten der Universität Leipzig ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. 

Diese Pflicht kann in Seminarräumen, wo der Abstand von 1,5m eingehalten werden kann, entfallen. Bei Präsenzveranstaltungen gilt die Einhaltung der 3G-Regel. Das bedeutet, dass für Präsenzveranstaltungen ein Impfnachweis, Genesenennachweis oder ein tagesaktueller Coronatestnachweis bei dem Lehrpersonal vorzuzeigen ist.

Damit die Veranstaltungen pünktlich beginnen können, bitten wir Sie frühzeitig bei den Veranstaltungen zu erscheinen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und wir freuen uns auf das kommende Semester mit Ihnen.

Foto: Studierende arbeiten im großen Lesesaal der Bibliotheca Albertina

Stellenausschreibung Tutor:in im Basismodul Int. Politik

Für das Sommersemester 2022 sucht der Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und transnationale Politik am Institut für Politikwissenschaft der Universität Leipzig ab 04/2022 eine:n Tutor:in zur Unterstützung des Basismoduls Internationale Politik.

mehr erfahren

Nachrichten

Internationale Tagung, Lehrstunhl für Internationale Beziehungen

International workshop on Peace and Conflict Studies

From 29th November to 1st October, the Chair of International Relations and Transnational Politics held a three-day Author’s Workshop on Peace and Conflict Studies: Perspectives from the Global South.

mehr erfahren

Blog article by Sushobhan Parida

Sushobhan Parida, a Doctoral student at the Chair of International Relations and Transnational Politics, recently wrote an article for the Friedensakademie Blog, based at Universität Koblenz- Landau. This article focuses on the insurgent armed group in India, the Naxalites.

Karte umdrehen
zurückdrehen

Hier geht es zum Beitrag:

COP-26 in Glasgow: Contribution to Amazon Assessment Report

Andres Escobar, Prof. Dr. Stefan Peters from the University of Giessen and other colleagues contributed to chapter 18 of the Amazon Assessment Report released at COP-26 in Glasgow: “Globalization, extractivism, and social exclusion: Country-specific manifestations”.

Karte umdrehen
zurückdrehen

An old agenda renewed or an emancipatory approach?

Ms. Lopera is focusing on the economic reincorporation of former FARC combatants. Together with Prof. Dr. Solveig Richter, they will be researching the architecture of the EU Trust Fund for Colombia, an analysis of the liberal peace model, hybrid peace, and local peace.

 

Visiting Researcher Isabel Lopera

Isabel Lopera and Dr. Solveig Richter, Lehrstuhl für Int. Beziehungen
Karte umdrehen
zurückdrehen

Nähere Informationen zum Projekt

Health and security during the Covid-19 in Colombia

New project of the Chair of International Relations - Health and security during the Covid-19 pandemic in conflict-affected territories in Colombia.

Karte umdrehen
zurückdrehen

Jetzt in Print und Online verfügbar!

 

Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung ist da!

Nachdem das Redaktionsteam der ZeFKo letztes Jahr unter Prof. Dr. Solveig Richter und mit Charlotte Meier nach Leipzig gezogen ist, erschien nun die erste Ausgabe 2021! Mit hochaktuellen #openaccess Beiträgen und einem Kolumbien-Special!

Karte umdrehen
zurückdrehen

Interview mit Solveig Richter und Ralf Leiteritz

 

Proteste in Kolumbien: Interview

Im Zuge der Demonstrationen in Kolumbien kam es zu Gewalt, die laut Medienberichten bereits mehr als 20 Todesopfer gefordert hat. Droht ein Rückfall in den Bürgerkrieg? Die Medienredaktion hat nachgefragt bei Solveig Richter und Ralf J. Leiteritz.

Karte umdrehen
zurückdrehen

Arqus Alliance Academic Debate #5

 

Arqus Alliance Academic Debate #5 with Dr. Solveig Richter

On 17th March, Solveig Richter participated at the Arqus Alliance Academic Debate #5. How scholars from the European University Alliance interpret the European capacities to act according to its economic potential on the international stage and in comparison to other competitors?

Karte umdrehen

Lehre

Studierende sitzen in einem Seminarraum und hören einem Dozenten zu

Unsere Vorlesungen und ­Seminare

Der Arbeitsbereich deckt ein breites Spektrum der IB in der Lehre ab, konzentriert auf die Schwerpunkte Friedens- und Konfliktforschung, Sicherheits- und EU-Außenpolitik, Politische Kommunikation / Populismus und Globaler Süden.

mehr erfahren

Forschung

Ein Graffiti zeigt Bombenflugzeuge, die Herzen abwerfen

Unsere Forschungsschwerpunkte

Wir erforschen am Arbeitsbereich Dynamiken von Gewalt und Frieden in Konflikt- und Postkonfliktgesellschaften, mit einem Schwerpunkt auf transnationale Prozessen in der Nachbarschaft Europas.

mehr erfahren

Veranstaltungen

Gäste schauen auf eine Leinwand und hören einem Vortrag zu

Wissenschaftlicher Austausch & weitere Aktivitäten

Extrakurrikulare Aktivitäten und intensiver wissenschaftlicher Austausch bilden einen wichtigen Schwerpunkt des Fachbereichs. Wir führen regelmäßig Gastvorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops und Konferenzen durch.

mehr erfahren

Team

Mehrere Personen stehen im Kreis und strecken die Hände in die Mitte.

Lernen Sie uns kennen

Wir sind international, interkulturell und interdisziplinär, sprechen fast zehn Sprachen und forschen über nahezu alle Kontinente!

mehr erfahren

Promotion & Post Doc

Eine Gruppe Studierender arbeitet zusammen

Wissenschaftliche Weiterqualifizierung

Die Ausbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist ein zentrales Anliegen des Fachbereichs. Mehrerer Qualifikationsarbeiten sind daher hier angesiedelt und eng in Forschung und Lehre eingebunden.

mehr erfahren

Kontakt

Internationale Beziehungen und transnationale Politik

Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35614
Telefax: +49 341 97-35696