Aktuelles

Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft

Tagung zu Datafizierung in öffentlicher Kommunikation

Am 1. und 2. Februar 2024 findet die Internationale Tagung „Big Data Discourses“ statt. Sie wird veranstaltet von Dr. Charlotte Knorr und Prof. Christian Pentzold von der Professur Medien- und Kommunikationswissenschaft und gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft.

Forschung

DFG bewilligt Projekt zu Plattformisierung öffentlich-rechtlicher Medien

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligt Projekt von Prof. Dr. Sven Stollfuß zu „Plattformisierung öffentlich-rechtlicher Medien: Plattformprinzip, Zielgruppenadressierung und Public-Value-Ansatz am Beispiel des ARD/ZDF-Contentnetzwerks funk“.

Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft

Promotionsstipendiatin der Hans Böckler Stiftung beginnt ihre Forschung am Lehrstuhl

Miriam Welz, vormals externe Doktorandin und Alumna des Instituts für Kommunikations- und Medienwissenschaft, ist seit August 2023 Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung.

Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft

Neuer Besucher im Fellowship-Programm Digital Media and Society

Aljosha Karim Schapals beginnt Arbeit als Gastwissenschaftler an der Professur für Medien- und Kommunikationswissenschaft.

Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft

Unser Institut auf den Jahrestagungen der DGPuK in Bremen und der ICA in Toronto

Im Mai finden gleich zwei große Konferenzen kommunikations- und medienwissenschaftlicher Fachorganisationen statt, zunächst die 68. Jahrestagung der DGPuK vom 18-20. Mai in Bremen, anschließend die 73. Jahrestagung der ICA in Toronto (Canada). Auf beiden Konferenzen ist unser Institut mit Beiträgen…

Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft

Unser Institut auf der 9. European Communication Conference der ECREA

Von 19.-22. Oktober versammeln sich europäische Kommunikations- und Medienwissenschaftler im dänischen Aarhus zur 9. European Communication Conference der europäischen Fachgesellschaft ECREA. Auch Angehörige unseres Instituts sind dort mit Präsentationen aktueller Forschungsergebnisse vertreten,…

Forschungs­profil

Ziel der Forschungsaktivitäten am IfKMW ist es, den medialen und gesellschaftlichen Wandel und seine Folgen zu verstehen, zu erklären und zu gestalten. Dazu bedienen wir uns im Rahmen eines sozialwissenschaftlichen Ansatzes vielfältiger Methoden und theoretischer Perspektiven.

Medienwandel erklären, verstehen und gestalten

Im Zentrum der Forschung am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft steht der Wandel von Medien und Gesellschaft. Im Zuge der Digitalisierung entfaltet dieser Wandel eine besondere Dynamik und hat weitreichende Auswirkungen: auf die demokratische Öffentlichkeit und den Journalismus, auf professionelle Kommunikation in Unternehmen und Organisationen sowie auf den Alltag von Mediennutzerinnen und -nutzern. Ziel unserer Forschungsaktivitäten ist es, diesen medialen und gesellschaftlichen Wandel zu verstehen, zu erklären und mit zu gestalten. Dabei interessieren uns die sozialen, ökonomischen, politischen, kulturellen, historischen und ethischen Dimensionen des Wandels und seiner Folgen.

Vielseitiger sozialwissenschaftlicher Ansatz

Wir verfolgen einen sozialwissenschaftlichen Forschungsansatz, der Theorie- und Methodenentwicklung, Grundlagenforschung und angewandte Forschung vereint. Die mit dem Medien- und Gesellschaftswandel verbundenen Herausforderungen und Potentiale untersuchen wir aus vielen verschiedenen theoretischen und methodischen Perspektiven. Dazu kooperieren wir auch mit anderen Instituten der Fakultät und Universität sowie mit führenden Forschungsinstituten im In- und Ausland.

Forschungstransfer in die Gesellschaft

Wir bringen unsere Expertise in die Gestaltung des Wandels von Medien, Organisationen und Gesellschaft ein – durch Kooperationen mit innovativen Medienunternehmen und Kultureinrichtungen, durch den Austausch mit Entscheidungsträgern der Unternehmenskommunikation sowie durch die Förderung von Medienkompetenz und Teilhabe an der digitalen Öffentlichkeit. Mit unserer Forschung stellen wir außerdem theorie- und evidenzbasierte Grundlagen für politische und organisationale Entscheidungsprozesse sowie für die demokratische Willensbildung in der Gesellschaft zur Verfügung.

Forschungsbasierte Berufsorientierung in der Lehre

Auch in die Ausbildung unserer Studierenden fließen aktuelle Erkenntnisse aus unserer Forschung ein. Die Studierenden erwerben so die theoretische und methodische Kompetenz, den Wandel in Medien, Organisationen und Gesellschaft ihrerseits verstehen, erklären und gestalten zu können. Außerdem sind Lehrforschungsprojekte integraler Bestandteil unserer Forschungsaktivitäten.

Forschen am IfKMW

Ein Stapel alter Bücher, im Hintergrund verschwommen ein Bücherregal.

Publikationen

An den dreizehn Professuren entstehen regelmäßig internationale und nationale Publikationen. Wir bieten Ihnen einen Überblick über die gesamten Publikationen an unserem Institut und über die Publikationen an den einzelnen Professuren.

mehr erfahren

Das könnte Sie auch Interessieren

Professuren am IfKMW

mehr erfahren

Aktuelle Meldungen des IfKMW

mehr erfahren

Einrichtungen am IfKMW

mehr erfahren