Dr. Hendrik Träger

Zur Person

Jahrgang 1981; 2003-2007: Studium (Magister) der Politikwissenschaft, Neueren Geschichte und Informatik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Abschluss mit einer Arbeit über „Die SPD im Bundesrat in den 1950er-Jahren“; 2008-2011: Promotion in Jena mit einer Dissertation über „Die ostdeutschen Landesverbände der fünf Bundestagsparteien und ihre Beziehungen zur jeweiligen Bundespartei (1990-2007)“; 2012/2013: Zusatzqualifikation zur PR-Fachkraft.

Bisherige Tätigkeiten: Wissenschaftliche Hilfskraft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (2007-2008); Promotionsstipendiat der Jenaer Graduiertenakademie (2008-2011); Lehraufträge in Jena (2008-2011, 2014) und der Freien Universität Berlin (2012); 2013-2015 Lehrkraft für besondere Aufgaben bzw. 2015-2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Seit April 2014 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Leipzig; Einbindung in den Forschungs- und Lehrbereich Politisches System der Bundesrepublik Deutschland/Politik in Europa.

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Parteien in Deutschland
  • Wahlen auf EU-, Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene
  • Koalitionsbildung in Deutschland
  • Föderalismus (international) und Bundesrat

Mitgliedschaften und Funktionen

Lehrveranstaltungen, Prüfungen und Abschlussarbeiten

Sommersemester 2019

  • Seminar „Politische Akteure auf der Bundesebene (Lehramtsvertiefungsmodul „Interpretation der Macht“; mit Exkursion nach Berlin)
  • Seminar „Regieren in Koalitionen“ (Lehramtsvertiefungsmodul „Interpretation der Macht“)
  • Seminar „Sachsen im Wahljahr“ (MA-Modul „Legitimation der Macht“)
  • Seminar „Politische Entscheidungsprozesse im Föderalismus“ (Lehramtsvertiefungsmodul „Legitimation der Macht“)
  • Seminar „Landtagswahlen in Sachsen und Thüringen“ (Lehramtsvertiefungsmodul „Legitimation der Macht“)
  • Seminar „Sicherheits- und Verteidigungspolitik in Deutschland“ (BA-Modul „Kontrolle und Risiko“)
  • Seminar „Parteien und Wahlen“ (BA-Modul „Politik und Organisation“)
  • Übung „Politik und Organisation – Bezüge, Probleme und Praxisbeispiele (BA-Modul „Politik und Organisation“)

frühere Semester

  •  Eine vollständige Übersicht meiner Lehrveranstaltungen finden Sie hier.

Staatsexamensprüfungen in den Lehramtsstudiengängen

Der Termin für die mündliche Staatsexamensprüfung wird Ihnen von dem dafür zuständigen Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) mitgeteilt. Um sich optimal auf Ihre Prüfung vorbereiten zu können, kommen Sie bitte rechtzeitig in meine Sprechstunde. Wichtige Hinweise und Literaturtipps zu den einzelnen Teilbereichen der Politikwissenschaft finden Sie im moodle-Kurs “Lehramt Gemeinschaftskunde / Rechtserziehung (/Wirtschaft)”.


Abschlussarbeiten

Die Betreuung beziehungsweise die Zweitbegutachtung von Abschlussarbeiten (Bachelor, Master, Staatsexamen) kann ich gerne übernehmen, wenn das Thema mit meinen Schwerpunkten in der Forschung und Lehre kompatibel ist. Kommen Sie einfach rechtzeitig (also nicht erst wenige Tage) vor dem Ablauf der Anmeldefrist in meine Sprechstunde, damit wir in Ruhe über Ihr Projekt sprechen können.

Publikationen

Monografien und Sammelbände


Aufsätze und Arbeitspapiere

Konferenzbeiträge und Vorträge (Auswahl)

Beiträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

  • “Der Freistaat Sachsen im Jahr 2018 – die politische und gesellschaftliche Situation vor der Landtagswahl 2019”; 30.11.2018; 10. Wissenschaftstagung des “Deutschen Instituts für Sachunmittelbare Demokratie an der Technischen Universität Dresden”.
  • “Rekrutierungsprobleme der Parteien auf der lokalen Ebene – organisatorische Schwächen an der ´Wiege der Demokratie`?”; 15.03.2018; Jahrestagung des DVPW-Arbeitskreises “Lokale Politikforschung”; Universität Bielefeld (zusammen mit Jan Pollex, Osnabrück).
  • “Formelle Mitwirkungsrechte und informelle Praktiken der Interessenpolitik von Kommunen am Beispiel des parteipolitischen Hochkonfliktfeldes Asylpolitik”; 30.09.2016, Drei-Länder-Tagung von DVPW, ÖGPW und SVPW; Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (zusammen mit Astrid Lorenz, Leipzig).
  • “Neue Koalitionen in den Bundesländern: Voraussetzungen für rot-rote bzw. rot-rot-grüne Koalitionen unter Führung der LINKEN”; 25.09.2015, DVPW-Kongress 2015; Universität Duisburg-Essen (zusammen mit Torsten Oppelland, Jena).
  • “Die Parteipolitisierung des Bundesrates – mit besonderer Fokussierung auf die Zeit der Regierung Merkel II (2009-2013)”; 25.10.2013, Jahrestagung des DVPW-Arbeitskreises “Parteienforschung”; Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Vorträge (Auswahl: nur öffentliche Veranstaltungen)

  • “Demokratie ist Kompromiss”; 25.01.2019, Zittau, im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Demokratie ist …?” der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen und des Politischen Bildungsforums Sachsen der Konrad-Adenauer-Stiftung.
  • “Ehrenamt in Politik und Gesellschaft – Wie engagieren sich die Deutschen?”; 27.10.2018, Zwickau, im Rahmen der Veranstaltung “Ehrenamt – aber wie?” des Vereins “Aktiv ab 50 e.V.”.
  • “Politisches und zivilgesellschaftliches Engagement auf der lokalen Ebene: Motive, Möglichkeiten und Praxisbeispiele aus Leipzig”; 26.09.2018, Leipzig, zum “Tag der Seniorinnen und Senioren 2018” der Stadt Leipzig; Vortrag und anschließende Podiumsdiskussion mit Bundesminister a.D. Franz Müntefering und Bürgermeister Prof. Dr. Thomas Fabian.
  • “Deutschland nach der Wahl”; 04.10.2017, Leipzig, im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Grassi Talks Now!” im GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig.
  • “Parteibindung, Kandidaten, Sachthemen, rationales Wählen und soziale Milieus: Konzepte zur Erklärung von Wahlverhalten”; 04.07.2017, Universität Leipzig.
  • “Das Wahlsystem und seine Auswirkungen auf Wähler und Parteien”; 11.04.2017, Friedrich-Schiller-Universität Jena.
  • “Was geht konkret? – Demokratie, Neutralität und Courage in Politik und Verwaltung”; 19.09.2016, Bautzen, im Rahmen der “1. Bautzener Demokratiewochen”; Vortrag und anschließende Podiumsdiskussion u.a. mit Oberbürgermeister Alexander Ahrens.
  • “Innerparteiliche Basisdemokratie”; 08.04.2015, Universität Leipzig.

 

Zurück zum Forschungs- und Lehrbereich Politisches System der Bundesrepublik Deutschland/Politik in Europa

Zurück zu Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Letzte Änderung: 14. Mai 2019