Statistische Eckdaten

Der Kreis Lippe im Nordosten Nordrhein-Westfalens wird in der Typisierung ländlicher Räume des Thünen-Instituts (Landatlas) als „eher ländlich / weniger gute sozioökonomische Lage“ kategorisiert. Der Kreis deckt den nördlichen Teil des Teutoburger Walds ab und grenzt im Norden an die Weser.

Die Bevölkerung von 346.970 Personen verteilt sich auf 1.246 km², damit ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 278,4 Personen pro km².

 

 Kreis Lippe

Nordrhein-Westfalen

Deutschland

Fläche in km2

1.246

34.112

357.588

Bevölkerungsdichte / Einwohner je km2

278,4

525,5

233

Bevölkerungszahl

346.970

7.925.570

83.155.031

Auf Basis der Daten des Statistischen Landesamtes Nordrhein-Westfalen und des Statistischen Bundesamtes. Stichtag: 31.12.2020.

Bevölkerungsentwicklung

Die Bevölkerung im Kreis Lippe nimmt seit 2010 ab. Dieser Trend wurde durch die Aufnahme vieler Asylsuchender im Jahr 2015 kurzzeitig unterbrochen, setzte sich aber danach fort. Insgesamt hat die Bevölkerung der Region zwischen 2010 und 2020 um knapp 1,2 Prozent abgenommen, während im gesamte Regierungsbezirk Detmold sowie landes- und bundesweit die Bevölkerung gewachsen ist. Die nachfolgende Grafik zeigt die Bevölkerungsentwicklung des Kreises Lippe im Vergleich zum Bundesland und ganz Deutschland auf.

Altersverteilung

Verglichen mit dem gesamten Regierungsbezirk Detmold, dem Bundesland Nordrhein-Westfalen und der gesamten Bundesrepublik leben im Kreis Lippe besonders viele Menschen über 50. Allerdings gibt es hier auch besonders viele Kinder und Jugendliche unter 18. Der Anteil der Personen zwischen 18 und 29 Jahren ist im Kreis Lippe besonders klein.

Digitale Aktivitäten im Landkreis

Im Kreis Lippe finden mehrere Regionalentwicklungsprozesse statt, in denen auch digitale Beteiligungsverfahren eingesetzt werden. Im Rahmen der Konzepterstellung für die nächste Förderperiode in der LEADER-Region Nordlippe (Gemeinden Dörentrup, Extertal und Kalletal und Stadt Barntrup) wurden Online-Themenworkshops zur Erarbeitung unterschiedlicher Handlungsfelder durchgeführt. Im Rahmen des Projektes SMART COUNTRY SIDE (Kernzeitraum 2016-2019), einem Projekt innerhalb des Handlungskonzeptes OWL 4.0 fanden Dorfkonferenzen in 16 Modellorten statt, aktuell wird das Projekt u.a. mit der Ausweitung des DorfFunks auf weitere Gemeinden fortgesetzt. Der Kreis Lippe verfügt zudem über eine Digitalisierungsstrategie, die Teil des ZUKUNFTSKONZEPTES LIPPE 2025 ist. Im Modellvorhaben SMARTE.LAND.REGIONEN (2019-2024) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ist Lippe mit Fokus auf Bürgerbeteiligung und Ehrenamt sowie Entwicklung der Beteiligungsplattform CONSUL beteiligt.

Lage vom Kreis Lippe in Nordrhein-Westfalen.