Dr. Daniel Schmidt

Dr. Daniel Schmidt

Wiss. Mitarbeiter

Politische Theorie und Demokratieforschung
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum H3 0.08
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97 - 35623
Telefax: +49 341 97 - 35694

Dr. Daniel Schmidt

Dr. Daniel Schmidt

Wiss. Mitarbeiter

Institut für Politikwissenschaft
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum H3 0.08
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97 - 35623
Telefax: +49 341 97 - 35619

Dr. Daniel Schmidt

Dr. Daniel Schmidt

Research Fellow

Political Theory and Democracy Research
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum H3 0.08
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97 - 35623
Telefax: +49 341 97 - 35694

Dr. Daniel Schmidt

Dr. Daniel Schmidt

Research Fellow

Institute of Political Science
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum H3 0.08
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97 - 35623
Telefax: +49 341 97 - 35619

Kurzprofil

Daniel Schmidt ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Politische Theorie und Demokratieforschung. Er forscht und gibt Lehrveranstaltungen zu Fragen der politischen Anthropologie, der modernen Staatlichkeit und der Herausbildung von Macht-Wissen-Beziehungen in den vergangenen zweihundert Jahren.

Von 2003 bis 2010 war Daniel Schmidt Gleichstellungsbeauftragter der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, 2006 bis 2009 Stellvertretender Gleichstellungsbeauftragter und in 2010 Gleichstellungsbeauftragter der Universität Leipzig.

Von 2006 bis 2011 war er Koordinator des Profilbildenden Forschungsbereichs “Contested Order – Riskante Ordnungen”. Neben seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit ist Daniel Schmidt Studiengangkoordinator, Studienfachberater und Erasmus-Koordinator am Institut.

2014 verlieh ihm der Verein der Freunde und Förderer der Universität Leipzig den Theodor-Litt-Preis für besonderes Engagement in der Lehre.

Fachgebiete

Gesellschaft, Rechtsextremismus, Demografie

Spezialisierungen

  • Staatstheorie
  • Ideengeschichte

Kontaktmöglichkeiten für Medienanfragen

Telefon: +49 341 97-35623
Telefax: +49 341 97-35619